1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Tränenflecken bei manchen weißen Hunden

Dieses Thema im Forum "Hundepflege" wurde erstellt von Limbo, 15. Dezember 2017.

  1. Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Heute sah ich einen kleinen weißen Hund mit rötlichen Verfärbungen entlang des Tränenkanals am Auge.

    Da fragte ich mich warum und wieso das bei manchen kleinen weißen Hunden so ist. Mangelnde Pflege ?
    Limbos kleine Freundin hat das nicht, also ist das nur bei manchen so ? Warum ?
     
  2. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Mit mangelnder Pflege hat das erstmal nichts/nur teils zu tun.
    Die rötlichen Verfärbungen entstehen,wenn ein Hund ständig tränende Augen hat,z.B.wenn der Tränenkanal (durch Zucht)nicht richtig ausgebildet ist(vorallem bei kleinen Hunden kann das aufgrund der veränderten Proportionen des Kopfes ,und weil "weniger Platz"ist,oft vorkommen),oder verstopft ist,und nicht gespült wird.
    Auch krankhafte Veränderungen des Tränenkanals oder der Augen kommen in Frage.
    Es kann beidseitig oder nur einseitig auftreten.
    Das weisse Fell verfärbt sich erst auf Dauer rötlich,meist sieht man die typischen"Tränen"am inneren Augenwinkel herunter laufen.
    Dass das Fell sich überhaupt verfärbt,liegt an einer Reaktion zwischen der Tränenflüssigkeit und dem Fell(bzw.den Bakterien und Hefen die auf der Haut des Hundes leben).
    Viele Leute denken,sowas kommt nur bei weissen Hunden vor,ist aber ein Trugschluss.Das Fell verfärbt sich bei jedem Hund mit dauerhaft tränenden Augen,aber bei hellen,insbesondere weissen Hunden,sieht man das natürlich viel stärker.

    Um zur Pflege zu kommen...theoretisch kann man den unschönen Tränenflecken gut entgegenwirken,indem man die Tränenflüssigkeit regelmässig entfernt,und selbst wenn sich schon Tränenflecken gebildet haben,gibt es Tücher und spezielle "Reinigungsmittel"um die Tränenflecken zu entfernen.
    Ich persönlich finde,man sollte da aber sehr vorsichtig sein...man müsste dem Hund ja(um Tränenflecken gänzlich zu vermeiden) theoretisch rund um die Uhr die Augen abwischen,was für den Hund zum einen unangenehm sein kann,und zum anderen das Auge stark reizt .Und mit irgendwelchen chemischen Tüchern und Mittelchen am Auge solte man sowieso extrem vorsichtig sein.

    Praktisch
    gesehen lassen sich Tränenflecken bei Hunden mit tränenden Augen also schlecht ganz vermeiden.

    Eine angemessene Augenpflege sollte aber auf jeden Fall sein,sonst können sich an den verfärbten Stellen leicht Verklebungen,Verkrustungen und im schlimmsten Fall sogar Ekzeme bilden.
     
    Mestchen, Wautzi, Dalila und 2 anderen gefällt das.
  3. T S
    Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Danke...da bin ich wieder ein wenig schlauer :D
     
    Entenwackele gefällt das.
  4. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    3.546
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
  5. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Das generell zu sagen,ist schwer.

    Das kommt erstmal darauf an,warum die Augen tränen,und wie stark sie tränen.
    Liegt es an krankhaften Veränderungen der Augen und/oder Tränenkanäle muss man die Pflege der Augen sowieso immer mit dem Tierarzt absprechen,und bekommt ja gegebenenfalls noch Medikamente.
    Tränen die Augen aufgrund eines nicht richtig ausgebildeten Tränenkanals oder aufgrund einer krankhaften Ursache,die man leider nicht behandeln kann,würde ich persönlich den Bereich unter den Augen,sowie das Auge selbst auf jeden Fall nach der Nacht und am Abend nochmal reinigen,ausserdem nach Bedarf(durch die Tränenflüssigkeit ist das Fell unter den Augen ja so gut wie immer feucht,und da bleibt dann gerne mal Erde oder Sand etc,hängen,und das darf natürlich nicht ins Auge geraten).
    Ganz schlimm finde ich persönlich es immer,wenn ich sehe,dass die Leute dann grad ihre Finger(am besten noch mit Spucke:p)nehmen und die Tränenflüssigkeit wegwischen...so schafft man den idealen Nährboden für Bakterien aller Art und wischt sie mal eben noch ins Auge...o_O
    Mein Hund hat solche Probleme nicht,aber auch einem gesunden Hund reinigt man ja ab und an und nach Bedarf die Augen-ich nehme für sowas immer Mull-Kompressen-die fusseln nicht,sind schön weich,und beim auspacken noch steril.
    Für unterwegs habe ich dann Babyfeuchttücher dabei,aber hierbei muss man unbedingt darauf achten,dass sie nicht parfumiert sind, und auch sonst keine schädlichen Zusatzstoffe enthalten.

    Es gibt zwar im Fachhandel wie gesagt auch diese Augenreinigungstücher,ganz"normale",und solche für Tränenflecke,aber mir persönlich ist das zuviel Chemie.
     
    Wautzi gefällt das.
  6. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    20.423
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Balou hat zu enge Tränenkanäle und daher dunkel verfärbtes Fell unter den Augen. Ich habe meine TÄ mal darauf angesprochen. Sie meinte wenn er mal sowieso in Narkose muss könnte man die Tränenkanäle durchstechen lassen. *klopf auf Holz* Zum Glück musste er noch nie in Narkose.

    Ab und zu wische ich mit einem Wattepad mit Kochsalzlösung (benutze ich auch für meine Kontaktlinsen) über die Augen.

    Es gibt verschiedene Mittel gegen die Tränenspuren. Ich habe zwei. Beide helfen nicht dauerhaft.
     
  7. T S
    Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    All..,Trockene Matzel...wenn meiner das mal hat (sehr selten) soll man das auch nicht mit den Fingern wegwischen ???

    Limbo leckt sich die Vorderpfoten und streicht sich übers Gesicht...wie eine Katze :D
    Katzenwäsche quasi o_O
     
    Karojaro gefällt das.
  8. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    3.546
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    @Entenwackele
    Danke für die Aufklärung. Bei meinen Beiden würde das gar nicht auffallen durchs dunkle Fell. Sie hatten aber Beide schon mal entzündete Augen, als hier alles stiebte durch die Bauarbeiten am Haus- da gab es eine Augencreme vom Tierarzt.
    Das Einzige, was ich an Augenpflege bei den Beiden betreibe, ist mal die Schlafmützchen wegmachen.
     
    Entenwackele gefällt das.
  9. T S
    Limbo

    Limbo Stammuser

    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Tor zum Spessart
    Erster Hund:
    Span. Strassenköterchen
    Matzel sind auch Schlafmützchen hab ich gerade gelernt, ich find den Begriff so klasse :) Danke karojaro :D
     
  10. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    3.546
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    @Limbo
    Dacht ich mir schon, aber Matzel ist auch niedlich!:)
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com