1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Rally Obedience

Dieses Thema im Forum "Hundespiele, -sport & -beschäftigung" wurde erstellt von Sorano25, 27. September 2015.

  1. Sorano25

    Sorano25 Stammuser

    Beiträge:
    484
    Ort:
    Bremen, manchmal zu Besuch in Potsdam
    Erster Hund:
    Beo /Aussie (*17.06.2013)
    Ich habe keine Ahnung, ob es schon etwas zu diesem Thema gibt (wahrscheinlich der am häufigsten benutzte Satz im Forum^^) aber ich wollte mal einen Thread zum Thema Rally Obedience öffnen. Sollte es diesen doch schon geben und ich hab den nur nicht gefunden, dann könnt ihr mir ja einfach mal den Link geben und ich kann den hier wieder schließen ;)

    Also, Beo und ich waren gestern mit einer Freundin bei RO Training. Für uns war es nicht komplett das erste Mal (wir hatten schon eine Probestunde in unserer HuSchu), aber gestern habe ich zum ersten Mal gemerkt wie konzentriert Beo bei der Sache war und das es ihm richtig Spaß gemacht hat.

    Daher mein Beschluss das einfach mal weiter zu trainieren und zu sehen wie wir uns dabei schlagen :p

    Jetzt würde ich mich natürlich über Gleichgesinnte, Erfahrungen, Trainingsaustausch, Tipps und Tricks freuen :)

    Tja, wie werden wir jetzt am besten weiter trainieren? Ich habe die Übungsschilder im Internet gefunden, diese werde ich mir ausdrucken und mir ein paar Bilder basteln (ich weiß noch nicht genau wie, aber da fällt mir bestimmt noch etwas ein^^) Dann werde ich gezielt die Übungen aufbauen.

    Am wichtigsten wird wohl die Grundstellung sein und so dass diese immer funktioniert - also mit Richtungswechsel, die Drehungen usw.
    Aber das kommt mit der Zeit ;)
     
  2. Benutzer529

    Benutzer529 Gast

    Beiträge:
    3.737
    Hast du eine Schule oder machst du es alleine?
    Ich würde es auch sehr gerne machen aber hier im Umkreis gibt es keine Schule die das anbietet:nachdenklich1:!
     
  3. T S
    Sorano25

    Sorano25 Stammuser

    Beiträge:
    484
    Ort:
    Bremen, manchmal zu Besuch in Potsdam
    Erster Hund:
    Beo /Aussie (*17.06.2013)
    Also meine Hundeschule bietet den Kurs ebenfalls an, ich habe da mal einen Schnupperkurs besucht. Aber ich finde, dass man vieles eher alleine üben kann. Ich habe jetzt eine Gruppe gefunden - die trifft sich 1-2 mal im Monat und stellt Parcours auf.

    Die kleinen Übungssequenzen kann man auch gut üben ohne immer eine Stunde zu bezahlen. Sinnvoll ist vllt eine Schnupperstunde oder 1-2 Stunden um zu sehen wie es funktioniert oder um die Regeln etwas näher kennen zu lernen.

    Wenn wir mehr Erfahrung haben und besser die einzelnen Übungen können, werde ich aber nochmal überlegen, ob ich nicht doch regelmäßig in die HuSchu gehe, aber bevor wir nicht die Basisübungen beherrschen, können wir das auch privat üben :)
     
  4. HerrLehmann

    HerrLehmann Stammuser

    Beiträge:
    240
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Erster Hund:
    Lissy
    Zweiter Hund:
    Border Collie
    Dritter Hund:
    7 Jahre
    Wir machen Rally Obedience und laufen auch Turniere.
    Letzten Sonntag hatten wir bei uns aufm Hundeplatz die 1. Bayrische Meisterschaft Rally Obedience.

    Seit 1 1/2 Jahren lauf ich Rally Obedience, einmal die Woche im Training und dann halt noch die Turniere. Seit ca. einem 3/4 Jahr trainiere ich auch unsere Leute.
    Turniermäßig lauf ich in Klasse 1, im Training auch Klasse 2 und 3 Parcoure.
    Bei Interesse an Parcouren kann ich sicher welche weiter geben.
    Bei Fragen kann ich gerne weiterhelfen, wenn nicht, hab ich eine Richterin zur Hand:zwinkern2:
     
  5. T S
    Sorano25

    Sorano25 Stammuser

    Beiträge:
    484
    Ort:
    Bremen, manchmal zu Besuch in Potsdam
    Erster Hund:
    Beo /Aussie (*17.06.2013)
    Wie lange hat es bei euch gedauert bis ihr fit für euer erstes Turnier ward? So ungefähr :D
    Es klingt schon interessant mal so ein Turnier mitzumachen ^^ obwohl ich nicht weiß, ob wir das jemals hinbekommen^^

