Unseriöser Tierschutz!

Achtung vor der vermeintlichen Tierschutzorganisation "respektiere e.V."!

Dies ist eine höchst unseriöse Tiervermittlung, die nach schriftlicher und mündlicher Zusage für ein Tier und nach abgeschlossenen Vereinbarungen und Buchungen plötzlich "von einer Adoption absieht". Nachdem wir uns über das Transportmittel und das Futter des Tieres informieren wollten (für das Wohl des Tieres), wurden die Mitarbeiter des Vereins nach und nach unfreundlicher und respektloser und sorgten durch falsche Gerüchte für Verwirrung und Missverständnisse. Als Begründung der Absage wurden uns schließlich unser mehrfaches Nachfragen und unsere angebliche Unsicherheiten vorgeworfen.

Seit der Absage ist niemand aus dem Verein mehr zu erreichen, niemand reagiert mehr auf E-Mails, Nachrichten oder Anrufe. Es lässt sich nichts klären und klarstellen und auch die bereits nicht mehr stornierbaren Kosten werden dadurch nicht vom Verein getragen.

Wir sind zutiefst enttäuscht und hoffen, dass niemand weiteres darauf hereinfällt und niemandem falsche Tatsachen unterstellt werden.Schenkt diesem Verein weder Glauben noch Geld und seht bitte von Spendenaktionen ab.

Was muss bei diesem Spendenverein im Verborgenen liegen, dass ihnen so viele Fragen unangenehm aufstoßen?

Bitte bleibt wachsam und informiert andere Tier- und Hundefreunde und andere Seiten darüber!!!
 

marita

Stammuser
Erster Hund
Kira, Mix (8)
Soll das ein Feldzug quer durchs Internet werden?

Weshalb meinst du, dass ich dir alles unbesehen glauben sollte, ohne die andere Seite auch nur ansatzweise zu kennen?
Allein der Nickname trägt schon nicht wirklich dazu bei, dass ich geneigt wäre, das unbesehen zu glauben.
Und die Tatsache, dass das Ganze wortwörtlich auch mindestens in einem anderen Hundeforum zu finden ist, macht die Sache auch nicht besser.
 
Habe gerade mal eine Schnellrecherche zu diesem Verein gemacht! Scheint nichts unseriöses zu sein, vielleicht finde ich da noch was. Wenn nach erfolgter Zusage die Vermittlung doch zurückgezogen wurde, spricht das nicht unbedingt gegen die Seriosität des Vereins.
Ganz pauschal geschrieben, folgendes! Wenn ich permanent jemanden mit pillepalle auf die Nerven falle,muss ich mich nicht übers Echo wundern!
Jetzt hier vor Ort einen Shitstorm zu initiieren, zeugt nicht gerade von starkem Selbstbewusstsein!
 

JuCo

Stammuser
Erster Hund
Judy, Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Coco, Podengo-Mix
Es gibt einige unseriöse Tierschutzvereine. "einfach Tierschutz e.V." steht auch regelmäßig in der Kritik. Dem wurde jetzt die Gemeinnützigkeit entzogen und einige andere Behörden haben ihn auch im Visier. DAS nenne ich Gründe zur Vorsicht.

Ein Verein ist nicht deshalb unseriös, weil er sich nicht mit jedem rumschlägt und sich von jedem nerven lässt. Eine Absage einer Adaoption macht noch keinen unseriösen Verein aus.

Wenn du einen Verdacht hast, gibt es andere Stelle wo dieser besser aufgehoben ist, als hier in einem Forum.
 

TinaH

Stammuser
Erster Hund
Neo/PdAE (2009)
Zweiter Hund
Willow/PdAE (2011)
Dritter Hund
Smilla/´PdAE (2015)
Trotzdem kann ich verstehen dass man sauer ist, wenn man die schon gezahlten Kosten nicht zurück bekommt.
Seriös finde ich so ein Verhalten wirklich nicht, auch wenn die TE dem Verein vielleicht im Laufe der Zeit nicht mehr als tragbar erschienen ist.

Mir ist das mit Welpeninteressenten auch schon passiert - ich bin dann von der Abgabe eines Welpen zurückgetreten.
Aber hätten die Leute bei mir irgendeine Vorauszahlung tätigen müssen, hätten sie das Geld auch wieder bekommen.
 

XEinhornX

Stammuser
Erster Hund
Luna/SpitzMix + (16)
Zweiter Hund
Paco/Malinois + (13)
Dritter Hund
Charlie/Bracke (2)
Vierter Hund
Keko / Mix (1)
Naja, ich finde Nachfragen bei der Orga völlig ok. Als wir Charlie bekamen, war er unser erster Hund aus dem TS und auch wir hatten öfter mal eine Frage, die aber IMMER sofort und auch freundlich von der Dame der Orga beantwortet wurde. Auch heute können wir uns noch jederzeit an sie wenden.
Sie erkundigt sich auch heute noch nach den Hunden und Bilder, die ich auf ihre Anfrage gerne mal an sie weiterleitet werden auch in dem betreuten TH in Spanien gerne mal angesehen.
Vor Charlie haben wir uns für einen anderen Hund interessiert und dort wurden Anfragen entweder gar nicht, oder sehr knapp und unfreundlich beantwortet. Wir haben uns dann (leider oder für Charlie GsD) gegen diesen Hund entschieden.
Ich finde, gerade bei der Aufnahme eines Hundes aus dem ausländischen TS kann es immer mal zu Fragen kommen. Die sollten dann aber auch beantwortet werden.
 

Haylee

Stammuser
Erster Hund
DSH -Aussi Amber(13)
Zweiter Hund
XMechelaar Haylee6M
Ich bin selbst Vermittler und Pflegestelle. Ich mag Leute die nachfragen! Gerne auch mal für mich normale Dinge, aber ich möchte das die Leute sich sicher sind in dem was sie tun.
Unseriös ist es meiner Meinung nach nicht wenn er Verein einen Rückzieher macht. Wenn es um die Nachfrage geht, klar, aber hier steht auch was von Unsicherheiten, und ich vermittle lieber einmal nicht als einmal irgendwohin wo was unklar ist.

Was bedeutet nicht stornierbare Kosten? Ein bestelltes Hundebett?

Ist mir hier alles zu unklar um da urteilen zu können. In ein Forum zu stolpern und direkt über einen Verein herziehen ist auch nicht die feine englische Art.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben