1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Verträgliche und nicht verträgliche Hunderassen?

Dieses Thema im Forum "Hundeverhalten & Erziehung" wurde erstellt von 19Kenia98, 19. Dezember 2017.

  1. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Traurig-aber wahr...o_O

    Ich habe zwar keinen grossen schwarzen Hund,aber das "Phänomen"beobachte ich schon öfters.
    Es gibt durchaus Hunde,vor denen ich selbst auch Angst habe-Farbe und Grösse spielen dabei nicht unbedingt eine Rolle-es kommt auf den Hund an.
    Ich finde nur,bei pechschwarzen Hunden kann man die Mimik so schlecht einschätzen...
     
  2. Tinchen1

    Tinchen1 Stammuser

    Beiträge:
    293
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    DSH (~2013)
    Zweiter Hund:
    Dogge/Schäfer
    Durch Caro wurde es tatsächlich besser? :D
    Wenn Max „fertig“ ist muss ein Mops her, ich seh schon :p
     
    Karojaro und Lesko gefällt das.
  3. Lichterflug

    Lichterflug Stammuser

    Beiträge:
    8.907
    Erster Hund:
    Terry / Yorkshire Terrier †
    Zweiter Hund:
    Lotti / Russell Terrier †
    Dritter Hund:
    Abby / American Stafford.
    Ich fand die unterschiedlichen Reaktionen heftig, als ich noch Gassigänger im Tierheim war.
    Ich bin immer mit relativ normalen, einfachen Hunden spazieren gegangen. Die schwierigen Hunde bekamen die Gassigänger mit mehr Erfahrung.
    Die Hunde waren in der Optik trotzdem sehr unterschiedlich. Wenn sie groß und schwarz waren haben die Leute uns sehr gemieden. Mit einem Foxterrier kamen viele Vorurteile, wie "die beissen", "die sind unverträglich" oder "die kann man nicht ableinen". Und mit einem Malteser wollten viele den Hund streicheln oder lächelten mich an.
    Und das obwohl die Hunde vom Wesen her alle recht ähnlich waren.
     
  4. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Naja,wenn der "grösse,böse schwarze Hund"den Mops noch nicht gefressen hat,kann er so schlimm ja nicht sein :p
    Chihuahua funktioniert noch besser-am Besten Teacup :p
     
    Tinchen1 gefällt das.
  5. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Das ist schon krass,wie sehr sich die Leute von der Optik her "blenden"lassen.
     
  6. Blumenfee2017

    Blumenfee2017 Stammuser

    Beiträge:
    2.745
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niederösterreich
    Erster Hund:
    Cira - Sib. Husky 2009
    Zweiter Hund:
    Cotya - Sib. Husky 2009
    Dritter Hund:
    Mia - KH Collie 2011
    Vierter Hund:
    Loomie - Pitbull 2013
    Man gehe mal mit einem Pittie, einem Husky und einem Golden durch Wien - nicht gleichzeitig, mit jedem einzeln.

    Mit dem Pittie wird man großteils ignoriert bis gemieden.
    Mit dem Husky wird man viel angelächelt und manche Leute wollen den Hund streicheln.
    Mit dem Golden wird man ständig angesprochen und Menschen mit anderen Hunden laufen einem buchstäblich hinterher, um die Hunde mal "Hallo" sagen zu lassen :rolleyes:
     
  7. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    16.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Minden
    Erster Hund:
    Kiara, 13 J.
    Zweiter Hund:
    Caro, 7 J.
    Irgendwie so denken die Menschen wirklich.
    Vor zwei Monaten habe ich auch spontan beim Gassi gehen G. mit ihren beiden Bullterriern getroffen. Da einer davon ein Mini ist, darf sie beide zeitgleich ausführen. Wir entschieden uns, gemeinsam zu gehen und gingen dann auch einmal quer durch die Stadt. Die drei "gefährlichen" Hunde waren durch den Mops auf einmal total ungefährlich.
     
  8. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    21.206
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    In so mancher Situation würde ich mir einen schwarzen Hund bei dem andere Hundehalter die Straßenseite wechseln wünschen. Mir fällt da der Hundehalter ein, der es sich ganz lustig vorgestellt hat, dass mein Balou und sein Hund sich ja mal ankeifen könnten und dann reißt seine Flexileine – juhu. :rolleyes: Das hätte er sich bei einem großen und zudem noch schwarzen Hund vermutlich gespart denn die sind ja alle "gefährlich".;)

    Das Frauchen des schwarzen Flat Coated Retrievers in meiner Familie hat mir erzählt, dass sie es bestätigen kann, dass andere Hundehalter die Straßenseite wechseln. Da bei mir zumindest Balou keinen Wert auf Fremdhundekontakte legt fände ich das gar nicht schlecht.
     
    Silkies gefällt das.
  9. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Sowas denke ich auch manchmal...sozusagen als Bodyguard für meinen Hund ;)
     
    Wautzi gefällt das.
  10. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    21.206
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Ja, genau. Einfach einen Hund in den andere Hundehalter ihren "Tut Nix" nicht gleich reinlaufen lassen.
     
    Entenwackele und Silkies gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com