1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Sennenhunde - nur im Rudel?

Dieses Thema im Forum "Rassekunde" wurde erstellt von JuCo, 3. Dezember 2018.

  1. T S
    JuCo

    JuCo Stammuser

    Beiträge:
    695
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nähe HN
    Erster Hund:
    Judy, Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Coco, Podengo-Mix
    Dritter Hund:
    Ameli&Martha, Chins
  2. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    18.724
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Theoretisch vermutlich kein völlig abwegiger Gedankengang. Allerdings besteht ein Rudel eben aus Vater und Mutter und aus deren Kindern wobei die männlichen Nachkommen früher oder später abwandern (allein um Inzucht mit den weiblichen Nachkommen zu vermeiden).
     
  3. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    4.744
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Es kommt auch immer etwas drauf an, wie man die Hunde hält und was man für Ansprüche hat.

    Wie kingbangkaew beschreibt, Thais mit großen Anwesen, die mehrere Welpen auf einmal kaufen. Ich könnte mir vorstellen, das die Hunde dann eben auch nur auf dem Anwesen leben. Nicht alle zusammen ausgeführt werden, wenn überhaupt.
    Könnte auch in D funktionieren, wenn man mehrere Hunde auf einem großen Grundstück hält. Man aber nicht gezwungen ist, mit denen immer raus zu gehen,denen irgendwelche Kommandos beizubringen, sie auf verschiedenste Umwelteinflüsse zu sozialisieren. Und sie genug Platz haben, sich ggf. auch aus dem Weg zugehen.

    Wenn man sich nicht um die Erziehung von 2,3 oder 4 Welpen gleichzeitig kümmern muß, sondern nur das soziale Verhalten etwas lenkt...

    Wäre jetzt nicht unbedingt mein Anspruch an Hundehaltung, aber durchaus relativ streßfrei möglich.

    Das einzige Problem, man muß halt zusehen, das es nicht zu unerwünschter Vermehrung kommt. Eine läufige Hündin könnte eine Rüdenkumpelei grundsätzlich stören.
     
  4. kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    607
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    @RosAli, die Thais die solche Rudel halten, die wissen genau so wie ich wenn die Hündinnen läufig werden und da gehen die Rüden eben auf die andere Seite von dem Grundstück.

    Ich dachte immer mit meinem ersten Haus, was ich ja seit meinen Unfall vermietet habe mit 280 qm Wohnfläche und fast 8000 qm Land dabei, das wäre was ganz Großes, aber als ich meinen ersten Kompletten Wurf an einen Reichen Thai verkauft hatte und ich dann die Hunde zu dem Gebracht hatte, da wusste ich erst, das ich nur ein Reihenhaus mit einer Gesamten Grundfläche vielleicht von 400 - 500 qm habe, so bin ich mir damals Vorgekommen.

    Mit einen solchen Haus mit Wohnfläche von 280 qm und 8000 qm Land dabei da wäre ich in Deutschland schon ein Angesehener Bürger in der Gemeinte, aber hier ist das so gut wie nichts, meine Frau hat ja schon mehr als ich jetzt mit dem Haus und dem Land, das sind jetzt wo wir Wohnen 200 qm hat das Haus und 2000 qm das Land wo die Zwinger, Garten und der Freilauf ist.

    Auch das ist für Deutsche Verhältnisse schon sehr groß, meine Frau hat vor Jahren von ihren Eltern 12,000 qm Land vererbt bekommen, die hat aber noch 5 Schwestern die haben das gleich auch von den Eltern bekommen, dann kannst Du dir also Vorstellen was die Eltern für Land hatten und das sind keine Einzelfälle denn Ausländer glauben immer das es in Thailand arme Leute gibt, klar gibt es die auch aber das sind nicht so viele wie das von den Schmuddel Sendern RTL & Co gerne Verbreitet wird, die haben zwar kein Bargeld dafür aber Land und das halten die für die Familie zusammen, denn Kredite so wie wir das in Deutschland kennen, die gibt es hier nicht es gibt nur Geld von der Bank wenn Der / Die die Land urkunde der Bank für den Zeitraum von 2 - 5 Jahren als Sicherheit hin legt dann Bekommt man schon einen gewissen Betrag, aber das Land hat dann auch einen 5 fachen Wert, das kommt dann eben auch auf den Betrag an was Der / Die wollen aber bei den meisten Thais die wir kennen wenn die Land an die Bank Verpfänden, dann nur wegen einem neuen Auto.

    Bei mir in der Straße bin ich die ärmste Sau denn wir haben nur zwei Mopeds und ein Auto, meine Nachbarn haben 3 und 4 Autos und genau so viele Mopeds, nur das gehört alles der Bank auch die meisten Häuser wo die drin Wohnen, meine Sachen einschließlich Haus und Grundstück ist alles Bezahlt, hier Bekommt kein Ausländer keinen Cent an Kredit von der Bank, man kann also immer davon Ausgehen das alle Häuser wo Ausländer drin Wohnen, die sind entweder Gemietet oder es sind ihre Eigenen die beiden Sachen gibt es nur für Ausländer in Thailand.

    Aber das schöne an der ganzen Sache ist, ich kann hier 10 Häuser kaufen wenn ich das Kleingeld dafür habe, aber ich kann keinen Meter Land kaufen, denn da sagt der Staat an Ausländer wird kein Thai-Land verkauft.

    Würde es heute mit meiner Frau in die Brüche gehen, klar kann ich mein Haus auch Verkaufen, aber es Laufen in Thailand auch nicht so viele Blöde rum die ein Haus ohne Land kaufen denn das muss ja wo auch Draufstehen, wenn also meine Frau mir Böses will dann Verkauft sie das Land nicht und ich kann Ausziehen das ist nämlich gerade bei Ausländern an der Tagesordnung ich kenne jede menge Ausländer auch viele Deutsche die so ihre Häuser verloren haben.

    Und Räumungsklagen gibt es hier auch nicht das macht dann im Ernstfall die Familie und wenn das auch nichts Hilft ja was soll's dann hätte ich mal einen kleinen Unfall und dann gehe ich schon von alleine aus meinem Haus, denn ich möchte ja noch weiter Leben, aber bin ich jetzt ein Harter Typ auch dafür sorgt dann die Familie für ganze 1000 € kann ich beim Einkaufen auch eine Kugel fangen so sind die Preise hier für die, die nicht Hören wenn die Frau sagt Raus aus dem Haus.

    Das ist kein Witz das ist hier so vor ca. 4 Wochen hat ein Thai seine Freundin aus Eifersucht für ganze 700 € Umlegen lassen, es gab auch keine Zeugen, denn Thais sind in solchen Situationen immer Blind , denn die wissen nämlich genau was passiert wenn sie was gesehen haben.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com