1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Verhalten in der Läufigkeit verändert sich

Dieses Thema im Forum "Hundeverhalten & Erziehung" wurde erstellt von Schlundi, 6. Dezember 2018 um 11:54 Uhr.

  1. Schlundi

    Schlundi Stammuser

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Moony, KH-Collie *05/2014
    Hallo zusammen,

    Moony zeigt seit dieser Läufigkeit ein neues Verhalten.
    Sie ist momentan in den Stehtagen.
    Seit dem ist sie eigentlich ständig am Jammern.
    Sie ist unruhig, läuft rum, winselt.
    und jetzt hat sie angefangen, uns nachts zu wecken. *hmpf* :rolleyes:

    Sie kommt gegen drei Uhr ans Bett und stupst mich an und wenn ich nciht schnell genug reagiere, bekommt ich erstmal ganz "zärtlich" ne Pfote ins GEsicht.
    Ich schicke sie auf ihren Platz.
    Sie tippelt ins Körbchen.
    Viertel Stunde später ist sie wieder da. Winselt, quengelt.
    In der ersten Nacht bin ich mit ihr in den Garten, weil ich dachte sie muss mal.
    Aber nix.
    Läuft im Garten rum, schnüffelt bissl, hat einmal gepieselt, aber sonst nix.
    Sie hört in die NAcht hinein und wartet auf ihren Prinzen. :confused:

    Kaum ist man wieder drin und liegt im Bett, tippelt sie wieder rum und jammert. :rolleyes:
    Auch tagsüber ist sie ständig neben mir und jammert.
    Das nervt mich total!

    Das hatte sie noch in keiner anderen Läufigkeit.
    Ich hoffe, das geht bald rum. Schlafmangel bekommt mir nicht so. :cool:
     
  2. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    5.167
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    Wo ich das jetzt bei dir lese, kann das sein, dass Rüden auch so sehr "liebestoll" sind? Irgendwie sind unsere Beiden im Moment auch so unruhig. Auch der Kastrat. Der wurde spät kastriert, der liebt trotzdem Mädels. Aslan war noch nie sooo unruhig. Bei Lucky hab ich es eher mal gemerkt, dass er verliebt ist.
     
    Schlundi gefällt das.
  3. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    4.744
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Vllt. ist ja der ultimative Traumprinz bei euch in der Nachbarschaft eingezogen?;) Und der macht Moony jetzt verrückt?

    Meine Erfahrungist bisher eher, das sich die Dinge mit zunehmendem Alter der Hündin beruhigen. Rosie ist jetzt 4,5 Jahre, die letzte Läufigkeit grad vorbei. Und die war verhaltensmäßig entspannter als alle vorhergegangenen.
    War bei meinen anderen Hündinnen ähnlich.

    Ich wünsch Dir jedenfalls schnell wieder Ruhe. Fehlender Schlaf macht unzufrieden und quengelig.
     
    Schlundi gefällt das.
  4. T S
    Schlundi

    Schlundi Stammuser

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Moony, KH-Collie *05/2014
    hm, nicht das ich wüßte. Alle Traumprinzen leben etwas weiter weg.
    Aber man weiß ja nie. o_O

    Moony ist auch 4.5 und war in den vorherigen Läufigkeiten immer recht pflegeleicht.
    Also, so ne Jammertante war sie jedenfalls nicht. Und nächtliche Wanderrungen gabe es auch nicht.
    *menno*

    Ja, Ruhe. Das wäre gut.
     
  5. T S
    Schlundi

    Schlundi Stammuser

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Moony, KH-Collie *05/2014
    Also unsere Rüden waren auch manchmal liebestoll.
    Aber es gab da natürlich auch besodere Damen, die besonders geliebt wurden.
    Ich erinnere mich aber nicht, dass sie nachts umherwanderten.
    Aber es ist ja auch schon ziemlich her... :oops:
     
  6. weltbesde

    weltbesde Stammuser

    Beiträge:
    1.672
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja, kann sein.
    Bei Murphy wurde das (unkastriert) ab seinem 7 Lebensjahr immer schlimmer - vor allem Nachbars (neue) Hündin hatte es ihm angetan. Wir wussten 2 Tage vor der Läufigkeit Bescheid und mussten dann das Futter pimpen, damit er noch dran ging. Konnten ihn dann auch nicht alleine draußen lassen oder hätten ein hoheres Tor bauen müssen.

    Hier gibt es auch den ein oder anderen Spät-Kastraten, der bei bestimmten Hündinnen in der Läufigkeit deutliches Verhalten zeigt. Einer geht dann auch immer noch ggerne alleine "on Tour" und ist ein wahrer Ausbruchskünstler...
     
    Schlundi und Karojaro gefällt das.
  7. Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    2.191
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Also, ich merke bei meinem Rüden auch vermehrtes , gesteigertes Verhalten bei läufigen Hündinnen.
    Er ist etwas über 4 Jahre...

    Er hat eine „Lieblingsprinzessin“ im Ort, da ist er ganz hin und weg...sie aber auch ;)
     
    Schlundi und Karojaro gefällt das.
  8. T S
    Schlundi

    Schlundi Stammuser

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Moony, KH-Collie *05/2014
    So schwer verliebte hatten wir mal im Urlaub.
    Moony war natürlich ausgerechnet im Urlaub in den Stehtagen. :rolleyes:
    Gottseidank war in der Anlage Leinenpflicht.

    Beim Gassigehen sind wir mal an einem anderen Hund vorbeigekommen (ich hörte es dann schon, ein Rüde).
    Der arme Kerl hat so geweint, richtig laut geheult, hing in der Leine, wollte keinen Schritt mehr in die anderen Richtung gehen.
    Das tat mir so leid!
    Immer wenn ich den erspäht habe, bin ich gleich in die andere Richtung verschwunden.

    und Moony hatte sich einen hübschen Rüden ausgeguckt:
    Wenn der vorbeikam, dann klappte der Schwanz gleich auf die Seite...
    Hey, Baby, nimm mich! :rolleyes:o_O
     
    Mestchen, Lesko, Schnaufnase und 3 anderen gefällt das.
  9. T S
    Schlundi

    Schlundi Stammuser

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Moony, KH-Collie *05/2014
    Gestern wurden wir verfolgt...
    Ich bin grade 5 Minuten Gassi, da kommt Moony's heißer Verehrer um die Ecke geschossen!
    Hm, kommt aber keiner hinterher.
    Ist der kleine Kerle ausgebüxt! :confused:
    Nun ja, das ist ein ganz kleiner Rüde, so Dackelgröße, bloß mit weißem Wuschelfell.
    Moony gleich begeistert, Schwanz auf die Seite. :rolleyes:

    Tja, also ich habe mich dann mit dem kleinen springenden Knäuel im Schlepptau zu denen nach HAuse aufgemacht.
    Ja, Moony wollte gerne mit ihm spielen, er hat ein Bein nach dem anderen versucht zu rammeln.
    (also, eigentlich sah es echt lustig aus, aber der Kerl war so aufdringlich, unglaublich)

    Gottseidank ist der so klein, der kommt wirklich nicht dran. :p
    Naja, bei ihm zuhause angekommen, ein sehr überraschter Besitzer.
    "wie ist der denn raus gekommen??"

    Ja, und den kleinen Casanova einzufangen, war echt schwer.
    Er hat noch zweimal (!) den Ausbruch geschafft, bevor er ihn erwischt hat.
    Der Kleine ist schon fast 10, aber hat es faustdick hinter den Ohren...
     
    weltbesde, Mestchen, RosAli und 5 anderen gefällt das.
  10. Wirbelwind

    Wirbelwind Stammuser

    Beiträge:
    6.524
    Erster Hund:
    Grizu Shih Tzu * 10.04.2015
    Zweiter Hund:
    Freki Shih Tzu * 02.06.2016
    Bei meiner Mutter stand immer pünktlich zur Standhitze ein Uraltes Dackeltier vor der Tür, hatte Mühe mit dem laufen und einen dicken Tumor, aber das lies er sich nicht nehmen :D
    Passt übrigens auch mit Minnis, weiße Schäferin parkt den Po dann einfach auf den Boden :eek:
    Das war immer ein Gemmenge bis man fertig war für den Spaziergang!
    Erst mal allein raus, Dackeltier anleinen, Linni holen und dann zu Dackeltiers Zuhause spazieren, wo dann niemand fassen konnte wie er es wieder raus und dann noch 1 1/5 km in den Ort geschafft hatte :cool:
    Hielt ihn scheinbar fit, er wurde tatsächlich Methusalem :D
     
    weltbesde, Schlundi, Wautzi und 5 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com