Welpe vom Züchter / Tasso Anmeldung

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

TheDogGirl

Stammuser
Danke für die Info @RosAli

1982 - boh, dann gibt es die ja schon echt lange. In der Zeit mit Alfke war das nie ein Thema, den anzumelden - warum auch immer 🤨 Im Nachhinein war das schon auch fahrlässig, muss ich mir eingestehen😕
Denn der ist mir ja durchaus gerade in jungen Jahren öfter mal durchgegangen, wenn er seine Renn-Flashs gekriegt hat... 😵
Aber wirklich lange weg, also vermisst, war er nie.
Trotzdem bin ich froh, dass mir die Existenz von Tasso jetzt bewußt ist.
Lani hatte ich sofort gemeldet, als sie bei mir eingezogen war.
 

TinaH

Stammuser
Erster Hund
Neo/PdAE (2009)
Zweiter Hund
Willow/PdAE (2011)
Dritter Hund
Smilla/´PdAE (2015)
Wenn ich Züchter wäre würde ich meine Welpen auf mich bei Tasso anmelden und anbieten, dass wir die Ummeldung bei Abholung der Welpen zusammen machen können. Falls dann ein Welpenkäufer keine Lust/keine Zeit hat oder die Ummeldung auf sich vergisst kann der Hund dem Züchter zugeordnet wenn er mal verloren geht. (Falls das alles problemlos möglich ist.)
Das hatte ich auch schon überlegt, allerdings liegen bei mir zwischen chippen und abholen meist nur 2 oder 3 Tage.
Dann würde ich, glaub ich, eher darauf bestehen, direkt beim Abholen hier anzumelden.

Aber bisher bin ich mit meiner Whatsapp Gruppe und der Erinnerung/Nahfrage immer gut gefahren. Meine Welpen waren bisher alle innerhalb 1 Woche bei Tasso gemeldet.
 

Schnaufnase

Stammuser
Erster Hund
Motte 2000-2017
Zweiter Hund
Dina *2009
Bei Motte damals hat das Tierheim die Meldung bei Tasso für mich gemacht. Die haben mir das Formular zum ausfüllen gegeben und dann an Tasso geschickt. Die sagten damals, dass es wohl schneller ginge, wenn sie das machen, aber ich vermute immer noch, dass das eine Ausrede war. ;)

Vielleicht wäre das auch eine Option für Züchter? Die Meldezettel beim Unterschreiben des Kaufvertrags dabei haben, ausfüllen lassen und selbst an Tasso/Haustierregister schicken. Dann können die Welpenkäufer es nicht "vergessen" und die Hunde sind auf jeden Fall richtig registriert.

*schäm* Dina ist noch gar nicht registriert, jedenfalls auf mich bzw. nicht bei Tasso und Co. Nur hier beim Ordnungsamt und das nützt ja nur, wenn sie im Fall der Fälle Stadtgebiet bleibt. Das wollte ich machen, wenn ich den Chip auslesen lasse (man weiß ja nie ... am Ende stimmt die Nummer gar nicht, weil irgendwer das mal falsch abgeschrieben hat) aber das habe ich beim TA vergessen.
 
Es gibt auch noch FINDEFIX vom Haustierregister. Funktioniert genauso wie TASSO. Ich habe alle meine Tiere bei beiden angemeldet. Kostet nichts, früher bekam man beim Haustierregister sogar noch einen Gutschein für Fressnapf....
Ich habe das mit den Anhängern für die Hunde so gelöst, (sie müssen ja auch die Steuerplakette tragen, das Material ist so billig, das es schnell durchgescheuert ist und eine Neue Geld kostet) es gibt fürs Halsband kleine Taschen, die mit einem Gummiband übergezogen wird, da klappert nichts, da habe ich noch den Namen von meinem Hunden und die Telefonnummer reingepackt.
Angemeldet habe ich das per Internet, der Tierarzt hätte das auch für mich erledigt. Er hat kontrolliert ob die der Chip und die eingetragene Nummer im EU Pass auch übereinstimmt. Bei einer neuen Katze hat er das gleich nach dem Chippen erledigt.

Die Registrierung bei TASSO und FINDEFIX ist kostenlos, weshalb müsst Ihr was bezahlen? Oder meint Ihr die Anmeldung bei der Gemeinde?
 

Amica

Stammuser
Erster Hund
Ronja, Kl.M. (+2016)
Zweiter Hund
Lucy, Aussie (*2015)
Dritter Hund
Rico, Kooiker(*2016)
Die Registrierung bei TASSO und FINDEFIX ist kostenlos, weshalb müsst Ihr was bezahlen? Oder meint Ihr die Anmeldung bei der Gemeinde?
Wenn man in Niedersachsen lebt, muss man seinen Hund ins Niedersächsische Zentralregister eintragen lassen (zusätzlich zur Anmeldung bei der Gemeinde und zusätzlich zur freiwilligen Tasso-Anmeldung) und diese Eintragung kostet Geld. Blöderweise dient das Zentralregister aber nicht dem Auffinden vermisster Hunde, sondern lediglich der Feststellung der Gefährlichkeit von Hunden.🙄 Sprich, Beißvorfälle und daraus folgende Konsequenzen (Leinen-/Maulkorbzwang o. Ä.) werden dort ggf. eingetragen.
 

Haylee

Newbie
Erster Hund
DSH -Aussi Amber(13)
Zweiter Hund
XMechelaar Haylee18W
Dritter Hund
PflegiBoxer Tosia10
Meine Hunde habe ich alle selbst angemeldet egal woher sie kamen. Die Pflegis registriere ich auf mich und bei Auszug wird geklärt wer es ummeldet
 

Anyu

Newbie
Erster Hund
Anyu/Cocker-Setter/0
Einmalig, oder?

In Hessen gibt es das nicht. Ich finde aber eine zentrale Meldestelle mit Pflicht nicht schlecht... Es werden so oft Hunde gefunden, die zwar gechipt sind aber nicht registriert - warum? Ein Adressanhänger kann sich fast jeder Hund "auf der Flucht" abstreifen oder so. Aber den Chip erst mal nicht.

Wobei mir dan wieder einfällt, wie viele Hunde ich schon ohne Halter gefunden habe, wo noch nicht mal ne Tel.-Nummer dran war... Und ich lass schon wieder neue Marken gravieren^^
Die Registrierung im Zentralenregister bringt dir nur nichts bei einem Hund der weg laeuft. Das Zentraleregister ist die reinste Abzocke.

Die registrierung bei Tasso ist sinnvoll, dort sind 90% der Haustiere dort registriert, und erfuellt einen Zweck. Das Zentralregister ist lediglich dafuer da Statistiken aufzustellen und Listenhunde zur Kasse zu bitten.

 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben