Unser Aussie zieht ständig an der Leine...

Eddymaniac

Newbie
Erster Hund
Sunny/ Australian Sheppherd
Hallo Leute,

unser 10 Monate alter Aussie Rüde Sunny zieht tierisch an der Leine und ich weiß mittlerweile nicht mehr wie ich damit umgehen soll. Ich habe schon so ziemlich alles ausprobiert, jedoch ohne Erfolg.

Folgendes mache ich mittlerweile gute 4 Monate:
1. Jedes Mal bevor Sunny in die Leine rennt sage ich "langsam" um das Ende der Leine anzukündigen.

2. Wenn Sunny anfängt zu ziehen, gibt es 2-3 Mal einen kleinen Ruck an der Leine mit dem Kommando "Langsam" (mit Ruck meine ich ein Antippen der Leine)

3. Wenn das nichts gebracht hat, bleibe ich einfach stehen und Lobe Sunny wenn er von selbst den Zug von der Leine nimmt.

4. Wenn das nichts gebracht hat, wechsle ich mit "Sunny weiter" und Anzeige der Richtung, die Richtung. Dies wiederhole ich mehrmals.

Diese 4 Schritte durchlaufe ich ständig, da nichts auf dauer hält. Wenn ich spät abends gehe und keinerlei Ablenkung habe, zieht Sunny nach dem 4ten Schritt nicht mehr bzw. nur selten. Gehe ich jedoch tagsüber gassi, funktioniert garnichts. Er hält die Leine ständig auf Zug. Das Durchlaufen der 4 Schritte bringt keinerlei Abhilfe. Wenn es weiter geht, zieht er sofort wieder. Wenn Passanten vorbei laufen, zieht er. Wenn andere Hunde vorbei laufen, stellt er sich mit aller Kraft in die Leine und will sofort zum anderen Hund und spielen.

Zur Info noch:
Wir haben Sunny seit der 12ten Woche und gehen von Anfang an in die Hundeschule. Von dort habe ich die o.g. Vorgehensweise. Ich wende mich jedoch an euch, da dies scheinbar einfach nicht hilft.
Dies ist unsere Hundeschule: http://www.fit4dog.eu/
Das dritte Bild ist von uns (der Aussie rechts im Bild)

Wäre super froh über jeden Tipp oder eigene Erfahrungen!

Gruß
 

LueLa

Stammuser
Erster Hund
Wes/ Dalmatiner (5)
Zweiter Hund
Fehna/ DSH-Mix (11)
wieso kündigst Du die Richtungsänderung an?

Ich drehe einfach und gehe. Dadurch erreicht man, dass die Hunde aufmerksam auf das sind, was da hinten am anderen Ende der Leine passiert...
 

Eddymaniac

Newbie
Erster Hund
Sunny/ Australian Sheppherd
Unser Hundetrainer sagt man soll es ankündigen, damit der Hund nicht "absichtlich" in die Leine rennt weil er evtl. den Richtungswechsel nicht mitbekommen hat. So sei es auch respektvoller dem Hund gegenüber, da der Hund kein "Befehlsempfänger" sein soll.
 

Rike

Stammuser
Erster Hund
Loui, Terrier Mix
Loui hat auch immer gezogen...ich hab das wie folgt in den Griff bekommen....
Immer wenn Loui mich überholt, gab es einen Schupps in die Flanke, aber nicht nur antippen, sondern schon ein SCHUPPS....hat Prima funktioniert!!
 

LueLa

Stammuser
Erster Hund
Wes/ Dalmatiner (5)
Zweiter Hund
Fehna/ DSH-Mix (11)
Nee, der Hund soll ja auch kein reiner Befehlsempfänger sein, aber er soll auch aufmerksam sein

Bei unserer Fehna hat es gereicht, es 1x konsequent bei einem Spaziergang zu machen.

Du sollst ja nicht mit Schmackes gegenziehen, sondern einfach umdrehen
 

JoJu

Stammuser
Wenn ich spät abends gehe und keinerlei Ablenkung habe, zieht Sunny nach dem 4ten Schritt nicht mehr bzw. nur selten.
Das heißt, er hat grundsätzlich verstanden, da es ja mit wenig Reizen /Ablenkung klappt.

Muss er oft an der Leine laufen?
Wieviel Freilauf hat er am Tag?
Ist er generell unsicher, schnell gestresst durch Umweltreize?

Das ordentliche Leine-laufen ist eine ziemliche Anstrengung (Beherrschung) für einen so jungen Hund. Evtl. ist er überfordert, deshalb meine Fragen.

LG
JoJu
 

Eddymaniac

Newbie
Erster Hund
Sunny/ Australian Sheppherd
Hmm... okay...

aber ich glaube dass es daran nicht liegen wird. Ob ich es nun ankündige oder nicht... oder denkst du dass es einen solchen Unterschied macht?
 
Loui hat auch immer gezogen...ich hab das wie folgt in den Griff bekommen....
Immer wenn Loui mich überholt, gab es einen Schupps in die Flanke, aber nicht nur antippen, sondern schon ein SCHUPPS....hat Prima funktioniert!!
Wenn ich sowas lese frag ich mich immer wer solche Tips gibt den das ist für mich schon Tierqwälerei einen Schups in die Flanke dabei kannst du wenn du nur ein wenig zu feste "Schupst" deinem HUND die Rippen brechen aber ich denke mal soweit hast du dabei nicht gedacht.



Emma habe ich das Ziehen ganz einfach abgewöhnt sie hat ein Geschier bekommen und ich bin jedes mal stehen geblieben sobald die leine auch nur ein wenig auf Spannung gekommen ist und dann musste sie zu mir kommen rum gehen und hat dan ein lecker bekommen das haben wir 3 mal gemacht seit dem zieht sie nicht mehr
 

Eddymaniac

Newbie
Erster Hund
Sunny/ Australian Sheppherd
Das heißt, er hat grundsätzlich verstanden, da es ja mit wenig Reizen /Ablenkung klappt.

Muss er oft an der Leine laufen?
Wieviel Freilauf hat er am Tag?
Ist er generell unsicher, schnell gestresst durch Umweltreize?

Das ordentliche Leine-laufen ist eine ziemliche Anstrengung (Beherrschung) für einen so jungen Hund. Evtl. ist er überfordert, deshalb meine Fragen.

LG
JoJu
Er muss nur an der Leine laufen wenn es die Umgebung erfordert. Etwa 15% der Gassizeit. Freilauf hat er 3-4 Mal am Tag. Insgesamt ca. 2-3 Stunden. Am WE natürlich mehr...
Sunny ist ein selbstbewusster Rüde. Er lässt sich jedoch leicht ablenken, insbesondere durch andere Hunde weil er sehr verspielt ist.
 

Eddymaniac

Newbie
Erster Hund
Sunny/ Australian Sheppherd
Wenn ich sowas lese frag ich mich immer wer solche Tips gibt den das ist für mich schon Tierqwälerei einen Schups in die Flanke dabei kannst du wenn du nur ein wenig zu feste "Schupst" deinem HUND die Rippen brechen aber ich denke mal soweit hast du dabei nicht gedacht.



Emma habe ich das Ziehen ganz einfach abgewöhnt sie hat ein Geschier bekommen und ich bin jedes mal stehen geblieben sobald die leine auch nur ein wenig auf Spannung gekommen ist und dann musste sie zu mir kommen rum gehen und hat dan ein lecker bekommen das haben wir 3 mal gemacht seit dem zieht sie nicht mehr
Also ich bin dankbar über jeden Tipp. Jedoch wäre das auch für mich keine Option. Zumal ich sein "Anrempeln/Umrennen" damit nicht fördern will... :nachdenklich1:
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben