1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Nicht verpaaren

Dieses Thema im Forum "Rassekunde" wurde erstellt von Limbo, 12. Dezember 2018.

  1. Julia1

    Julia1 Stammuser

    Beiträge:
    2.251
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Jimmy, Hermann Malti
    Zweiter Hund:
    Willi/Foxt. Mix 5J
    Dritter Hund:
    Chihiro/GrPudel 9.17
    Vierter Hund:
    GTH Sommer 2019
    Ich kenne Appenzeller durch die Staffel so:
    - Recht aufgedreht
    - ausgeprägter Jagdtrieb
    - sehr territorial
    - fremden gegenüber sehr reserviert
    - du musst sehr souverän sein, dass sie Respekt vor dir haben

    Also nix was so nebenher läuft. Wenn sie unausgelastet sind oder nicht in souveräner Führung neigen sie dazu, sehr auf zu drehen und auch nach vorne zu gehen.

    Ich kenne 3 Appenzeller und einen Appenzeller-Entlebucher-Mix


    Und aus einem geplanten Mix-Wurf, nur weil sie so toll aussehen oder so, würde ich auch keinen Welpen nehmen.
     
    RosAli, JuCo und weltbesde gefällt das.
  2. JuCo

    JuCo Stammuser

    Beiträge:
    828
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nähe HN
    Erster Hund:
    Judy, Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Coco, Podengo-Mix
    da fehlt das "nicht" bzw "un" - tut mir leid. Nein, die waren nicht geplant und sollen nun ins Tierheim. Die Welpen werden im Bekanntenkreis verschenkt.

    Würde ich das? Warum?

    Ich wollte und will eigentlich keinen Welpen. Jünger wie 18 Monate will ich nicht wirklich. Und eigentlich werden die mir zu groß. Judy mag keine großen Hunde, daher sind die eh raus. Ich möchte selbst keinen Hund, der größer als 40cm wird. Bei Paloma, der 4jährigen Podenca aus Spanien, hätte ich als Pflegestelle trotzdem ja gesagt - weil ich weiß dass Pinscher und Podenco sich ergänzen und Rassen zusammen weitest gehend miteinander können.

    Gestern haben wir noch über die Charakter gesprochen, deshalb habe ich gefragt.

    Ich finde diese Gegensätze heftig - Labrador und Sennenhund.
     
    weltbesde gefällt das.
  3. Sanshu

    Sanshu Stammuser

    Beiträge:
    20.268
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Alzey-Worms
    Erster Hund:
    Alcantha/Aussie
    Zweiter Hund:
    Aiden im Herzen
    Dritter Hund:
    Baasies/Border
    Vierter Hund:
    Jaano/Border
    Ich will gar nicht für oder gegen ein Welpe sprechen.
    Das musst du entscheiden was für euch am besten ist.
    Damals als klar war, dass Cindy nicht mehr ewig lebt habe ich
    auch nach dem nächsten Hund gesucht.

    Die Appezeller die ich kenne sind auch laut, eher hektisch/nervös,
    mit einem "Schutztrieb" gegensatz zu dem Goldi
     
    JuCo gefällt das.
  4. JuCo

    JuCo Stammuser

    Beiträge:
    828
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nähe HN
    Erster Hund:
    Judy, Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Coco, Podengo-Mix
    Heute so und morgen anders. Heute Zwergziege und tobend, rennend, nicht müde zu kriegen, nur überdreht und lebhaft und nicht auszulasten. Morgen halb tot, schwer atmend im Bett liegend, immer wieder sich übergeben, zu kraftlos um die Treppe runter zu kommen.

    Meine Angst und Sorge ist, dass ich nicht rechtzeitig jemanden für Judy habe und sie vor lauter Trauer nachgeht. Judy kann ich nicht alleine lassen, solange ich arbeite. Zu zweit kein Problem, solange es nicht zu lange ist. Aber eine alleine - das packt die nicht.

    Deshalb bin ich hin und her gerissen und "filtere" derzeit auch den Markt.

    Aber sind wir ehrlich: ein Welpe kommt mir nur ins Haus, wenn Gefahr in Verzug ist. Regulär geplant möchte mich dieser Aufgabe nicht stellen.


    Wie gesagt, mir ging es um diese Charaktermischung, die ich sehr ... speziell finde.
     
  5. weltbesde

    weltbesde Stammuser

    Beiträge:
    2.335
    Geschlecht:
    weiblich
    Das kann ich verstehen, es ist echt eine Situation, die man niemanden wünscht... Keine Ahnung, welche Entscheidung richtig wäre, man weiß es erst, wenn man sie getroffen hat...
    Hast du einen seriösen TS in der Nähe? ggf. könnte man dort nach einem passenden Hund suchen? Oder gibt es Hunde, die Judy vom Gassi her mag? Vielleicht ist da einer dabei, den du dir dann mal "ausleihen" könntest? (Murphy hat das mal über 3 Wochen bei einem Hundekumpel gemacht).
     
    TheDogGirl und JuCo gefällt das.
  6. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    22.795
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Du kennst deine Judy am Besten aber ich wäre mir nicht sicher ob einer neuer, dritter Hund „ihre“ Coco ersetzen kann. Bei meinen drei ist es so, dass Mogli und Balou ein besseres Verhältnis zueinander haben wir Hermann und Balou. Hermann und Balou leben friedlich nebeneinander aber sie spielen nie miteinander, Mogli und Balou aber öfters mal.
    Bei Mogli ist das anders: Er versteht sich gut mit Balou und Hermann und spielt mit Beiden.
    Wie sich Judy gegenüber einem neuen Hund verhalten würde kannst du am Besten einschätzen.

    Ich würde entweder überlegen ob ich Pflegestelle werden könnte damit ich das Leben mit drei Hunden kennenlerne oder wie weltbesde vorgeschlagen hat einem befreundeten Hundehalter anbieten seinen Hund stundenweise zu betreuen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2019
  7. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    2.330
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Genauso habe ich die Appenzeller bisher auch kennengelernt, und zwar schon in der Welpengruppe. Das waren also keine Verhaltensweisen, die die Halter "gemacht" haben, sondern die die Hunde von Anfang an zeigten.
    Der Goldi ist ja charakterlich eher das Gegenteil. Somit könnten sich die Goldi-Gene natürlich "abmildernd" auswirken; es kann aber auch sein, dass das eine ganz "verquere" Mischung ist... Und das kann ja auch von Welpe zu Welpe innerhalb dieses einen Wurfes verschieden sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Skadi
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    2.299


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com