Nachschnappen bei Begrüßung

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Schnuti

Stammuser
Erster Hund
Ella, DSH, geb. 2018
Hallo Ihr`s,
erstmal ein gutes und gesundes neues Jahr.

Mir ist bei Ella nun eine Unart aufgefallen.
Z.B. bei der Begrüßung setzt sie viel Ihre Schnauze ein, schnappt manchmal auch dann nach in die Hand.
Natürlich nicht bösartig.
Mir war das wohl erst gar nicht so aufgefallen, aber als es mir nun auffiel, dachte ich: Das geht doch nicht.
Erstens kann es richtig zu einer Unart werden, und fremde Leute, vllt. dann noch denken, es ist richtiges bösartiges schnappen.
Ich weiß jetzt nicht, ob das jetzt noch mit der sogenannten Beißhemmung aus Welpentagen mit ihren Geschwistern bestand, oder ob wir Ihr das vllt. unbewusst antrainiert haben beim spielen ?
Jetzt heißt es natürlich abtrainieren und es klappt schon sehr gut nach 2 Tagen, da Ella ja nun sehr gelehrig ist.
Ich musste mir nun allerdings auch erstmal informieren, wie man es am besten abgewöhnt, nicht das der Hund denkt, er darf uns oder andere nicht mehr begrüßen.
Ich machte es nun so, das ich im höheren Ton ein akustisches Signal von mir gab, wenn sie nach schnappte in die Hand, oder diese nahm, um Ihr zu signalisieren, das es mir weh tut.
Z.B. fiepte ich, oder sagte Aua, Aua im höheren Ton.
Ella war trotzdem die ersten Male noch übermütig, dann habe ich die Hände weg genommen oder das Begrüßungsritual unterbrochen und bin weg gegangen.
Sie hat es so schnell kapiert, es klappt nun schon super.
 

JuCo

Stammuser
Erster Hund
Judy, Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Coco, Podengo-Mix
Hat sie dich denn erwischt? Ich versteh deine Frage leider nicht ganz oder wolltest du dich nur mitteilen?
 

Schnuti

Stammuser
Erster Hund
Ella, DSH, geb. 2018
Hat sie dich denn erwischt? Ich versteh deine Frage leider nicht ganz oder wolltest du dich nur mitteilen?
Wollte es eigentlich nur erzählen, da wir es schon soweit im Griff haben/hatten, deshalb aber gerne auch Tipps für diese Unart annehmen.
Es ist ganz sicher nicht böse gemeint von Ella.
Sie beißt ja auch nicht zu, aber schnappelt gerne die Hand, und auch mal ins Gesicht, wenn man sich bei Begrüßung zu weit runter beugt.
Wir wissen das und können damit umgehen, also im Sinne das wir vorbereitet sind, trotzdem tut es natürlich mal weh, wenn sie die Nase oder Nasenloch erwischt.
Und natürlich wollen wir nicht, das sie es dann bei anderen macht, wobei sie es bei Besuchern nicht machte bis jetzt.
Und es gibt sicher Leute, die dann sagen würden, das der Hund schnappt, damit muß man rechnen, und deshalb gehört die Unart natürlich abgewöhnt.
Vllt. sind wir Ihr da vertrauter, im Sinne wie die Wurfgeschwister, die sich ja auch untereinander zwickten.
Es war soweit auch gut im Griff, aber manchmal vergisst sie sich noch.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben