Suki hat Giardien

Genau die Biester wollt ich nicht haben.hmpf
Ich hatte Kotproben abgegeben, weil Suki ja noch neu ist.
Nun wurden Giardien festgestellt.
Sie bekommt Panakur und das ist ebenfalls mein Problem.
Beim Tierschutz hat sie ja alles bekommen, was zur Vermittlung notwendig ist. Stronghold, Impfungen, Kastration. Ihr Immunsystem dürfte damit nicht das Beste sein.
Sie bekommt bei mir hochwertiges Futter mit viel Fleisch und eigentlich war alles gut.
Nach der Umstellung sah ihr Kot gut aus.

Seit 2 Tagen nun Panakur und seit gestern Durchfall, Erbrechen und seit gestern abend frisst sie nicht mehr. Heute hab ich wieder Mjam mjam mit Panakur gegeben, sie frisst es nicht.
Inzwischen hab ich mich über andere Möglichkeiten gegen Giardien informiert. Auch hab ich gelesen, dass Giardien bei einem intakten Hund gar nicht so schlimm sind und viele mit solchen Keimen normal leben.

Was meint ihr dazu? Kennt jemand Gambamix? Oder andere Alternativen gegen Giardien. Ich hab was bestellt, um die Darmflora wieder aufzubauen.
 
Erster Hund
Geli, Zwergpudel
Schwierig, Elli, Hauskatze, hatte letzten August Giardien und soviel ich weiß ist Panakur wirklich das Mittel der Wahl. Elli hatte den DF schon vor der Panakur Einnahme und es wurde allmählich immer besser. Gibts was, was sie besonders gerne mag?, ich hab in der Zeit nur drauf geachtet, das sie was futtert, was war dabei egal.

Das beste Mittel zum Aufbau der Darmflora ist Sauerkrautsaft 😉

Si bekam 5 Tage Panacur, dann hatte sie 10 tage Pause und dann nochmal 5 Tage Panakur, davor, dazwischen und danach bekam sie Flora complex für die Darmflora, das hat gut geholfen.

Gute Besserung
 
Erster Hund
Jolly:Pointer (3)
Zweiter Hund
Pierrot,Pointer (6)
Du hast eine Kotprobe abgegeben,ohne dass Sukie Symptome gezeigt hat?
Da fände ich es sinnvoller das Immunsystem zu unterstützen,statt noch mehr kaputtzumachen.
Das Gambamix/ Spartrix ist ein Antbiotikum.das ebenfalls die gesunde Darmflora angreift.Wäre jetzt nicht mein Weg.Nicht bei symptomlosem Giardienbefall!
Sowieso,Giardien sind inzwischen größtenteils resitent gegen die üblichen Mittel.
Als Alternativen könntest du z.B. das Usniotica von Pernaturam geben (https://www.pernaturam.de/usniotica-m6618),die Kräuterbuttermilch nach dem Rezept von Swanie Simon(https://www.drei-hunde-nacht.de/gesundheit/entwurmung/giardien/) oder auch eine Mischung aus Vitalpilzen und Kräutern (https://mycani.shop/products/giardia-garaus-200g-dose?_pos=4&_sid=59cf63a1b&_ss=r)
 
Oha, danke für den Link. Der ist super.
Soweit ich sehen kann, ist Suki ganz normal im Verhalten (folgt mir, starrt die Katzen an). Ich warte jetzt erstmal ab, was die grossen Geschäfte sagen.
Trotzdem hab ich Gambamix bestellt für zukünftige Notfälle.
Irgendwie hab ich jetzt kein Vertrauen in Panakur.
 
Seit 2 Tagen bekommt Suki nun Gambamix, heute nochmal, dann Pause. Kein Durchfall mehr, der Kot sieht gut aus. Zusätzlich noch Huhn gedünstet mit morosche Karottensuppe. Auch keine Nebenwirkungen. Zuhause mit Dampfreiniger u.Hygienemassnahmen. Obs was gegen Giardien bringt, werd ich sehen. Wichtig ist erstmal, dass ihr Darm wieder auf Vordermann gebracht wird.
 
Erster Hund
Finya/Havaneser (5)
Seit 2 Tagen bekommt Suki nun Gambamix, heute nochmal, dann Pause. Kein Durchfall mehr, der Kot sieht gut aus. Zusätzlich noch Huhn gedünstet mit morosche Karottensuppe. Auch keine Nebenwirkungen. Zuhause mit Dampfreiniger u.Hygienemassnahmen. Obs was gegen Giardien bringt, werd ich sehen. Wichtig ist erstmal, dass ihr Darm wieder auf Vordermann gebracht wird.
Hallo Chrisantiss,

ich frage mich, wie sinnvoll es ist (wir haben gerade ähnliche Probleme mit unserer Finya), zu Hause alles zu desinfizieren, wenn sich unsere Hunde bei anderen Hunden wieder beim Beschnüffeln infizieren können?

Oder sehe ich da was komplett falsch?
 
Es ist unmöglich, wirklich alles zu desinfizieren. Es sei denn, man renoviert täglich die ganze Wohnung.gg
Ich hab mich bemüht, so gut wie möglich zu reinigen. Also Dampfreiniger für den Boden, Futternäpfe desinfiziert, Handtücher auf die Couch, Hundepo desinfiziert. Aber ganz ehrlich, diese Giardien od.Sonstiges können überall unsichtbar rumkreuchen. Man kann auch alles übertreiben und wer weiss, zuviel desinfektion kann auch kontraproduktiv sein. Ich denke, dass eigene Immunsystem sollte mit einigem auch selbst fertig werden.

Suki hat Gambamix bekommen. Ob die Biester weg sind, keine Ahnung. Ihr Kot sieht top aus, ihr geht es bestens, sie hat gut zugenommen. Sie kriegt hochwertiges Futter mit Darmflorapulver. Suki trinkt nicht aus Pfützen u.frisst keine Hinterlassenschaften anderer Hunde oder Tiere. Ich mach mich da nicht mehr heiss. Irgendwann lass ich nochmal eine Probe machen.

Ich hab mit einigen Hundebesitzern gesprochen. Von Giardien haben die noch nie gehört. Also können ihre Tiere Giardien haben u.verbreiten.
Gesunde Hunde sollten damit fertigwerden.

Übrigens bei meinen Katzen gab es keine Anzeichen für Giardien.
 

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben