1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Stöckchen werfen und die Gefahren...!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von blackbetty2168, 24. Juli 2013.

  1. Yacco

    Yacco Stammuser

    Beiträge:
    12.292
    Erster Hund:
    Asco 1.eigener
    Zweiter Hund:
    Carlo
    Dritter Hund:
    Yacco
    [​IMG]
    Quelle Facebook
    Waren heute wieder im Wald.
     
  2. Pucki

    Pucki Stammuser

    Beiträge:
    4.133
     
  3. Torsten

    Torsten Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.046
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Erster Hund:
    Labrador (11)
  4. Leinentraeger

    Leinentraeger Stammuser

    Beiträge:
    124
    Gibt es Hunde, die das nicht tun?
    Ich habe das früher immer erlaubt und mich gewundert, woher die Magenprobleme kamen (abgesehen davon, dass die Holzsplitter auch im Hals steckenbleiben können). Bis mein Hund mal eine Handvoll Splitter ausgekotzt hat. Seitdem verbiete ich Stöckchen konsequent und die ****erei hat sich erledigt.
     
  5. Manfred007

    Manfred007 Stammuser

    Beiträge:
    2.039
    Erster Hund:
    Arek/Mischling (5 J.)
    Ja,
    Arek macht das nicht.
    Weder Stöckchen hinter her rennen, noch groß auf ihnen rumkauen.

    Wenn er gestresst (z.B. im Wald) ist und wir Pause machen, schnappt der sich einen kleinen Zweig, kaut kurz (3 Sekudnen?) udnd as wars - aber auch eher zum Stressabbau.

    Seit Einzug hat er einen Stock auf dem Balkon (seit ca 3 Jahren)
    Alle paar Monate holt er ihn mal vor und kaut 5 Sekudnen, fordert uns zum zergeln auf (machen wir abe rnicht wiels mit Stock echt blöd ist - außerdem will ich den stock nicht in der Bude haben und arek weiß dass der dne nicht mit reinholen darf).
    Und lässt ihn nach maximal 30 Sekunden wieder fallen ;)
     
  6. Yacco

    Yacco Stammuser

    Beiträge:
    12.292
    Erster Hund:
    Asco 1.eigener
    Zweiter Hund:
    Carlo
    Dritter Hund:
    Yacco
    Vlt. hat der einfach Kohldampf?
    Spaß beiseite.
    Habe da keine Probleme mit.
    Es soll aber regelrechte Selbstmord Experten geben.
    Meiner ist wahrscheinlich irgendwie Biber.
    Der knabbert die kleinen Äste ab und spuckt sie aus.
    Warum ich wieder Stoeckchen werfe, da hab ichs beschrieben.
     
  7. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.087
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Ich habe einen Gassi- Hund, der total auf Stöckchen steht. Wo immer er auf dem Weg/ am Rand einen Stock (oder gerne auch einen ganzen, riesigen Ast) liegen sieht, schnappt er ihn sich und rennt damit überglücklich umher, zerlegt ihn zwischendurch und rennt mit dem Rest weiter,...
    Ich würde dies meinem Hund nicht erlauben, aber da die Besitzerin auch mit ihm mit Stöckchen spielt, lasse ich ihn halt machen.
    Aber was würdet ihr machen, wäre es euer Gassi- Hund? Würdet ihr ihm das verbieten oder auch tolerieren? Oder doch eher der Besitzerin ins Gewissen reden?
     
  8. Yacco

    Yacco Stammuser

    Beiträge:
    12.292
    Erster Hund:
    Asco 1.eigener
    Zweiter Hund:
    Carlo
    Dritter Hund:
    Yacco
    Sprich mit der Besitzerin.
    Ein Stoeckchen kann mitunter gefährlich sein, je nachdem wie der Hund damit umgeht.
    Ich persönlich hätte keine Probleme, aber jeder Hund ist anders.
     
  9. DieterI

    DieterI Stammuser

    Beiträge:
    6.080
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Erster Hund:
    Willi, Dackel (10)
    Zweiter Hund:
    Milan, Bretone (5)
    Ich würde mi der Besitzerin reden und evtl. ein Foto von den möglichen Verletzungen zeigen. Ansonsten würde ich versuchen, den Hund auf einen anderen Gegenstand (alten Dummy, zusammengeknotete Socke oder sowas) zu "konditionieren" und so nebenbei dieses oder jenes Such- oder Bringspiel einbauen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com