    Es wäre echt toll, wenn du ein paar Parcoure weitergeben kannst :happy:
     
  6. HerrLehmann

    HerrLehmann Stammuser

    Beiträge:
    240
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Erster Hund:
    Lissy
    Zweiter Hund:
    Border Collie
    Dritter Hund:
    7 Jahre
    Ich war mit dem Lehmann für ein Turnier gemeldet, hatte dann aber Streit mit seinen Besitzern (meinen Paten) und konnte nicht mit ihm laufen. Das Turnier war zwei Wochen später.
    Meine Trainerin hat mehrere Border Collies, sie hat mir zwei vorgeschlagen, mit denen ich auf dem Turnier laufen könnte, Celine und Lissy. Ich bin mit beiden den Trainingsparcour gelaufen. Celine war fertig ausgebildet, Lissy konnte eigentlich nur Fuß, Grundstellung, Sitz und Platz. Ich hab mich natürlich für die Lissy entschieden, es war Liebe auf den ersten Blick. Und dann sind wir nach nur zweimal üben auf dem Turnier gelaufen, hatten 66 Punkte, ein Gut.
     
  7. T S
    Sorano25

    Sorano25 Stammuser

    Beiträge:
    484
    Ort:
    Bremen, manchmal zu Besuch in Potsdam
    Erster Hund:
    Beo /Aussie (*17.06.2013)
    Wow, ich stelle mir das sehr schwierig vor, mit einem Hund den ich nicht kenne ein Turnier zu laufen.
    Aber es ist auch eine super Leistung der Hunde mit einer fremden Person zu laufen :)
     
  8. towindyshores

    towindyshores Stammuser

    Beiträge:
    1.785
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hunsrück
    Erster Hund:
    Sirius (BePi)
    Zweiter Hund:
    Chili (Sheltie)
    Dritter Hund:
    Amber (EpPi)
    Gibt es bei RO verschiedene Bewertungssysteme?
    Also bei uns wird das angeboten. Ich hab heute zum ersten mal richtig reingeschnuppert und bin de. Parcours mit meinen beiden Jungs gelaufen. Wir starten quasi mit 200 Punkten. Für Fehler gibt es Abzüge. Wurden natürlich milde bewertet, weil Sirius das noch nie gemacht hat und weil Chili ja mit seinen 17 Wochen sowieso just for fun war.
    Trotzdem hätte es theoretisch sogar für einen Qualifier bei beiden gereicht wenn man milde bewertet. Mit ein bisschen Training kann man, wie ich finde also durchaus früh Turniere schon mitmachen, wenn der Hund neben einem mit läuft und Grundkommandos kann. Außerdem darf man ja viel mit Stimme und Handzeichen arbeiten, animieren usw.
    Ich glaube unsere machen das meiste über den ASCA, kann das sein? Ist das bei anderen anders?
    Ich finde das ganz nett, gerade mit Sirius für den reines Obedience erstmal nichts wäre und den ich so spaßig ranführen kann.
    Und für Chili ist es auch toll, bzw für Welpen. Man macht grundlegende Dinge, kann Hilfen geben und das super Altersgerecht gestalten.
     
  9. HerrLehmann

    HerrLehmann Stammuser

    Beiträge:
    240
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Erster Hund:
    Lissy
    Zweiter Hund:
    Border Collie
    Dritter Hund:
    7 Jahre
    Damals bin ich auch mit Leine gelaufen, und hab sie im Vorbereitungsraum mit massig Leckerlies aufmerksam gemacht. Du darfst beim RO die ganze Zeit mit dem Hund reden, das hab ich da auch voll ausgenutzt.

    Unsere Border haben zum Glück kein Problem damit mit Fremden zu laufen, die kannst du eigentlich jedem in die Hand drücken und es funktioniert. Turniermäßig würden vielleicht nicht immer gute Leistungen rauskommen, aber sie bemühen sich denjenigen zu lesen und mitzuarbeiten.
     
  10. T S
    Sorano25

    Sorano25 Stammuser

    Beiträge:
    484
    Ort:
    Bremen, manchmal zu Besuch in Potsdam
    Erster Hund:
    Beo /Aussie (*17.06.2013)
    Ich habe auf jeden Fall festgestellt, dass RO fiel mehr spaß macht als normales OB aber das kann natürlich auch an der erlaubten Motivation etc liegen :D

    Bei meinem Probekurs hatte ich auch das Gefühl, dass man die Übungen gut selber trainieren kann und dann immer mal wieder zusammenkommt, um mit anderen einen Parcours zu laufen (auch um ein Feedback von den anderen zu bekommen
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com