1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Unterschiedliches Aussehen alter Hunde...wovon hängt es ab?

Dieses Thema im Forum "Veteranen" wurde erstellt von Entenwackele, 1. Februar 2018.

  1. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    2.063
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    Zweiter Hund:
    Dina *2009
    Was macht einen Hund optisch alt?

    - schütteres Fell - deshalb sehen Hunde mit Hautproblemen in meinen Augen älter aus als sie sind
    - hängende Haut - deshalb sehen dicke Hunde für mich älter aus
    - langsamer, etwas steifer Gang - Hunde mit orthopädischen Problemen wirken älter, genauso Hunde, die wegen chronischem Bewegungsmangel einen wenig fitten Eindruck machen
    - graue Stellen im Fell (im Gesicht, an den Pfoten ...) - das sieht man bei dunklen Hunden eher, bei Hunden mit heller Maske und hellen Pfoten sieht man es fast gar nicht (oder sie sehen von Anfang an aus wie ergraut)

    Ich füge noch die Gesundheit hinzu und behaupte: alles davon kann einen Einfluss haben. (Wobei ich die Ernährung nicht an erste Stelle setzen würde, eher an die letzte.)

    Außerdem kann auch die Situation die Wahrnehmung verändern. Ich erinnere mich, dass ich mit Motte mal an einem Tag in verschiedenen Situationen angesprochen wurde. Wir waren im Urlaub und spielten am Strand. Da kam ein Paar mit Hund und meinte: die ist aber noch jung? Meine Antwort: Sie ist 5. Da kam allen Ernstes zurück: Monate? :eek:
    (Der andere Hund war 3 und hatte wohl schon lange die Lust am spielen verloren.)

    Ein paar Stunden vorher ware wir einkaufen. Ich wartete mit Motte vor dem Laden und wurde angesprochen: der ist aber ruhig, ist der schon alt? :D
     
    Amica, Mestchen, Lesko und 2 anderen gefällt das.
  2. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    10.435
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Hans, Boxer
    Zweiter Hund:
    Paul, Boxer

    Das stimmt - das stelle ich auch bei Charly immer mal wieder fest.
    Manchmal lässt er sich hängen, schleicht rum, humpelt - dann sieht er aus wie 16.
    Dann wieder spielt er mit seinem Ball oder versucht, den jüngeren Kumpels ein Spielzeug abzunehmen - und man sieht ihm das Alter nicht an.
    Auch beim Spazierengehen blüht er auf, und je länger wir gehen, desto fitter ist er.
    Dafür schleppt er sich zu Hause manchmal ganz böse rum. :D
     
    Entenwackele gefällt das.
  3. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    4.744
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Hab ich andere Erfahrungen gemacht.
    Meine gestromte Hündin Cora (die fast aussah wie Kritzel), wurde sehr lange für ziemlich jung gehalten. Sie war auch schon um die 10 Jahre, als sie leicht ergraut um die Nase wurde. Und sie war sehr lange verspielt und sportlich.
    Auch mein dunkel gestromter Rüde wurde erst mit über 10 jahren grau um die Schnauze.

    Während meine Schwarzmaskenhündin bereits mit 6 Jahren deutlich ergraute. Und Ali, der ja ganz schwarz ist, hatte auch mit 6 Jahren schon etwas grau. Auch vom TH und von Bekannten kenne ich es, das schwarze Hunde oder Hunde mit schwarzer Maske zeitig ergrauen.
     
    Entenwackele gefällt das.
  4. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Vielen Dank für Eure Antworten,und Eure persönlichen Erfahrungen-also ist es am ehesten wirklich ein Zusammenspiel von Allem.
    Eine Frage habe ich noch,die mir vielleicht die Züchter beantworten können...spielt Überzüchtung evt.auch eine Rolle?
     
  5. Dalila

    Dalila Stammuser

    Beiträge:
    7.023
    Geschlecht:
    weiblich
    Was heißt denn "Überzüchtung"?
    Wenn es in einer Rasse Inzuchtdepressionen gibt verlieren die Hunde an Vitalität und können dadurch natürlich auch früher altern.
     
    Entenwackele gefällt das.
  6. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    Mit Überzüchtung meine ich Hunderassen,bei denen bestimmte Körpermerkmale/Körperformen so extrem herausgezüchtet werden,dass sie zu gesundheitlichen Einschränkungen/Krankheiten führen.
    Für Hunde,die mit soetwas automatisch von vorne herein zu schaffen haben(wie z.B.extrem kurzatmige Rassen)ist das Leben an sich doch sicherlich viel zehrender,als für Hunde die diese gesundheitlichen Einschränkungen/Krankheiten nicht haben.
    Daher war meine Überlegung,ob sie deshalb insgesamt evt.auch schneller altern,und damit früher "richtig alt "sind?
    Hintergrund ist,dass einer der Hunde die ich getroffen habe,einer dieser überzüchteten Rassen angehört.Ich bin rein vom Aussehen und Verhalten her,davon ausgegangen,dass der Hund wirklich schon sehr,sehr alt ist,zumal sein Besitzer darüber klagte,dass der Hund nun richtig alt würde,teilweise schon richtig verwirrt,bis hin zu dement wirken würde,und ich hatte auch den Eindruck,der Hund lebt wirklich in seiner eigenen Welt.
    Auf meine Nachfrage wie alt der Hund sei,meinte der Besitzer,gerade zehn.Ich meinte,dass dies doch für so einen kleinen Hund eigentlich noch kein Alter sei,der Besitzer stimmte mir zu,er sei sogar schon beim Tierarzt gewesen,aber bis auf die rassetypischen (Atem-)Schwierigkeiten sei der Hund körperlich gesund.
    Ich kenne die Hundebesitzer schon etwas länger,und weiss dass sie um ihre Hunde sehr bemüht sind-an schlechter Haltung/Fütterung kann es also nicht liegen...daher meine Überlegung,ob Überzüchtung und die damit verbundenen Anstrengungen für den Körper eine Rolle spielen.
     
    Dalila gefällt das.
  7. Dalila

    Dalila Stammuser

    Beiträge:
    7.023
    Geschlecht:
    weiblich
    Natürlich.
    Bei dem von dir gebrachten Beispiel muß das Herz viel mehr arbeiten. Also altert es schneller, ebenso wie die anderen Organe die in Mitleidenschaft gezogen werden.
     
    Entenwackele gefällt das.
  8. T S
    Entenwackele

    Entenwackele Gast

    Beiträge:
    6.526
    @Dalila Danke für die Info bzw.Bestätigung.
     
    Dalila gefällt das.
  9. Shnarph

    Shnarph Stammuser

    Beiträge:
    9.483
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Kritzel (6,5)
    Zweiter Hund:
    Keks (4)
    Dritter Hund:
    Schorsch ♱
    Vierter Hund:
    Sepp ♱
    @RosAli genau genommen war sie an der Schnauze schwarz. Hier mal ein Bild mit 9 Monaten, da sieht man auch gut, dass sie damals gesamt dunkler war.

    [​IMG]
     
    Dalila und Hanca gefällt das.
  10. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    4.744
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Ich denke, es ist viel Veranlagung. Mal Bilder meiner Hunde im Vergleich und die hatten alle die gleiche Ernährung und Haltungsbdingungen. (die älteren Bilder sind eingescannte Fotos, daher ist die Qualität nicht so dolle)

    Cora mit etwas über 1 Jahr

    [​IMG]

    mit 6 Jahren

    [​IMG]

    mit 13

    [​IMG]

    und mit 14, in dem letzten Jahr ist sie dann sehr ergraut

    [​IMG]

    Und Lea mit 1 Jahr

    [​IMG]

    irgendwo zwischen 4 und 5 Jahren, da sieht man schon etwas grau um die Nase

    [​IMG]

    mit 8

    [​IMG]

    mit 12

    [​IMG]

    mit 15

    [​IMG]

    und mit 16 Jahren

    [​IMG]

    Der Rüde, der quer vor der Tür steht, ist genauso alt wie Lea, aber wenig ergraut.

    Körperlich waren die Hunde bis weit über 10 Jahre ausgesprochen fit. Aber Cora wurde immer jünger geschätzt, weil sie halt kaum grau wurde und vom Wesen her sehr verspielt war. Die anderen beiden waren ernsthafter. Jedenfalls draußen, "privat" konnten die auch albern sein.

    Und ich habe nichts besonderes gefüttert, einige Jahre (als er finanziell eng war) auch nur Billigfutter.
     
    Entenwackele und Dalila gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com