1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Was haltet ihr von diesem halbfeuchten Futter?(als Leckerlie)

Dieses Thema im Forum "Hundefutter" wurde erstellt von Entenwackele, 28. Februar 2018.

  1. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Ich bräuchte Eure Meinungen zu einem halbfeuchten Futter,weil ich mich mit halbfeuchtem Futter so gar nicht auskenne(habe es noch nie gefüttert).
    Ich habe es durch Zufall entdeckt,es ist eigentlich ein Hauptfutter für Hunde kleiner Rassen,aber die Fütterung meiner Fellnase will ich gar nicht ändern,sondern ich würde es zwischendurch gerne als weiche Leckerlies geben,weil meine Fellnase sonst keine weichen Leckerlies verträgt,und es eine schöne Abwechslung für ihn wäre,ausserdem wäre es für mich eine Alternative zu den Reinfleischwürsten für den Dummy.
    Von der Zusammensetzung her konnte ich davon ausgehen,dass meine Fellnase es verträgt,also habe ich heute mal ein paar Brocken versucht,und er verträgt es scheinbar sehr gut.
    Allerdings bin ich selbst ehrlich gesagt nicht so überzeugt davon...
    Hier erstmal die Zusammensetzung:
    Zusammensetzung:
    72%frisches Hähnchenfleisch und tierische Nebenerzeugnisse(Leber),17%Kartoffel,Erbsenprotein,Rübenschnitzel entzuckert,Vitamin-und Spurenelementvormischung,Hefe extrahiert,Lachsfischöl
    Analytische Bestandteile:
    26% Rohprotein 16%Rohfett 3,5%Rohfaser,7,8% Rohasche max.20%Feuchtigkeit 1,5%Phospor 1,5% Calcium
    Technologische Zusatzstoffe:
    Tocopherolhaltige Extrakte natürlichen Ursprungs,Kaliumsorbat,Calciumpropionat

    ...hört sich für mich eigentlich rein von der Zusammensetzung her gut an(wobei ich mich wie gesagt aber mit halbfeuchtem Futter nicht auskenne),allerdings riecht das Futter sehr unangenehm,und sieht nicht sehr "natürlich" aus,was mich abschreckt.

    -Was meint ihr zur Zusammensetzung?Hochwertig oder nicht?
    -Und dann noch die Frage nach der Menge...als Hauptfutter gibt man davon 80-110 gramm pro kilo Körpergewicht,mein Hund würde also als Hauptmahlzeit in etwa so ein Tütchen bekommen...da ist es doch eigentlich viel zu gehaltvoll,um es als zusätzliche Leckerlies zu nutzen,oder?
     
  2. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    8.914
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Das klingt doch eigentlich nicht schlecht.
    Je nachdem wieviele Leckerlis du gibst, solltest du es vom normalen Futter abziehen. Besonders gehaltvoll finde ich es mit 80 bis 110 gramm pro Kilo Körpergewicht aber nicht.
     
    Entenwackele gefällt das.
  3. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.601
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    BB
    Ich finde die Menge erschreckend.Bei einem 10 kg Hund wären das immerhin 1100 g. Normal sind (bei TF z.B.) bei einem 10 kg Hund 150 g (Wolf of Wilderness). Für ein kg sind 30 g angegeben. Dann steht da 72% Hähnchenfleisch und tierische Nebenprodukte. Wieviel davon ist Hähnchenfleisch? Mich würde auch der Zucker (Rübenschnitzel) stören.Es wird immer entzuckert geschrieben, ist aber trotzdem noch eine Menge Zucker als Lockstoffe drin.Dann werden die Zusammensetzungen nicht einzeln aufgeführt, sondern zusammengefaßt. Schönes Verwirrspiel (oder Versteckspiel?) für den Käufer. Als Futter würde ich es nicht geben, als Leckerchen würde ich sehr sparsam damit umgehen.
     
    Entenwackele und Hanca gefällt das.
  4. Hermelin

    Hermelin Stammuser

    Beiträge:
    1.442
    Ort:
    Franken
    Erster Hund:
    Hermes / Whippet
    Zweiter Hund:
    En-Lil / Whippet
    Ich glaube das ist pro 10kg ;)
     
    Schnaufnase und Entenwackele gefällt das.
  5. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    8.914
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Wenn es wirklich 80 bis 110 Gramm pro Kilo Körpergewicht wären, wäre es nämlich kein bisschen gehaltvoll.
    Ich denke auch eher, dass es pro 5 oder 10 Kilo ist. Dann muss man es halt abziehen. Das sollte man bei kleinen oder zu Übergewicht neigenden Hunden und Leckerlis eh. Auch Leckerlis die nur aus Getreide bestehen, haben es vom Fettgehalt her oft in sich.
     
