1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Warum wird ein "Nein" nicht akzeptiert ?

Dieses Thema im Forum "Hundehaltung" wurde erstellt von Benutzer526, 15. Juni 2012.

  1. Jazzy

    Jazzy Newbie

    Beiträge:
    92
    Ort:
    Kiel
    Erster Hund:
    Amy / Mix (Sep.11)
    Oh ja, solche Streichelattacken hatten wir auch schon öfter :wuetend10:
    Aber die eine hat mich tatsächlich so sehr aufgeregt das ich das nun auch mal niederschreiben möchte.

    Ich bin Selbstständig und habe Amy meißtens mit zur Arbeit.
    Mein Hund war noch nicht lange bei mir und es war die erste Begegnung zwischen ihr und meiner Kundin.
    Die Tür ging auf und bevor ich sie begrüßen konnte schwirrte sie mit den Worten "Oh ein Hund" an mir vorbei. Es folge ganz viel "naaaaaaaaaa du......eideidei.... und uuuuuuuuh wie süß"

    Sowei so gut, ich sie gebeten Amy nun bitte zur Ruhe kommen zu lassen und meinen Hund auf die Decke geschickt (wo sie sich ohne murren zusammen rollte)
    Ich geh in die Küche ein Glas Wasser für meine Kundin holen und höre plötzlich ein flüstern hinter "ja, komm doch mal her.... komm knuddeln.... ja nun komm doch mal.... ja fein"
    Ich wieder zurück meine Kundin ermahnt sie soll das doch BITTE lassen.
    Als ich aus der Küche zurück kam hockte sie vor Amys Decke. Da hatte ich wahrscheinlich schon einen echt roten Kopf :mad: und musste einige mal schlucken.

    Nach getaner Arbeit hole ich die Jacke meiner Kundin, dreh mich um und da steht meine Kundin mit MEINEM Hund auf Ihrem ARM :wuetend10::wuetend10::wuetend10:

    Hallo.......?!? Da bin ich denn doch lauter geworden!!!

    Jetzt habe ich zwar eine Stammkundin weniger, aber alle anderen Akzeptieren was ich sage und Amy ist ein Super Studio-Hund geworden!!!
     
  2. Mone90

    Mone90 Stammuser

    Beiträge:
    2.436
    Erster Hund:
    Fiete / Labrador *2012
    Ich hatte auch schon Leute, die die paradoxen Worte "Aber der ist doch so lieb" sagten, nachdem ich sie gebeten habe, meinen Hund nicht anzufassen.
    Es hat doch nichts damit zu tun, dass er böse ist...Bei ihm achte ich auch streng darauf, dass er von Fremden nichts zu Fressen bekommt. Bei meiner Hündin war ich da nachsichtiger. Es hatte zwar keine Konsequenz, wie dass sie dann immer gebettelt hat, fortan möchte ich das aber doch unterbinden.
     
  3. T S
    Benutzer526

    Benutzer526 Gast

    Beiträge:
    15.130
    Stimmt, das ist mir auch schon ganz oft aufgefallen:

    "Bitte nicht anfassen, er mag das nicht..."
    "Ja aber warum denn ? Gell, du bist doch sooo ein lieber Hund..." meistens dann noch schön mit vorbeugen und Hand ausstrecken. :wuetend2:
     
  4. waldeule

    waldeule Stammuser

    Beiträge:
    132
    Erster Hund:
    Jack Russel
    Zweiter Hund:
    Rhodesian Ridgeback
    .... und die Hand immer schön auf das Köpfchen - ohne Vorwarnung, am Besten noch im Stand herunterbeugen und direkt los - da kann man sich den Mund fusselig reden. Am Ende heißt es immer: "Aber er ist doch lieb - was hamm se denn?? Der tut doch garnix..." oder "Der riecht meinen - ich kenn mich da aus!"
    Nee, zum Glück tut er nichts, aber das er zurückweicht, die Hand am Kopf überhaupt nicht mag und beschwichtigt, sieht leider keiner.
     
  5. Benutzer395

    Benutzer395 Gast

    Beiträge:
    1.169
    Doch, ich sehe das. Und ich möchte nicht, dass mein Hund Stress hat wegen solcher Leute, die sich letztlich nicht benehmen können.

    Und ich lebe nach dem Grundsatz: Der Mensch muss klar sagen, was er will oder nicht will.

    Daher bin ich sofort sehr deutlich - ggf. auch grob. Sollen sie mich für unfreundlich halten, ist mir egal.
    Es gibt doch im Grunde nur zwei Alternativen:

    Ich ärgere mich über mich, dass ich zu Gunsten meines Hundes nicht eingegriffen habe

    oder

    Solche Leute ärgern sich über mich, weil ich ggf. unfreundlich bin/war.

    Sollen sie sich besser über mich ärgern.
     
  6. HachisFrauchen

    HachisFrauchen Newbie

    Beiträge:
    98
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brandenburg an der Havel
    Erster Hund:
    Hachiko (11)
    Ich hab auch so ne bescheuerte Nachbarin die meint alles besser wissen zu müssen. Einmal wollte sie Hachiko streicheln,ich sagte bitte nicht anfassen.darauf meinte die Ach der Arme er macht doch nichts. Ja Hallo wenn ich aber sage er soll von Fremden nicht gestreichelt werden muss die das jawohl akzeptieren.
    Oder noch eine Situation mit der: Die stand mit einer anderen Frau vor unserer Haustür.Die andere Frau hatte ihren Hund dabei. Ich wollte mit Hachiko rein. Hachiko wollte dann zum anderen Hund.in dem Moment wollte ich das aber nicht (Schliesslich entscheide ich wann er zum anderen Hund darf und wann nicht-oder ist das falsch?) naja darauf sagte meine blöde Nachbarin Ach lassen sie ihn doch.. Ich nur so Ich möchte das aber gerade nicht.
    Und eine letzte und dritte Situation. Ich geh mit Hachiko raus,gehe gerade die Treppen runter,da kommt die hoch,ich sage zu Hachiko "warte" damit er stehen bleibt und sie vorbei kann. Dann meinte die,ich könne ruhig mit meinem Hund vorbei laufen sie tut ihm schon nichts.. ich nur so Ich glaub nicht das sie entscheiden was ich zu meinem Hund sage. Darauf kam noch von der Der Arme Hund.. Boaar wie ich diese Kuh hasse
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com