1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Tierheime die Tiere behalten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Lichterflug, 23. Januar 2018.

  1. lina27

    lina27 Stammuser

    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    Österreich
    Erster Hund:
    Rex / Chihuahua
    Zweiter Hund:
    Jasmin/Yorkiemix
    Ich kenne das von den mir bekannten Tierheimen nicht so.

    Gerade in dem Tierheim, aus dem ich Rex habe, sind viele Langzeitinsassen, trotzdem werden gerade diese oftmals nicht unproblematischen Hunde regelmäßig zB über Faceboom geteilt, selbiges gilt für die Senioren. Da versucht man sehr, dass diese Hunde nicht im Tierheim sterben müssen.
     
  2. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.256
    Geschlecht:
    weiblich
    Zu Tierheimen kann ich diesbezüglich nichts sagen,aber ich kenne es aus dem Tierschutz.
    Einige Hunde,die zwar ein kleines Handicap hatten wurden,obwohl es Interessenten gab,und diese Hunde auch so gut hätten vermittelt werden können,direkt beim Tierschutzverein oder auf den Pflegestellen behalten,weil es angeblich "keinen geeigneten Platz"für sie gab,oder man sie mit "so einem Handicap"ja gar nicht vermitteln könne.Die Handycaps die eine Vermittlung angeblich unmöglich machte,war dann soetwas wie verkrüppelte Pfoten,Narben,einer nur ein Auge... meiner Meinung nach alles kein Grund,warum so ein Hund nicht ganz normal vermittelt werden könnte.Natürlich braucht es die geeigneten Interessenten,aber die gab es.
    Einen Fall habe ich ganz direkt mitbekommen.Eine gute Bekannte von mir hatte sich in eine junge Hündin verliebt,die wirklich schwer vermittelbar war,weil sie verkrüppelte Hinterbeine hatte,und in diesem Fall wirklich feststand,dass diese Hündin niemals ein normales Hundeleben würde führen können(im Sinne von "dabei sein",gassie gehen,etc.),und die Besitzer ein dickes Fell brauchen würden,weil man auf diesen Hund zwangsläufig angesprochen werden würde.
    Zugegeben,ich glaube die Mehrheit hätte diesen Hund aufgrund der Verkrüppelung(durch einen Unfall,ein ehemaliger Strassenhund)einschläfern lassen,aber ich durfte sie kennen lernen,und diesem Bündel Lebensfreude und Lebensmut das Leben zu nehmen,wäre ein Verbrechen gewesen...!
    Meine Bekannte hatte wirklich die perfekten Voraussetzungen für diese Hündin,ein kleines Haus mitten in der Natur,mit einem riesen Grundstück.Zwischen Haus und Garten lediglich die Schwelle der Terassentür.Nebendran direkt der Wald.
    Meine Bekannte war zu der Zeit Hausfrau(inzwischen ist sie in Rente)und hatte zu dieser Zeit noch ein alte,absolut sozialverträgliche Hündin.Das heisst,die junge Hündin wäre so gut wie nie alleine gewesen,und wenn hätte sie Hundegesellschaft gehabt.Sozialkontakt hätte sie schon alleine durch die alte Hündin gehabt,ausserdem hat meine Bekannte generell viele Bekannte mit Hund,und ist sehr gesellig,ihr riesen Grundstück wird regelmässig zur Hundespielwiese ;)
    Meiner Meinung nach gab es keinerlei Ausschlusskriterien,das fand der Verein zwar auch(sie war auch lange Zeit Pflegestelle für diesen Verein,und das hätte sie auch nach Adoption der Hündin noch weiter gemacht und weitermachen sollen,also an ihr kann es nicht gelegen haben),aber trotzdem gaben sie die Hündin nicht heraus,sondern behielten sie im Verein,weil man so einen Hund nicht vermitteln könne...auf Nachfragen warum keine Reaktion...
    sowas finde ich persönlich sehr,sehr schade.
     
  3. Dingo

    Dingo Stammuser

    Beiträge:
    2.094
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Eifel
    Erster Hund:
    Irgendwann - Geduld
    Zweiter Hund:
    (Tommy>Labbi–Berner)
    Kennen wir hier in der Gegend auch. Mein Opa, sehr fit, viel und gerne in der Natur unterwegs. Rentner, aber mit kleinem Nebenverdienst als Hausmeister (2-3 Stunden am Tag). Meine Oma, 24/7 Zuhause.
    Wollten nach dem Tot ihres Hundes gerne einem alten Hund ein Zuhause geben.

    „Sie sind zu alt.“ oder „Sie haben ja keine Zeit.“ oder „Der ist so krank, den vermitteln wir gar nicht mehr.“

    Ausnahmslos alle alten Hunde für die mein Opa sich beworben hatte starben früher oder später im Tierheim. Mindestens einer davon hätte einen tollen Lebensabend bei meinem Opa verbringen können.

    Könnte mir vorstellen das zb auch ganz alte Hunde gerne behalten werden weils mehr Leute zum spenden animieren könnte. „Spendet für den Armen uralten, traurigen Hund!“ Halt so auf die Mitleidsschiene.
     
  4. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.256
    Geschlecht:
    weiblich
    Soweit habe ich noch gar nicht gedacht...wenn das wirklich so ist,wäre das echt mies,weil es zu Kosten der Tiere geht,die ansonsten ein Zuhause haben könnten...!
     
  5. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    17.132
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Die Ironie an der Sache ist ja das, wenn sie 2 vermittelt hätten, das dritte alleine zurück geblieben wäre. o_O
     
  6. Hanni1990

    Hanni1990 Stammuser

    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Bayern
    Erster Hund:
    Felix / Eurasier
    Ja genau. Für mich war die Erklärung einfach Schwachsinn... wenn es nur zwei gewesen wären hätte ich das ja verstanden. Aber so?
     
  7. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.497
    Ort:
    BB
    Ich dachte, dass wären Ausnahmefälle? Sind es wohl doch nicht:(. Ich kenne bei uns zwar auch "Dauergäste in unserem TH, aber, dass sind wirklich unvermittelbare Fälle. Die brauchen echt " Fachleute" oder dürfen in unserem BL (Hundehalterverordnung) nicht vermittelt werden. Aber auch da sind einige in andere BL vermittelt worden. Listenhunde dürfen bei uns nur über das OA vermittelt werden. "Normale" Hunde gehen eigentlich ziemlich schnell weg. Überlegt:rolleyes: man da etwas, sind diese Hunde auch schon weg:). Na ja, alte Hunde brauchen etwas länger, sind aber auch bald weg. Unser TH hilft auch anderen TH und nimmt deren "Dauergäste" auf. Die sind dann bei uns schnell vermittelt.
     
    Lesko gefällt das.
  8. miwok

    miwok Gast

    Beiträge:
    2.219
    Ich verstehe jetzt den Sinn dieses Threads nicht.

    Was wurde damit beabsichtig?
    Allgemeine "Hetze" über die Tierheime? Wie schon so oft hier im Forum?
    Oder wolltest du nur eine Bestätigung, dass es in anderen TH auch so ist?

    Wirst du, @Lichterflug, etwas dagegen unternehmen?
    Und die anderen, die diese Dinge bestätig haben?

    Oder bleibt jetzt alles beim Alten und man hat sich mal darüber unterhalten?
     
  9. Hanni1990

    Hanni1990 Stammuser

    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Bayern
    Erster Hund:
    Felix / Eurasier
    Ich denke man wollte sich hier tatsächlich nur mal darüber austauschen ;)
    Ich z.B. unterhalte mich (oder rege mich auch) über viele Sachen (auf), ohne das ich gleich eine Gegengruppierung gründe um irgendwas zu ändern ;)

    als Hetze sehe ich das jetzt nicht, es wurde ja kein einziges Tierheim beim Namen genannt.
     
    Karojaro gefällt das.
  10. Dingo

    Dingo Stammuser

    Beiträge:
    2.094
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Eifel
    Erster Hund:
    Irgendwann - Geduld
    Zweiter Hund:
    (Tommy>Labbi–Berner)
    Also ich, @miwok hatte vor die Tiere die von Tierheimen behalten werden, aus welchen Gründen auch immer, sei es Geld, Mitleidsmasche oder was weiß ich, bei einer gefährlichen Nacht und Nebel Aktion zu stehlen und auf eigene Faust zu vermitteln.

    Wenn ich das gemacht habe, werde ich eine Anzeige gegen diese Tierheime stellen und einen bitterbösen Leserbrief in die Zeitung setzen.

    Nackt demonstrieren kommt auch immer ganz gut an denke ich.
     
    Lichterflug, Karojaro, Silkies und 4 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com