1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Was Welpen wirklich brauchen

Dieses Thema im Forum "Welpen & Junghunde" wurde erstellt von Bubuka, 19. Dezember 2015.

  1. Bubuka

    Bubuka Stammuser

    Beiträge:
    8.519
    Geschlecht:
    weiblich
    Kommt ein Welpe in seine neue Familie, sind die ersten Fragen, die in Foren gestellt werden:

    Wie bekomme ich den Welpen schnell stubenrein?
    Wie gewöhne ich ihm das Beißen ab?
    Wie kann ich ihm abgewöhnen, alles ins Maul zu nehmen und anzuknabbern?
    Wie bekomme ich den Welpen zur Ruhe?
    Wie gewöhne ich ihn an das Alleinesein?
    Wie bringe ich ihm erste Kommandos bei?


    So wird der junge Welpe von Anfang an in eine "Zwangsjacke" gesteckt, die ihn daran hindert, ein Welpe zu sein.

    Die Bedürfnisse des Welpen werden übersehen und teilweise absichtlich ignoriert, weil er ja nicht verwöhnt werden soll und weil es anstrengend ist, einen lebhaften Welpen zu haben.

    Dabei ist es für die Entwicklung des Welpen von immenser Bedeutung, dass er erstmal einfach Welpe sein kann.

    Ein Welpe bringt von Natur aus alles mit, um sich zu einem wundervollen sozialen Wesen zu entwickeln.
    Man muss nur auf die Bedürfnisse des Welpen achten und ihm gestatten, Welpe zu sein.

    Welpen müssen lebhaft sein, viel spielen und toben, alles in die Schnauze nehmen um die Welt kennenzulernen. Sie brauchen einen Hundehalter, der ihnen das Leben mit Gelassenheit und Humor zeigt.
    Sie brauchen Körperkontakt, Sicherheit und Geborgenheit.

    Erziehung und Tricks lernen (Sitz, Platz, Fuß) sind absolut nachrangig und haben noch Zeit.
    Ein Welpe sollte nicht ständig "Pfui und Aus" hören, weil er das Gefühl bekommt, er macht alles falsch.
    Mit Umsicht und Vorausschau kann man den Welpen auch ohne Schimpfen lenken.

    Aus der Verhaltensforschung:


    http://www.kynologos.ch/downloads/Lust_am_Lernen_Teil2.pdf

    - - - Aktualisiert - - -

    Für die Entwicklung des Welpen ist es von größter Bedeutung, dass er sich bewegen kann und aktiv die Umwelt erkunden kann. Dies geht nur ohne Leine.
    Der Welpe muss seinen Körper kennenlernen, seine Koordination und Körperwahrnehmung schulen.
    Er muss die Welt begreifen lernen, indem er alles in die Schnauze nehmen kann.

    Der Welpe muss sich als Teil dieser Welt verstehen lernen.


    http://www.kynologos.ch/downloads/Lust_am_Lernen_Teil2.pdf

    - - - Aktualisiert - - -

    Welpen müssen rennen, toben, klettern, springen, buddeln und raufen dürfen.
    Ideal ist es, wenn sie andere Welpen zum Spielen haben.

    Das Spiel und die Bewegung haben eine wichtige Funktion - es wird das motorische Gedächtnis ausgebildet und das soziale Verhalten gelernt.
    Hierfür stehen nur kurze Zeitfenster zur Verfügung, die nicht verpasst werden sollten.

    Aus der Gesundheitsforschung bei Kindern ist dies schon länger bekannt. Man kann dieses Wissen auch auf Welpen übertragen:

    https://www.lzg-rlp.de/service/gesundheitstelefon/text/artikel/186/?no_cache=1
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2015
  2. T S
    Bubuka

    Bubuka Stammuser

    Beiträge:
    8.519
    Geschlecht:
    weiblich
    Immer wieder werden Welpenhalter verunsichert, weil Welpen sich angeblich nicht zu viel bewegen dürfen.
    "Die Knochen sind ja noch so empfindlich."

    Natürlich soll man keine langen Spaziergänge mit einem Welpen machen, bei denen er folgen muss, weil er nicht zurückbleiben will.

    Aber bewegen darf sich ein Welpe, wenn er die Dauer selbst bestimmen kann.
    Welpen kennen ihre eigenen Grenzen sehr gut.

    Die Bewegung ist wichtig für einen gesunden Aufbau der Knochen, Gelenke, Bänder, Sehnen und Muskeln.
    Auch Herz und Kreislauf werden durch Bewegung trainiert.

    Nach den neuesten Erkenntnissen ist ein Bewegungsmangel sogar schädlich für die Gelenke.



    http://tierarzt-sinntal.de/ganganalyse-des-hundes-neue-erkenntnisse-mit-modernster-technik/
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2015
  3. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    10.444
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Hans, Boxer
    Zweiter Hund:
    Paul, Boxer
    Danke für diesen schönen Beiträge, Bubuka! :zustimmung:
     
  4. bangkaew

    bangkaew Gesperrt

    Beiträge:
    639
    Ort:
    Am Golf von Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    @ Bubuka,

    ein sehr guter Beitrag:zustimmung:
     
  5. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    6.987
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Zweiter Hund:
    Jasmin/Yorkiemix
    Ein klasse Beitrag :zustimmung:
     
  6. Benutzer585

    Benutzer585 Gast

    Beiträge:
    18.100
    Bravo, genauso geht man mit Welpen um.:zustimmung:
     
  7. Kati1996

    Kati1996 Stammuser

    Beiträge:
    1.310
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Sparky/Border (12)
    Zweiter Hund:
    Loki/DSFD (7)
    Dritter Hund:
    Ivo/Dobermann (8)
    Vierter Hund:
    Timmy/Border-Mix (7)
    Ein toller Beitrag, Danke Bubuka:zustimmung2:
     
  8. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    4.749
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Ja, wirklich gut.:zustimmung:
     
  9. Marcel89

    Marcel89 Stammuser

    Beiträge:
    735
    Ort:
    Welzheim
    Erster Hund:
    Moshpit, Amstaff-Mix
    Zweiter Hund:
    Baba, OEB/AmBull Mix
    Perfekt zusammengefasst! :zustimmung:

    :danke:
     
  10. T S
    Bubuka

    Bubuka Stammuser

    Beiträge:
    8.519
    Geschlecht:
    weiblich
    Freut mich, dass es euch gefällt.
    Nun hoffe ich, dass viele neue Welpenbesitzer das auch beherzigen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com