Nach 2 Hundeschulkursen in 2019 geht's jetzt auf den Hundeplatz

Tiffany

Gesperrt
Endlich haben wir es geschafft, nach verschiedenen Schwierigkeiten, einen schönen SV-Hundetrainingsplatz zu finden, offen für alle Rassen, in/auf dem zweimal die Woche offen trainiert wird.

Ich bin schon sehr gespannt, wie es am Sonntag werden wird und freue mich sehr auf all das Neue, Unbekannte, auf die anderen Hunde, deren Herrchen/Frauchen sowie die unterschiedlichen Trainingsansätze.


Sicherheitshalber nehme ich mir so ein Klapphöckerchen mit, weil ich mit meinem fiesen Rückenleiden ja noch nicht so lange stehen kann.
Und natürlich einen gut und prall gefüllten Bag voller Leckerlie für Paulina, um die Motivation zu steigern.
Schleppleine. Normale Leine.
Wetterfeste Kleidung und für den Fall der Fälle fürs Paulinsche auch eine schöne große Decke.

Verlangt wurde von mir nix, außer mit dem Hund einfach dort vorbeizukommen und "dann schauen wir mal was sie für eine ist und was sie so anbietet"
Charakterliche Beurteilung soll natürlich gemacht werden, klar.

Keine Vorgaben wie "Wasserflaschen, Spezialhalsbänder" und weiterer "Kack" --- nee einfach ganz normal "kommen sie mal mit dem Hund und dann schauen wir uns den an"



Ich freue mich wie Bolle und hab Paulina schon von dem Ausflug erzählt. Ich glaub, sie freut sich auch ;)




Die Leute sind schon sehr gespannt, weil sie ja nun auch bereits ein gewisses Alter hat (geb. .Juni 2019) und obwohl sie aufgrund der Rasse so spät entwickelt ist, wird es wohl doch spannend, trotz "Baby im Kopf."
Als er das mit dem Ausbüxen hörte, hat er nur gelacht.
Naja, dachte halt, ich sag es besser mal mit dazu ;)
 
Erster Hund
Kein Hund
Darf ich kurz was anmerken ohne böse Hintergedanken?

Die Überschriften die du wählst sind immer so lang.... kurz und knackig ist besser und übersichtlicher :)
 

Tiffany

Gesperrt
OK, das kann ich selbst jetzt leider nicht mehr machen.
Vielleicht könnte @Torsten da bitte behilflich sein?


Vorschlag: "Nach 2 Hundeschulkursen in 2019 geht's jetzt auf den Hundeplatz"

Wäre das besser?

Oder gibts noch andere Vorschläge?
 
Erster Hund
Span. Strassenköterchen
Hört sich gut an, ich hoffe für Dich Das es ja das ist.
Bin gespannt was Du berichtest...

Ich war mal mit Limbo früher beim Welpenspielen, da waren auch viele verschiedene Rassen und Mischlinge. Wenn man sich aber länger mit den Trainern unterhält, merkt man aber meist schon...das ihr Herz für eine bestimmte Rasse schlägt.
Aber das ist ja menschlich...ich hab auch verschiedene Rassen bei Pferden, die gehen für mich gar nicht...trotzdem nette Hottis 😘
 
Erster Hund
Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Ali/AmStaff
Hast Du denn so bestimmte Vorstellungen, in welche Richtung von Ausbildung Du evtl. mit Pauline gehen willst?
 

