1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Trick des Monats (Dezember 2017)

Dieses Thema im Forum "Hundespiele, -sport & -beschäftigung" wurde erstellt von Mestchen, 24. November 2017.

?

Trick des Monats 12.2017

Diese Umfrage wurde geschlossen: 1. Dezember 2017
  1. Flüstern

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Apport mit Keksfeld

    2 Stimme(n)
    28,6%
  3. Leckerchen fangen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Leine aufheben und apportieren

    1 Stimme(n)
    14,3%
  5. Kopf ablegen

    2 Stimme(n)
    28,6%
  6. Mensch auf die Wange "küssen"

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Tot spielen ("Peng")

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Rolle

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. rückwärts durch die Beine laufen

    2 Stimme(n)
    28,6%
  10. in/durch den Arm springen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    22.080
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Hermann mag es überhaupt nicht wenn ich mich hinter ihn stelle. Dann hüpft er immer so rum, dass er mich angucken kann. Ich lasse ihn also zwischen meinen Beinen sitzen und locke ihn mit Fressen und dann läuft er ein paar Schritte zurück.

    Bei Mogli und Balou habe ich versucht mich frontal vor sie zu stellen und sie eine halbe Drehung machen zu lassen damit sie dann rückwärts durch meine Beine laufen.

    Mogli ist da etwas übereifrig aber bei uns gibt es auch ein „hundherum“ bei dem er sich um 360 Grad drehen soll. Die halbe Drehung klappt daher noch nicht so gut.

    Mit Balou geht das besser. Er kann auch „hundherum“ aber er lässt sich mit Hilfe von Futter besser nach einer 180 Grad Drehung stoppen. Mogli ist einfach zu schnell bei der Drehung.

    Rückwärtslaufen ohne Drehung klappt gut: Im Fuß neben mir, rückwärts durch meine Beine und mein Spezialtrick mit Balou ist, dass er zwischen meinen Beinen steht und zusammen mit mir rückwärts läuft.

    Ich finde es mal wieder total interessant wie unterschiedlich meine Hunde sind: Hermann macht beim tricksen mit, ist aber nicht mit Begeisterung dabei, Mogli ist übereifrig, bietet viel an und ist allgemein unruhig und Balou ist mein liebster "Trickdog": Macht toll mit, wartet aber ab was ich von ihm möchte.
     
    Amica, Silkies und Karojaro gefällt das.
  2. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    4.763
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Nachdem wir eine ganze Weile geübt haben, dass er überhaupt zwischen meine Beine geht, sind wir zufällig beim Slalom durch die Beine gelandet. Also machen wir jetzt erstmal das. Momentan schaffen wir vier Schritte mit Handtarget, bevor es eine Belohnung gibt. Ich will jetzt nach und nach die Hilfe abbauen.
     
    Amica, Silkies und Karojaro gefällt das.
  3. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    2.085
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Mit Rico mache ich beides. Am Anfang sprang er auch immer auf, wenn ich mich hinter ihn stellte. Und dann setzte er sich andersherum wieder hin, sodass er mich anschauen konnte.:D Aber das lag einfach daran, dass wir das noch nie geübt hatten. Also üben wir das jetzt, und inzwischen klappt es schon besser. Aber manchmal mache ich es auch so wie du mit Hermann. Ändert aber auch nix daran, dass er oft genug schon wieder rückwärts läuft, obwohl ich noch gar kein Signal dazu gegeben habe.:cool:
     
    Karojaro und Wautzi gefällt das.
  4. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    2.085
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Wir sind fast am Ziel!:) Inzwischen kann Rico eine halbe Drehung im Rückwärtsgang. Er sitzt (im Moment noch etwas versetzt) vor mir, ich sage "Rückwärts" und er läuft rückwärts einen engen Bogen, bis er zwischen meinen Füßen ankommt. *stolz wie Oskar bin:cool:*
    Jetzt möchte ich noch erreichen, dass ich nicht mehr versetzt stehen muss, sondern dass er den Platz zwischen meinen Füßen auch trifft, wenn ich genau vor ihm stehe.
    Ein einziges kleines "Rest-Problemchen" ist, dass er gerne mal probiert, mehr oder weniger im Sitzen rückwärts zu rutschen. Besonders, wenn ich im Haus auf glattem Boden übe, macht er das - also wird dort bis auf Weiteres nicht mehr trainiert. Momentan arbeite ich erst einmal so, dass er nur dann einen Click bekommt, wenn er stehend zwischen meinen Füßen ankommt. Wenn er mehrmals hinteinander sitzend rutscht, gehe ich einen Riesenschritt zurück und mache erst mal wieder ein paarmal unseren "Tanz" aus ich laufe rückwärts - du läufst vorwärts; ich laufe vorwärts - du läufst rückwärts. Meistens klappt es danach wieder besser. Ursprünglich hatte ich überlegt, ob ich später noch trainieren soll, dass er sich selbstständig hinsetzt, wenn er zwischen meinen Füßen angekommen ist. Aber ich glaube, in Anbetracht seiner momentanen Neigung zum Auf-dem-Popo-Rutschen lasse ich das lieber.;)

    Liebe Grüße
    Amica
     
    Silkies und Hanca gefällt das.
  5. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    2.085
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Dieses Problemchen haben wir seit meinem letzten Post nicht wirklich in den Griff kriegen können, weshalb ich nun noch eine Änderung vorgenommen habe: Ab sofort ist Ricos Ausgangsposition nicht mehr das "Sitz", sondern das "Steh". Ursprünglich hatte ich das vermieden, weil er das "Steh" nicht so sicher beherrscht wie das "Sitz". Aber dieses Im-Sitzen-rückwärts-Rutschen gefällt mir gar nicht, also habe ich beschlossen, das "Sitz" vor dem Rückwärtslaufen jetzt sein zu lassen und notfalls eben erst mal das "Steh" noch weiter zu festigen. Heute hat sich aber herausgestellt, dass er das "Steh" in einer ablenkungsarmen Umgebung durchaus sicher genug beherrscht, um es als Ausgangsposition für das Rückwärtslaufen nehmen zu können.
    Ganz perfekt sah das Rückwärtslaufen heute immer noch nicht aus, aber wir haben ja auch heute das allererste Mal mit dem "Steh" geübt. Was mir aber direkt positiv aufgefallen ist, ist, dass Rico den Bewegungsablauf so offenbar angenehmer findet. Bei den letzten Übungseinheiten stieß er ab und zu ein ungehaltenes Bellen aus, was ich so interpretiert habe, dass er den Bewegungsablauf gerade unangenehm/anstrengend findet. Heute hatten wir keinen einzigen solchen Beller dabei.:)

    Liebe Grüße
    Amica
     
    Silkies und Karojaro gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com