Unseriöse Züchter - Was kann man tun ?

Hallo ich habe mir vor kurzem erst einen Hundewelpen gekauft,
doch einen guten Hundezüchter zu finden ist garnicht so einfach!
Und glaubt mir ich hab auf der Suche viel gesehen, leider...
Aber was mache ich jetzt, was für Möglichekieten hab ich wenn ich einen Züchter als
unseriös enttarnt habe und jetzt andere vor diesem schützen bzw. warnen will?!
 
...
Aber was mache ich jetzt, was für Möglichekieten hab ich wenn ich einen Züchter als
unseriös enttarnt habe und jetzt andere vor diesem schützen bzw. warnen will?!
das kommt darauf an was das für einer war.
ist es ein züchter der in einem verein als züchter ist dann kann man sich an den verein wenden.
ist es ein züchter der unkontrollierte zucht betreibt kann man da nicht viel machen.
 
Wie bist du zu diesen Züchter gekommen? Kleinanzeigen, oder die Zeitung?
Bei Kleinanzeigen kannst du seine Angebote streichen lassen.
 
Hallo!

Hab letztens ein FB-Eintrag von Peta im Fach gehabt. Hier ein Zitat:

"Hundezucht Hünnemeyer gibt Gewerbe auf
Oktober 2013: Nach knapp fünf Jahren hartnäckiger rechtlicher Recherchen, die auch eine Akteneinsicht umfassten, wird die Hundezucht Hünnemeyer aufgegeben. "

So einfach ist das nicht, wenn die gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllt werden. Fünf Jahre Recherche. Krass!
 
Erster Hund
Luna/ Aussiemix (14.07.06)
Zweiter Hund
Erna/Terroristin (15.08.13)
Dritter Hund
Gipsy 18.11.1995-10.5.2013
Vierter Hund
Polly/Pudel Tageshund
da du einen mischling hast kannst du den "züchtern"
nicht an den kragen.
wenn du ihn aus einen internetportal hast kannst du durch ein
eigenes inserat andere kaufinteressenten warnen.

du darfst da allerdings keine namen und/oder adressen veröffentlichen.
die kannst du dann evtl. durch eine e mail an interessierte weiter geben.

mit so einer aktion befindet man sich aber auf sehr dünnen eis und ich wäre
vorsichtig.
wenn die umstände sehr schlimm waren kannst du auch das ordnungsamt
und den amtstierarzt verständigen.
 
Erster Hund
Joschy (7,5)
Wir haben schon einige Aktionen gestartet..viel kann man nicht machen, aber man kann sehr sehr lästig sein, dann stört man wenigstens. Man kann alles mal dahin Schicken, Polizei, Landradsamt, Finanzamt, Tierschutz. Im Netz kann man Wahren und auch sehr lästig sein. Man hat es mit skrupellosen Menschen zu tun, die lassen sich leider nicht so einfach beeindrucken.
 
wenn du ihn aus einen internetportal hast kannst du durch ein
eigenes inserat andere kaufinteressenten warnen.
Das darf man glaube ich nicht. Eine Freundin hat das gemacht, als ihre Hündin nach dem Kauf sehr krank war und kaum durchkam. Sie hat eine Anzeige wegen übler Nachrede oder Verleumdung bekommen. Das ist zwar im Sande verlaufen aber dennoch. Wenn man es nicht beweisen kann hat man es echt schwer.
 
Das darf man glaube ich nicht. Eine Freundin hat das gemacht, als ihre Hündin nach dem Kauf sehr krank war und kaum durchkam. Sie hat eine Anzeige wegen übler Nachrede oder Verleumdung bekommen. Das ist zwar im Sande verlaufen aber dennoch. Wenn man es nicht beweisen kann hat man es echt schwer.
Das stimmt !!!
Am besten ist es vorher sich schlau machen was für ein " Züchter " das ist.
Hinterher ist es oft zu spät.
Wichtig kauft keinen Hund aus Mitleid den das sind die schlimmsten Vermehrer die auf dieser Masche reiten Mitleid zu schinden.
Am besten wäre es man kennt die Menschen und man weiß das das keine Vermehrer sind ( was echt schwierig ist ).
Sonst ist immer Vorsicht geboten.
Bitte keine Tiere aus Ställen, Zwinger, Kofferräumen oder Märkten kaufen, den da währt die Freude an dem Tier nicht lange weil eben unter schlechtesten Bedingungen vermehrt wurde.
 
Erster Hund
Ratero
Heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich VOR dem Kauf zu informieren. Finde auch Messen wie z.B. die Animal gut da kann man sich über Züchter und Rassen informieren:jawoll:
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben