1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Nala 13 Wochen und ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "Welpen & Junghunde" wurde erstellt von Nala17, 25. Dezember 2017.

  1. T S
    Nala17

    Nala17 Newbie

    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Guten Abend,
    Ich wollte euch nochmal berichten.
    Gestern Mittag hat sie gepisselt als ich mit ihr gegangen bin man habe ich ein Feuerwerk gezündet. Seid dem klappt es super.

    Es ist doch richtig, das ich jetzt auch schon das alleine bleiben mit ihr übe oder ist das zu früh? Mir geht es nur um kurze Momente, wenn ich unserer kleinen Tochter z. B. die Windel wechsel, im Kinderzimmer liegt immer etwas auf dem Boden da kann ich gar nicht soviel gucken und gleichzeitig bei meiner Tochter aufpassen, da geht es also schon fast nicht anders. Zur Zeit ist sie dann immer in einem anderen Raum, mit öffener Tür aber einem Brett davor, so das sie uns zwar nicht sieht aber hört.

    Und mache ich die Tür der Box erst zu wenn sie von alleine rein geht und dort auch entspannt ist oder schon früher? Sie bekommt dort jetzt ihr Futter und frisst auch dort aber sie ist total schnell auch wieder draußen.

    Schöne Grüße Tina und Nala
     
  2. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    3.015
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Mal kurz eine Tür zu ist nicht verkehrt. Hab ich auch von Anfang an so gemacht. Auf Toilette gehen, duschen, auch mal in der Küche, die Hunde mußten lernen, nicht überall mitzukommen. Und auch, dass dabei nicht die Welt zusammenbricht, sondern ich in kurzer Zeit wieder da bin.
    Der Weg zum Briefkasten oder in den Keller eignet sich auch gut für solche Übungen.

    Die Box - naja, ich bin kein Freund davon. Wenn der Hund die nicht mag, würde ich das einfach lassen.
    Wenn Du sie aber unbedingt daran gewöhnen willst, würde ich die Aktion "Tür der Box schließen", weit nach hinten schieben.
    Das würde ich erst dann versuchen, wenn der Hund die offene Box wirklich angenommen hat. Freiwillig da rein geht und dort ruht.
     
    Lesko, marita, Wautzi und 3 anderen gefällt das.
  3. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    1.115
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    Ich seh es ganz genauso wie @RosAli
     
  4. marita

    marita Stammuser

    Beiträge:
    1.323
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarland
    Erster Hund:
    Kira, Mix, 15.02.11
    Zweiter Hund:
    Amy, Flat, 04.07.17
    Das mit dem Rausgehen und Pinkeln wird sich im Lauf der Zeit einpendeln, ich würde da in Ruhe abwarten und wenn was ins Haus geht, ist das halt so.
    Ich habe seit knapp 4 Monaten einen Welpen zu Hause, Amy ist Anfang September mit 8 Wochen bei mir eingezogen und ist jetzt knapp 6 Monate alt.

    Die ersten Tage war sie nur im Garten und hat sich dort auch recht schnell gelöst.
    Die ersten Male außerhalb vom Garten waren wir im Wald hinter dem Garten, wo sie ohne Leine laufen durfte und halt nur so weit, wie sie selbst es wollte.
    Wir sind vielleicht 50 Meter gegangen, alles wurde genauestens untersucht und dann sind wir wieder in den Garten zurückgegangen.
    Mir ging es nur darum, dass sie lernt, es ist spannend, den gewohnten Bereich zu verlassen und wir gehen auch schnell wieder dahin zurück, wenn sie das will.

    Die ersten Spaziergänge an der Straße mit Leine haben wir nach knapp einer Woche gemacht, allerdings war unsere Hündin Kira mit dabei, das hat Amy sehr geholfen. Es waren etwa 7 Minuten bis zu meiner Mutter, dort Pause und dann wieder zurück.
    Trotzdem hat es Wochen gedauert, bis sie freudig und selbständig an der Leine mit aus dem Haus gegangen ist.
    Bis dahin musste sie jedes Mal "überzeugt" werden. Ist aber ganz normal und wenn wir dann etwa 100 Meter gegangen waren, ist sie freudig mitgelaufen und hatte ihren Spaß.

    Das mit dem stubenrein werden habe ich tatsächlich überhaupt nicht ernst genommen, es war mir grundsätzlich ziemlich egal.
    Ich bin in den ersten Wochen immer dann mit ihr in den Garten gegangen wenn sie aufgewacht ist, nach dem Fressen und nach intensivem Spiel.
    Es ist öfter mal eine Pfütze im Flur gelandet, habe ich dann weggewischt und fertig. Ich finde es immer ein bisschen lustig, wenn erwachsene Menschen schon nach 2 Wochen die bange Frage stellen, wie und wann der Welpe denn stubenrein wird.
    Fast alle haben selbst Kinder und von denen wird ja auch nicht erwartet, dass sie mit einem halben oder einem Jahr sauber sind.

    Obwohl ich da also ziemlich nachlässig war, ist das letzte Malheur passiert als Amy ungefähr 5 Monate alt war, seit gut 3 Wochen landet nix mehr im Haus, obwohl sie jetzt schon drei Mal etwa 4 Stunden allein daheim war.
    Nachts war sie nach gut einer Woche sauber, d.h. sie hat von etwa 23 Uhr bis morgens um 7 Uhr ausgehalten.

    Wenn deine Hündin gerade mal eine Woche bei euch ist und erst 13 Wochen alt ist, würde ich da gelassen dran gehen.;)

    Die Box war auch bei uns ein Thema, weil ich Katzen habe, die gewohnt sind, bei mir im Bett zu schlafen, die Hunde möchte ich allerdings nicht im Bett haben. Kira, meine erste Hündin, schläft auf einem Kissen neben meinem Bett und auch bei Amy wollte ich erreichen, dass sie zwar im Schlafzimmer, aber neben dem Bett schläft. Allerdings dachte ich, wie soll ein 8 Wochen alter Welpe verstehen, dass die Katzen ins Bett dürfen, sie aber nicht. Die Züchterin riet mir dann dazu, eine Stoffbox neben dem Bett aufzubauen, die man oben öffnen kann.
    Bei ihr waren die Welpen an eine große Box gewohnt, in die sie rein und raus laufen konnten und wo sie des öfteren (in der geöffneten Box) zusammen geschlafen haben.

    Also habe ich Amy am ersten Abend die Box gezeigt, habe sie mit Leckerchen gelockt, sie ist auch reingegangen, habe ein bisschen mit ihr darin gespielt, dann die Tür zugemacht.
    Noch bevor ich oben aufmachen konnte, gab es ein riesiges Geschrei. Als oben offen war, hat sie weiter geschrien und die ganze Zeit versucht, irgendwie da raus zu kommen, auch wenn ich meine Hand reinhielt und sie beruhigen wollte.
    Nach 2 Minuten habe ich die Tür wieder aufgemacht, der arme Hund hat am ganzen Körper gezittert. Habe sie beruhigt, die Box abgebaut und ihr Kissen neben mein Bett gelegt. Da habe ich sie gestreichelt und sie ist ruhig eingeschlafen.
    Nach ein paar Stunden hat sie mich geweckt und wir sind rausgegangen.
    In der ersten Woche war ich zwei bis viermal nachts draußen mit ihr, in der zweiten Woche noch jeweils einmal, dann hat sie nachts durchgehalten.

    Obwohl sie sich im Schlafzimmer frei bewegen konnte, hat sie nie irgendwo hin gemacht, sondern mich immer geweckt.
    Als sie ein paar Nächte durchgeschlafen hatte, habe ich auch die Schlafzimmertür wieder aufgemacht, so dass die Katzen wieder ins Bett konnten.

    Amy hat ein paar Mal versucht, auch ins Bett zu kommen, das habe ich unterbunden und seither hat sie es akzeptiert.
    Sie kann sich nachts frei im Haus bewegen, macht sie auch zeitweise, stellt aber nichts an und hat nachts auch nie irgendwo hin gemacht.
    Die "Unfälle" sind immer nur tagsüber passiert, sie weckt mich morgens, wenn sie nach draußen muss, das ist zwischen 7 und 8 Uhr, wenn der Wecker nicht vorher klingelt.

    Ich persönlich würde aus diesen Erfahrungen heraus keinen Hund unbedingt an eine Box gewöhnen, wenn er nicht will.
    Ich habe im Lauf der ersten Wochen verschiedene Boxen im Wohnzimmer und auch im Schlafzimmer aufgestellt, sie geht nicht gern rein, nicht mal bei geöffneter Tür. Wenn ich ein Spielzeug oder Leckerlie reinwerfe, geht sie genau so lange rein bis sie es hat und kommt sofort wieder raus.
    Daher habe ich alle Boxen auf den Dachboden verbannt.

    Das Folgen im Haus habe ich immer zugelassen, Amy durfte überall hin mit, auch auf die Toilette und zum Duschen.
    Als ich merkte, sie bleibt von selbst mal liegen, wenn ich aus dem Zimmer gehe, habe ich dann angefangen, mal kurz eine Tür zuzumachen, mal ohne sie in den Garten zu gehen usw.
    Nach etwa 2 Wochen bin ich dann auch mal ein paar Minuten vors Haus gegangen und habe das langsam gesteigert.

    Sie ist noch bis vor kurzem öfter mal mit zum Duschen gegangen, seit etwa 2 Wochen merkt man, dass sie selbständiger wird und das nicht mehr braucht.
    Ich würde mich da nach dem Hund richten, das ist sicher sehr unterschiedlich von Hund zu Hund.

    Jedenfalls ist Amy auch ohne Box und ohne großartiges Training stubenrein geworden, stellt nachts oder wenn sie allein bleibt nichts an und ist in den meisten Situationen mittlerweile sehr gelassen und ausgeglichen.
    Für sie war es definitiv wichtig, jederzeit die Möglichkeit zu haben dicht bei mir zu sein, so lange sie es brauchte.
    Jetzt nabelt sie sich langsam etwas ab. In ihrem eigenen Tempo halt.
     
    RosAli und Karojaro gefällt das.
  5. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.089
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Ihr wollt die Box primär fürs Autofahren nutzen, oder?
    Dann wird vermutlich automatisch schnell eine positive Verbindung entstehen, also Box = Auto fahren = toller Ausflug.
     
  6. T S
    Nala17

    Nala17 Newbie

    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke für eure Antworten, so ein Welpe ist echt grandios spannend.

    Das sie jetzt schon stubenrein ist erwarte ich gar nicht. Das große Geschäft zeigt sie schon sehr deutlich, beim Pippi geht noch was daneben aber so ist das halt bei Babys.

    Und vieles ist ja echt wie bei kleinen Kindern. Manche Dinge erledigen sich fast von alleine. Heute Mittag ist sie beim Essen von alleine in die Box gegangen und hat es sich bequem gemacht. Und wenn sie schläft, liegt sie auch nicht mehr genau auf uns sondern neben uns. Sie lernt echt richtig schnell, z.b. rempelt sie die Kinder schon viel weniger an, es sei den sie hat ihre wilden 5 Minuten. Und es wird auch nicht mehr alles angeknabbert, nur der Teppich schmeckt wohl besonders gut
    Nächste Woche startet die Hundeschule, da freue ich mich schon drauf. Ein paar Hunde aus der Nachbarschaft hat sie schon kennengelernt.

    Es bleibt spannend
     
  7. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    1.115
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    Welpengruppe?
     
  8. T S
    Nala17

    Nala17 Newbie

    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja genau.
     
  9. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    15.628
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Hört sich super an alles bei euch.

    Das mit der Box (ich bin ja ein Fan davon dem Hund eine zur Verfügung zu stellen, andere betrachten ja bereits den Besitz als tierschutzrelevantes Vergehen) ist keine Pflicht. Manche Hunde mögen es einfach sehr gerne bzw. wenn der Hund nicht im Bett schlafen darf ist dies auch eine Möglichkeit dies während man schläft zu verhindern (ich beispielweise hab nie bemerkt wann Luke zu mir ins Bett gekrochen ist, allerdings auch kein Thema weil er es durfte. Nur hätte er nicht dürfen, wie hätte ich es verbieten sollen?) bzw. auch damit der Besitzer merkt wenn der Welpe unruhig wird und raus muss sprich Thema Stubenreinheit. Der Besitzer merkt einen unruhigen Welpen aber auch problemlos wenn dieser im Bett unruhig wird (das hab dann auch ich mitbekommen ;)).
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com