Rassenunterschiede bei der Erziehung.

Erster Hund
Kein Hund
Ich habe mich schon des öfteren gefragt, welche das wohl währen.
Aber ich komme einfach nicht dahinter!

Immerwieder lese ich dass wenn jemand (Bsp) wählen möchte zwischen Pudel und Rottweiler, heißt es dass es da auch Unterschiede bezüglich der Erziehung gibt.

Das ein Pudel andere Bedürfnisse und Eigenarten hat als ein Rottweiler, darüber braucht man nicht diskutieren ^^.

Aber Erziehung ist doch..finde ich....gleich?

-Konsequenz
-liebevoll
-Verständnis
-Keine Gewalt, keine Strenge

ect ect.

Oder verstehe ich es falsch, wie es eigentlich gemeint ist?
Dass ein Hunde WTP hat oder nicht....Jagdtrieb hat oder nicht..... erziehungsmäßig darf weder Geprügelt werden, noch nachgegeben.
Das Führen ist dann wieder eine andere Sache, dann muss z.b. der Jagdtrieb umgelenkt werden.


Oder verstehe ich was falsch?
 
Das hier:

-Konsequenz
-liebevoll
-Verständnis
-Keine Gewalt, keine Strenge
Sind für mich die Grundlagen für (gute) Erziehung. Erziehung ist das, was du ihm beibringen willst und da stellen einen verschiedene Rassen vor verschiedene Herausforerungen. Einem Jagdhund musst du beibringen, seinen Jagdtrieb zu kontrollieren einem Hütehund musst du beschäftigen, weil er sonst unterfordert ist,...

Das ist jetzt sehr pauschalisiert und vereinfacht, sollte aber klarmachen was ich meine. :)
 
Erster Hund
Kein Hund
Achso, jetzt ist bei mir auch der Groschen gefallen, danke.
Ich hatte es halt falsch verstanden.


Danke dir, jetzt ist meine Frage beantwortet.
 
Erster Hund
Deutsche Dogge
Hallo
Streng muss man vor allem mit Rotweiler sein. Ohne geht gar nicht. Gewalt und Strenge sind nicht gleich. Und wenn ein Pudel Leute anspringt, wird es oft belächelt, beim Rotweiler ist dieses Verhalten zu unterbinden, da gefährlich :denken24:
 
Ja der Retriever hat dieses WTP aber Zeitweilig nicht. Hihi er hat manchmal das Buch nicht gelesen wo das drinsteht.:happy2:
Auch er braucht Konsequente Erziehung viel Zeit, Geduld und vor allem Liebe.
Gewalt hat bei keiner Erziehung was zu suchen.
 
Ich finde Strenge ist schon noch etwas mehr als Konsequenz. Konsequenz kann auch sein, wenn du deinem Hund NIE Vorschriften machst oder für ALLES belohnst. :happy2:

Strenge würde ich so interpretieren, dass durchaus mal eine verbale negative Sanktionierung (Ausschimpfen) erfolgt.

Aber ob sheila das auch das unter strenge versteht, weiß ich ja nicht. :denken24:
 
Erster Hund
Deutsche Dogge
Wenn mein Kind vor Frühstück ein Eis möchte, es nicht bekommt und heult, dann bin ich streng mit ihm. Haue ich ihn, damit er still ist, ist es Gewalt.
Ein Hund versteht "Tu das bitte nächstes mal nicht" nicht. Strenge und Konsequenz sind da die Mittel, um unerwünschtes Verhalten zu unterbinden.
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben