1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Tollwutinfektion trotz Titerbestimmung?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Lilian, 21. Februar 2018.

  1. Lilian

    Lilian Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo zusammen,

    mein Hund ist aus Russland und ich habe als reine Vorsichtsmaßnahme eine Tollwut Titer Bestimmung machen lassen. Ich wollte mich nicht blind auf den Impfpass verlassen. Das Ergebnis ist, dass sie einen Tollwut- Titer hat. Das bedeutet sie ist geimpft. Oder könnte es auch bedeuten, dass sie infiziert ist?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass im Tierheim im Ausland jeder neu aufgegabelter Hund von der Straße erst mal in Quarantäne kommt etc.
    Rein theoretisch könnte sie das Virus noch in sich tragen oder?
    Ich habe sie seit Oktober und sie ist mit einem ziemlich schlechten Immunsystem ausgestattet. Seit sie bei mir ist, hatte sie eine Blasenentzündung, eine OP wegen einem verkalktem Gewebeknubbel am Hals und einen Hautpilz. Müsste da die Tollwut nicht auch ausgebrochen sein? Bei Hunden bricht es ja eh innerhalb weniger Wochen aus. Außerdem versichert mir der Tierheimbesitzer hoch und heilig, dass sie geimpft ist.

    Ich mache mir nicht große Sorgen aber so richtig lässt mich der Gedanke auch nicht los.
    Vielleicht war ja schon mal jemand in der gleichen Situation?
    Achja und bevor ich es vergesse. Russland ist kein nicht gelistetes Drittland!

    Viele Grüße
     
  2. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Ich würde mich in erster Linie und Zeitnah, von einem Dr. med und Dr. vet.
    beraten lassen. Auch wenn es überflüssig erscheinen sollte.
    Tollwut ist ne fiese Sache, obwohl es sie in Deutschland nicht mehr geben soll.
    Allein auf die Beteuerungen des Tierheimes würde ich mich nicht verlassen.
     
  3. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    2.074
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    Zweiter Hund:
    Dina *2009
    Wovor genau hast du Angst? Dass die Einträge im Impfausweis gefälscht sind? Hast du so wenig Vertrauen zu der Orga, die du mit dem Kauf deines Hundes unterstützt hast?

    Ein Titer bedeutet: das Tier hatte Kontakt mit dem Erreger. Ob durch eine Impfung oder durch eine Infektion ist nicht feststellbar.
    Es gibt Hinweise (Titer durch Infektion sind idR höher und steigen weiter an) ... aber sicher ist es nicht.

    Das sind Fragen, die du der Orga stellen solltest. Die kennen ihre Partner (hoffentlich).

    (Deine Formulierung "kein nicht gelistetes Drittland" hat mich grad verwirrt. So viel Verneinung war zu viel für mein Computermüdes Hirn :D.)
     
    Ayoka und Lilian gefällt das.
  4. T S
    Lilian

    Lilian Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja, leider kam sie mit einem gefälschten Pass. Die Leute vom Transport sind aber schon gemeldet und angezeigt.
    Ich habe Bilder von ihrem Original Pass und bin mit dem Tierheimleiter auch in Kontakt.
    Meine Tierärztin hält es für ausgeschlossen, dass sie infiziert ist. Sie hat ja auch keinerlei Symptome. Den Titertest haben wir machen lassen weil wir erst dachten, Russland sei ein nicht gelistetes Drittland. Und somit hätte der Test ja eigentlich vor der Einreise stattfinden müssen.
    Im Grunde habe ich trotzdem Angst, dass mein Hund Tollwut hat.

    Ich bitte von Belehrungen über ihre Herkunft etc. abzusehen.
    Die Dinge die schief liefen waren vorher nicht abzusehen.

    Liebe Grüße
     
  5. T S
    Lilian

    Lilian Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    "Ein Titer bedeutet: das Tier hatte Kontakt mit dem Erreger. Ob durch eine Impfung oder durch eine Infektion ist nicht feststellbar.
    Es gibt Hinweise (Titer durch Infektion sind idR höher und steigen weiter an) ... aber sicher ist es nicht."

    Das war die Tatsache, die mich letztendlich dazu gebracht hat, darüber nachzudenken...
     
  6. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Ich finde es auch mehr als bescheiden, daß man in dieser Beziehung niemandem.mehr trauen kann.
    Bleibt dir nur der Gyng zum Doc für Beide um sicher zu sein.
    Evtl. mußt du sogar eine Impfung in Kauf nehmen.
    Schade, das Menschen die eigentlich nur Gutes tun wollen, so bestraft werden. Euch Beiden viel Glück.
     
    Lilian gefällt das.
  7. T S
    Lilian

    Lilian Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Aber ich habe eben gelesen, dass man das gar nicht sicher feststellen kann.
    Hunde schläfert man bei Verdacht sowieso sofort ein und bei Menschen kann man auch erst nach dem Tod sicher diagnostizieren.

    Aber ja. Meine Tierärztin wollte sich auch noch mal genauer erkundigen und ich werde vermutlich mal einen Arzt darauf ansprechen.
    Meine Hoffnung war, dass sich hier vielleicht zufällig jemand rumtreibt, der von Tollwutinfektionen mehr versteht als Google hergibt. :)

    Vielen Dank trotzdem!!

    Liebe Grüße
     
  8. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Ehrlich, wenn es u.U. ( ohne dir Angst machen zu wollen ) um mein Leben geht, würde ich niemandem hier vertrauen, mich jetzt eingeschlossen ,

    Normal kommen Hunde est einmal in Qurantäne, genau weiß ich das allerdings nicht.
    Aber ich finde, das höchste schützende Gut, ist in diesem Fall das eigene Leben.
    Mehr kann ich leider nicht dazu sagen.
     
  9. T S
    Lilian

    Lilian Newbie

    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Das sehe ich genauso.
    Die Schwierigkeit sehe ich eher darin, dass meine Sorge nahezu unbegründet ist. Die Angst vor der Tollwut ist ja nicht gerade gerechtfertigt.
    Wenn man es anders sehen möchte, hat sie den Titer und ist somit geimpft und gesund.

    Deshalb hole ich natürlich erst mal Rat bei anderen bevor ich zum Arzt fahre und behaupte ich hätte Tollwut.
    Aber natürlich hast du im Großen und Ganzen Recht.
     
  10. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Wer macht das schon gerne?
    Aber anders, wäre es eine Art russisch Roulette, ich obwohl nicht angstlich.
    Hätte ehrlich gesagt, Schiss damit zu leben.
    Lieber einmal blamieren !
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com