Radfahren und der Hund läuft mit?

Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Oder er kann seine verdammte Pflicht und Schuldigkeit tun und dich kurzer Hand den Berg hoch ziehen.

Oder das und du schleppst dich dann wenns blöd läuft mit einem 35kg Hund auf den Schultern und ein Fahrrad schiebend wieder den Berg runter.
 
Wenn er in front sein tempo selbst bestimmen kann, man in per stimme noch dazu bremsen muss,
IST alles bestens.
Der hund bestimmt dann selbst was er kann.
Letztendlich sind allerdings TÄGLICHE ausfahrten egal wie weit abträglich für die motivation und für den körper -gelenke und bänder.
Vor allem bei distanzen die an die 50 km reichen.
Wärme tut sein übrigens die triebe zu reduzieren. Da sollte man aufpassen, dass der hund sich selbst nicht überschätzt. Denn er ist zudem von der fellfarbe schwarz.
 
Wir wissen nur, was du schreibst.

Das ist genau der Punkt. Danke für diese Selbsterkenntnis.

Das Thema ist übrigens durch, Training gut, Maximaldistanz ist gefunden, dem Hund geht es gut.

Wir trainieren nun zusammen mit einem Magyar Viszla, ca. 14 bis 18 km einmal die Woche und am Wochenende die ca. 25 km.
 
Erster Hund
Penny+Baghira (FCR)
Zweiter Hund
Feline+Pip (FCR)
Dritter Hund
Chuck+Hasky (FCR)
Vierter Hund
Cody+Bosse+Rocky FCR
Oder er kann seine verdammte Pflicht und Schuldigkeit tun und dich kurzer Hand den Berg hoch ziehen.
 

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Herrchen-sucht-Frauchen.de

Hundeforum.com ⇒ Das freie & unabhängige Hundeforum unterstützen:

Oben