    Entenwackele gefällt das.
  6. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Erstmal danke für Eure Antworten :)

    Ja,natürlich,pro zehn kilogramm Hund!Da fehlt die null hinter der eins !Sorry :oops::oops::oops:
    Weil mir 80-110 gramm pro zehn kilogramm Hund wenig vorkommen,bin ich ja davon ausgegangen,dass es sehr gehaltvoll ist...
     
  7. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Da wäre ich jetzt voll drauf reingefallen...dass nicht genau aufgeführt ist,wieviel Hähnchenfleisch und wieviel Leber ist,hat mich auch gestört,weil mir das immer wichtig ist,dass alles genau deklariert ist-aber ich dachte Hühnerleber ist ja auch gut....aber Du hast recht,theoretisch muss da nur ganz minimal Hühnerfleisch drin sein,und der Rest Leber...nur ist ja nicht eindeutig ob Hühnerleber...aber beim lesen versteht man(zumindest ich)es so.
    Ich wäre auch davon ausgegangen,dass das Futter entzuckert ist...

    Als Hauptfutter war es wie gesagt nie gedacht,wenn,dann als Leckerlie,dass er auch mal "was anderes hat...

    Mh,das mit dem abziehen ist bei uns nicht so leicht.
    Er bekommt ja keine abgemessene/abgewogene Futtermenge pro Tag,sondern hat TroFu immer zur Verfügung,und bekommt mittags noch zusätzlich eine Portion Nassfutter oder selbst gekocht.
    Funktioniert sehr gut,er frisst (inkl. Leckerlies und Kauartikel,die aber natürlich ich portioniere;)) nur das was er wirklich braucht.Ist er satt,bleibt es stehen/liegen.
    Im Dummy ist normalerweise eine Mischung aus (überwiegend)TroFu und Reinfleischwurst,bzw.im Sommer kleines/kleingemachtes getrocknetes Fleisch (da wird die Wurst schnell unangenehm:confused:).
    Mittags bekommt er dann noch eine kleine Portion,die er mal frisst,mal nur pickt oder stehen lässt,jenachdem wie satt er ist.

    Daher wüsste ich ehrlich gesagt nicht,wie ich die halbfeuchten Leckerlies von der Futtermenge abziehen sollte :-/
    Bzw.welche Menge zum TroFu angemessen wäre.
     
  8. Sanshu

    Sanshu Stammuser

    Beiträge:
    18.975
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Alzey-Worms
    Erster Hund:
    Alcantha/Aussie
    Zweiter Hund:
    Aiden im Herzen
    Dritter Hund:
    Baasies/Border
    Vierter Hund:
    Jaano/Border
    Wenn er eh nur das frisst was er braucht würde ich erst mal nichts abziehen und schauen was passiert
     
    Entenwackele gefällt das.
  9. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Mh,ich schätze als Leckerlies eignet sich das Futter insgesamt einfach nicht für uns,ich werde das restliche Tütchen heute mittag mit etwas Pferdefleisch vermischen,dann ist es verputzt und gut ist ;)
    Nochmal kaufen werde ich es allerdings dann doch eher nicht...wir sind schon oft mit dem Dummy zugange,und testen,ob er davon dick wird oder nicht,muss ich nicht unbedingt;)-und Zucker im Futter will ich auch nicht haben,da habe ich mich wirklich von den "entzuckerten"Rübenschnitzeln blenden lassen-und als seltenes Leckerlie lohnt es sich dann nicht wirklich,da würde er ja ewig an der Tüte fressen,und ich fürchte irgendwann ist das Futter,trotz Verschluss,dann doch nicht mehr halbfeucht :-/
    Schade,aber dann muss eben doch etwas fettarmer Käse als besonderes,weiches Leckerlie zwischendurch herhalten.Ich glaube meine Fellnase hat kein Problem damit :D;)
    Danke trotzdem (nochmal) für Eure Tipps,bzw.Eure Meinung dazu.
    Wen es interessiert,welches Futter es ist:
    Lottis Häppchen Fresh Chicken Mini
    (Ich habe es in den Spoiler gepackt,weil ich nicht wusste,ob ich die Marke einfach "öffentlich"schreiben darf)


    Eine Frage habe ich dann aber doch noch,ist bin schon jemand,dem der optische und geruchliche Eindruck(natürlich nach der Zusammensetzung)eines Futters wichtig ist...ist es üblich dass halbfeuchtes Futter/halbfeuchte Snacks so stark(für mich unangenehm)riechen?
     
  10. Sanshu

    Sanshu Stammuser

    Beiträge:
    18.975
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Alzey-Worms
    Erster Hund:
    Alcantha/Aussie
    Zweiter Hund:
    Aiden im Herzen
    Dritter Hund:
    Baasies/Border
    Vierter Hund:
    Jaano/Border
    Also das halb feuchte was ich hatte platinum und macs haben gerochen aber ich fand es nicht unangenehm
     
    Entenwackele gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com