1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.

Trekkingtour mit Hund - Futterbedarf

Dieses Thema im Forum "Reisen mit Hund" wurde erstellt von Trisch, 12. September 2017.

  1. Trisch

    Trisch Newbie

    Beiträge:
    48
    Erster Hund:
    Carlos/Cattle-Mix (2011)
    Zweiter Hund:
    Baja/Kangal-Mix (2004)
    Halli Hallo ihr Lieben,

    wir fahren dieses Jahr das dritte Mal zu meinen eltern nach Schweden. Da unsere alte Hündin dieses Jahr leider verstorben ist, wollen wir dieses Jahr das erste Mal neben so in der Landschaft rumfahren und Zelten, eine kleine Trekkingtour durch einen Nationalpark einbauen. Mehr wie 3 Nächte werden es nicht, nur um uns einmal ran zu tasten.
    Unser Kleiner, ca. 19kg, bekommt zur Zeit das Real Naure Wilderness Trockenfutter, da er Allergiker ist und das gut verträgt. Was wir uns jetzt gefragt haben, bei einer solchen Tour wo am Tag zwischen 10 und 15 kg zurück gelegt werden sollen (wir wollen uns ja nicht gleich kaputt machen, der Hund sollte das besser packen als wir), um wieviel steigert sich da ca. der Futterbedarf. Hat da von euch jemand Erfahrung oder Tipps?

    Danke schonmal :)
    LG Trisch und Carlos
     
  2. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    14.664
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Interessant wäre zu wissen was ihr aktuell so am Tag unternehmt. Ich sag mal mit einem jungen, gesunden Hund läuft man ja normalerweise auch nicht viel weniger am Tag bzw. treibt man oftmals dann Sport (Hundesport oder joggt oder dergleichen) was man beim trekken ja dann nicht macht.
     
  3. Wirbelwind

    Wirbelwind Stammuser

    Beiträge:
    4.463
    Erster Hund:
    Grizu Shih Tzu * 10.04.2015
    Zweiter Hund:
    Freki Shih Tzu * 02.06.2016
    Bei 10 bis 15km hätten wir wohl auch keinen Mehrbedarf.
    Wenn Hund das nicht gewöhnt ist würd ich einfach ein paar Bröckchen als Leckerlie extra geben, Trockenfutter ist extrem Dickmachend, da brauchts ja fast nix von.
     
  4. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    782
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Selbst wenn er 3 Tage lang etwas weniger bekommt als er bräuchte wäre das sicherlich kein Drama. Er braucht natürlich genug Energie, hungern sollte er nicht, aber 10 bis 15km sind wirklich keine allzu große Strecke. Die laufen viele Hunde Tag für Tag.
    Wie viel läuft dein Hund denn sonst so? Also wenn du denkst, er braucht mehr Futter, bewegt er sich sonst viel weniger?
     
  5. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    1.312
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    Falls du von 10-15km sprichst: gar nicht. Das ist für einen gesunden Hund keine Hürde. Meine Motte ist auch bei 30km täglich mit ihrer normalen Ration ausgekommen ohne dabei Gewicht zu verlieren.

    Das draußen leben/im Freien schlafen könnte einen etwas höheren Energiebedarf zur Folge haben, aber auch das halte ich für vernachlässigbar. Ich würde einfach die normalen Rationen mitnehmen.

    Viel Spaß!
     
  6. T S
    Trisch

    Trisch Newbie

    Beiträge:
    48
    Erster Hund:
    Carlos/Cattle-Mix (2011)
    Zweiter Hund:
    Baja/Kangal-Mix (2004)
    Danke für eure Antworten.
    Ja, es sollte km und nicht kg heißen xD
    Normalerweise laufen wir minimum 5-10km am Tag. Zwischendurch ab und an Inliner fahen oder er läuft am Pferd, durchaus auch mal 10km.
    Wenn wir nur die drei Tage unterwegs sind, schauen wir mal ob wir erhöhen müssen. Jenachdem was das Wetter sagt. Soll aber schon kühler sein, dann gibts ein paar Bröckchen extra.
    Danke :)
     
  7. sandra8877

    sandra8877 Newbie

    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Mein Mann war vor 3 Wochen 3 Tage mit Pucsu auch zum ersten Mal auf einer Trekkingtour.
    Er hat seine 300g Futter pro Tag mitbekommen und Martin hatte eben noch eine Handvoll Leckerchen dabei.
    Die Tagestouren gingen von 15-20km. Das Futter hat voll ausgereicht und Pucsu hatte genug Energie und wollte noch mehr laufen und toben wie die menschliche Begleitung.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com