Tiffany

Gesperrt
Ja klar habe ich mir schon viele Gedanken gemacht und sie auch genau beobachtet, also was sie von sich aus anbietet, @Limbo und @RosAli

Der 1. Hundeschulkurs war mehr oder weniger für die Füße, den habe ich nach der guten Hälfte abgebrochen, weil da mit Methoden gearbeitet wurde, mit denen ich weder meinen Hund noch mich identifizieren konnte.
Außerdem war es ein ausgemachtes Frauen-Laber-Kaffee-Kränzchen - und das bei DER Kälte und Nässe! Ekelhaft, die Hundchen haben schrecklich gelitten (waren ja teils noch Welpen, teils grad Junghund, auch viele kleine und kurzhaarige, die sind in den Eiswasserpfützen mitsamt ihren Matten versunken, auf denen sie eine Stunde still zu sitzen hatten 😱 ) und haben sich trotz Anorak und Unterpulli furchtbar einen abgezittert (logisch, war ja alles pitschnaß.....)

Meiner Paulina hat das nicht viel ausgemacht, aber ich selbst war danach eben auch immer pitschnaß, und zwar bis in die Gummistiefel HINEIN, dieses sinnlose Herumhocken und Maulaffen feilhalten - geht gar net.
Kurzbesprechung, was war die Woche: ja gern. Wer hatte welches Problem, was hat gut geklappt. Fertig. Aber wie gesagt, kurz und knackig und dann ab ans Training. (meine Meinung)

Wer erhöhten Redebedarf hat, sollte Einzelstunden buchen, da kann dann jedes Dingelchen und Knöstelchen verbal durchgekaut werden. *find


Die 2. Hundeschule war SUPER und SEHR EMPFEHLENSWERT, aber leider sehr sehr weit weg. Es kam der Sommer, mit diesem die Hitzewellen, dann noch meine Fußverletzung, die kranke Katze Tiffany (RIP meine Süße, ich liebe Dich sehr!), meine eigene Krankheit plus KKH-Aufenthalt: ergo auch von diesem wirklich wunderbaren Kurs nur die Hälfte mitbekommen (leider)

Ein Anschluß stand erstmal nicht zur Debatte: selbst zu krank, zweite Katze auch todkrank, dann die weiten Fahrtzeiten - es war leider nix mehr zu machen.
Also nach was Neuem gesucht.
Und ganz in der Nähe fündig geworden.
Macht einen sehr soliden Eindruck, den Verein gibt es schon lang und hat offensichtlich eine gute Reputation.

Alles andere werde ich persönlich am Sonntag in Erfahrung bringen; vieleicht nicht alles, aber vieles, und die Zeit wird es zeigen, ob das unser Ding werden wird.



Paulina bietet schnüffeln und suchen an, auch apportieren (sogar im Sinne von "aufräumen")
Zughundesport könnte ich mir mit ihr gut vorstellen, aber gemächlich.
Z. B. daß sie den Schlitten bzw. das Wägelchen zieht, wo die Einkäufe drauf liegen, die wir dann zu Fuß im Nachbarort holen. Hab ich mit den Pferden immer gern gemacht. (Ein Pferd geritten, das andere als Packpferd an der Hand dabei)
Springen kann sie super, macht sie auch gern, aber Agility ist nix für uns - weder für sie noch für mich. *glaub

Mal sehen, wie ihre Beurteilung am Sonntag ausfällt, bin schon sehr gespannt, was noch alles im Wauzi drin stecken könnte.

Jedenfalls soll das Ausbüxen nicht weiter vertieft werden!!! 😅
 

Tiffany

Gesperrt
Eine Idee habe ich, die mich nicht losläßt: in der Nähe ist ein Altenheim und ich weiß, wie positiv diese Menschen auf Tiere, vor allem, wenn sie langes, flauschiges Fell haben, reagieren.

Natürlich ist sie groß und das unangekündigte Pfote geben müßte man auch abtrainieren.

Aber ich könnte mir gut vorstellen, daß wir da ehrenamtlich tätig werden. :)
 
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Ich glaube für Agility ist sie zu groß/schwer.

Je nach dem wie das Altenheim ist muss der Hund was aushalten
können. Es ist mehr wie einfach nur mal streicheln lassen.
Und der Hund sollte ( je nach dem ) auch kontrollierbar sein.
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben