1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

VDH-Zuchtrichter, seine Hunde und die Hitze.

Dieses Thema im Forum "Hunde News" wurde erstellt von DieterII, 12. Juni 2018.

  1. Chiwi

    Chiwi Stammuser

    Beiträge:
    3.114
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Django/DSH *86-00
    Zweiter Hund:
    Chihuahuas
    Dritter Hund:
    Bolonka Zwetnas
    Na ja, aber nu mal Butter bei die Fische
    Es gibt ja mehr Richter die Hunde haben, und diese wenn sie richten, dabei haben. Warum läßt er sie denn im Auto??
    Und selbst wenn jetzt nicht die Hitze schuld war sondern -spekulieren wir mal- es ein uralter Hund mit Herzproblem war, was macht der im Auto?
    Dann nehme ich eben keine Ausstellung an wenn ich keinen für die Hunde habe, wäre doch eine Möglichkeit?

    Irgendwo habe ich eine Statistik gesehen was an dem Tag gerichtet wurde. Das waren einige für Herrn Dr. Peper. Ich mein um die 30, das sind gut und gerne 3 -4 Std. wenn er schnell ist
     
    Entenwackele, Wautzi und Skadi gefällt das.
  2. T S
    DieterII

    DieterII Stammuser

    Beiträge:
    856
    Geschlecht:
    männlich
    Erster Hund:
    Willi, Dackel, 12
    Zweiter Hund:
    Milan, Bretone, 6
    Ja, aber dennoch hat der veranstaltende PSK diese Stellungnahme veröffentlicht - die auf seiner Seite, meine ich. Es wäre - formuliere ich jetzt mal ganz ganz vorsichtig - grob unfair gegen Dr. Peper, wenn der Sachverhalt nicht aufgeklärt und die Stellungnahme nur zum Schutz des PSK gefertigt wäre. Dann wäre er sozusagen das Bauernopfer.
    Die Maßnahmen/Konsequenzen - auch die des VDH - sind massiv und geeignet, den Ruf des Mannes zu zerstören. Das macht man nicht leichtfertig.
     
    Entenwackele und Wautzi gefällt das.
  3. Chiwi

    Chiwi Stammuser

    Beiträge:
    3.114
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Django/DSH *86-00
    Zweiter Hund:
    Chihuahuas
    Dritter Hund:
    Bolonka Zwetnas
    Also eigentlich ist der VDH ja eher langsam, daher denke ich das da schon gut was dran ist wenn die so schnell reagieren.
    Ich bekam das per PN aus zweiter Hand, die erste Hand war live vor Ort dabei. Einziger Unterschied war das es in FB hieß es wären 3 Hunde gewesen es waren jedoch "nur" 2
     
  4. towindyshores

    towindyshores Stammuser

    Beiträge:
    1.843
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hunsrück
    Erster Hund:
    Sirius (BePi)
    Zweiter Hund:
    Chili (Sheltie)
    Dritter Hund:
    Amber (EpPi)
    Du, das würde mich nicht wundern. Diese Sache Hund im Auto ist ein sehr, sehr empfindliches Thema und da ist Shitstorm vorprogrammiert. Natürlich handeln die da sofort, um damit dann, für den Fall der Fälle, nicht in Verbindung gebracht zu werden. Dann doch lieber jemanden erstmal als Sündenbock haben, als dass wieder der ganze Verein in der Verruf ist...
    Was heißt denn Massiv, sie haben ihn vorläufig suspendiert. Wahrscheinlich, bis alles genau geklärt ist. Das finde ich relativ normal und auch eine richtige Reaktion.

    Ich weiß nicht was stimmt. Ich kann es nicht oft genug sagen. Ich würde gerne dran glauben, dass es ein furchtbarer "Zufall" und Pech war. Es kann aber auch gut sein, dass es bei dem Herrn langsam aussetzt. Er ist ja nicht mehr der Jüngste.
    Nach meinen Infos, war er kurz nach 11 selbst am Auto und hat seinen Hund vorgefunden und sich darum gekümmert. Der Veranstalter soll angeboten haben, die Autos (ja mehrere!) in kurzen Abständen abzugehen und zu kontrollieren, ob Standklima, Schatten usw. alles noch gegeben ist. Angaben, wie gesagt, ohne Gewähr. Nur um Mal Ansatzweise die andere Seite darzustellen.

    Es gibt viele Wenns und Abers und Gründe seinen Hund nicht alleine im Auto zu lassen. Oder ihn alleine im Haus zu lassen... Irgendwas kann immer sein.
     
  5. Chiwi

    Chiwi Stammuser

    Beiträge:
    3.114
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Django/DSH *86-00
    Zweiter Hund:
    Chihuahuas
    Dritter Hund:
    Bolonka Zwetnas
    Da wäre er dann auch nicht alleine ;)

    Ich habe schon einige Clubschauen/CACIB als Sonderleiter gemacht, und da sind manche Richter wirklich schon jenseits von gut & böse
    Ich versuche das dann immer an andere SL weiter zu geben, denn Richter die z.B. am Tisch einschlafen oder mit dem Rollator durch den Ring schippern braucht niemand. Auch werden viele im Alter sehr sehr langsam und selbst wenn man die Rasse nicht so gut kennt merkt man das das bei manch einem Richter wohl auch so ist, und so kann man da eigentlich gar keine 70 Hunde mehr richten lassen denn da ist man am Abend noch dort. Aber das ist glaub ich ein anderes Thema :rolleyes:
     
  6. T S
    DieterII

    DieterII Stammuser

    Beiträge:
    856
    Geschlecht:
    männlich
    Erster Hund:
    Willi, Dackel, 12
    Zweiter Hund:
    Milan, Bretone, 6
    Wenn der genaue Sachverhalt nicht eindeutig (auf)geklärt ist, würde sich folgende Formulierung anbieten - auch um einen bewährten Richter zu schützen.

    VDH:

    Die Vorkommnisse am 10.6.2018 in Alsfeld sind dem VDH bekannt, allerdings sind sie bislang noch nicht vollständig aufgeklärt. Auch steht nicht fest, ob und in welchem Ausmaß Herrn Dr. Peper ein persönlicher Schuldvorwurf gemacht werden kann.
    VDH und Dr. Peper sind daher überein gekommen, dass Herr Dr. Peper freiwillig bis zur Klärung der Dinge seine Richtertätigkeit ruhen lässt.

    Ähnlich hätte der PSK auch formulieren können, Shitstorm hin oder her.
     
  7. Hundkatz

    Hundkatz Stammuser

    Beiträge:
    652
    Ort:
    Zwischen tiefen Wald und Straubing
    Erster Hund:
    Manda (10 )
    Zweiter Hund:
    Matzi
    Dritter Hund:
    Tinibini (13 )
    Vierter Hund:
    Barry . +Timmy 10
    Ich möchte nicht wissen wie oft das passiert das Hunde bei der Hitze im Auto gehalten werden. Mir ist egal welcher Verband oder sonstiges das macht, es ist einfach unmöglich.
     
    Entenwackele gefällt das.
  8. Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Ich glaube das Thema hatten wir schonmal,bzw.schon mehrere Male.
    Ich persönlich schreibe ja nicht Hund im Auto=Böse.
    Es kommt auf das wie an.
    Der Knackpunkt ist mMn ob im Auto Hitze herrscht,bzw.in kürzester Zeit entstehen kann-und ob der Hund dieser ausgesetzt ist,wenn er alleine zurückgelassen wird.
    Ist dies gegeben,ist es für mich mehr als verantwortungslos und grausam dem Tier gegenüber,und durchaus tierschutzrelevant!

    Nun,vielleicht verstehe ich das jetzt auch falsch,aber wenn der Veranstalter angeboten haben soll,die Autos in kurzen Abständen abzugehen und zu kontrollieren,dann muss doch von vorne herein schon klar gewesen sein,dass eine Gefährdung besteht.
    Der veranstalter bietet das doch nicht an,weil er zuviel Zeit hat :-/
     
  9. towindyshores

    towindyshores Stammuser

    Beiträge:
    1.843
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hunsrück
    Erster Hund:
    Sirius (BePi)
    Zweiter Hund:
    Chili (Sheltie)
    Dritter Hund:
    Amber (EpPi)
    Die besteht doch immer? Auch wenn ich den Hund allein zu Hause lasse? Bzw vor allem wenn ich Mehrhundehalter bin und meine Hunde gemeinsam alleine lassen.
    Standklima kann ausfallen, der Schatten/die Sonne wandert anders als man erwartet hat.

    Ich denke auch, dass bei dem Wetter sowieso Leute auf dem Parkplatz kontrolliert haben, ob nicht auch sonstige Hunde ohne Schutzvorkehrungen im Auto gelassen wurden.

    Aber gut, das ist auch die eine Aussage. Der Veranstalter sagt vielleicht, dass er das nicht angeboten/durchgeführt hat. So ist das irgendwie doch alles Spekulation gerade, und ich hoffe, dass bald was offizielles bezüglich der Aufklärung kommt.
     
  10. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    10.346
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Hans, Boxer
    Zweiter Hund:
    Paul, Boxer
    So ist es.

    Ich denke mir auch immer, dass die Leute es sich häufig sehr einfach machen, wenn sie ihre eigenen Vorstellungen auf andere anwenden.
    Meine Hunde sind nahezu immer mit dabei, wenn wir unterwegs sind. Weil es für sie nicht schön wäre, wenn sie nicht mit dürften. Sie sind leidenschaftliche Autofahrer, und wenn sie zu Hause bleiben müssen, ist es für sie frustrierend.
    Und ich selbst habe einfach auch ein besseres Gefühl, wenn sie immer dabei sind. Außentemperaturen von 30 Grad bedeuten nicht automatisch, dass der Hund deswegen nicht im Auto sein kann. Wenn die Unterbringung im Auto entsprechend gestaltet ist, ist das überhaupt kein Problem, und es kann angenehmer sein, als wenn sie stundenlang in einer warmen Wohnung liegen müssen.
    Für Hundesportler ist es total üblich, dass die Hunde während des Übungsbetriebs im Auto sind - auch im Sommer.
    Ich persönlich will das für meine Hunde so nicht haben. Wenn es heiß ist, gehe ich nicht auf den Platz. Aber ich würde niemals andere kritisieren dafür, dass sie andere Vorstellungen haben. Und einem Hundesportler (Aussteller, Züchter, Rettungshundeführer...etc...) ist sein Hund normalerweise so wichtig, dass er sehr genau darauf achtet, dass der Hund im Auto gute Bedingungen hat.

    Ausnahmen gibt es natürlich leider immer. :(

    Aber deswegen jeden zu verdammen, der seinen Hund im Auto warten lässt, ist auch etwas zu einfach gedacht.

    Es kann auch vorkommen, dass ein Hund bei 10 Grad im Auto plötzlich verstirbt, weil er eine Krankheit hatte, von der man nichts wußte. Das wäre ihm dann aber zu Hause genauso passiert.

    Wenn dieser Richter fahrlässig gehandelt hat, gehört das entsprechend geahndet.

    Aber erst dann, wenn zweifelsfrei erwiesen ist, dass er die Schuld trägt am Tod des Hundes.
    Allein die Tatsache, dass seine Hunde im Auto saßen, als etwas passiert ist, sagt erstmal noch gar nichts aus....
     
    NadiniBini, ATuin, Mestchen und 6 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com