Mysteriöses Hundesterben

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Monstie

Stammuser
Erster Hund
Penny / Flat
Zweiter Hund
Baghira / Flat
Dritter Hund
Feline + Cody/Flat
Vierter Hund
Diesel (gest.)
Hallo ihr Lieben,
in Facebook bin ich gerade darüber gestolpert:

Die Berliner Polizei warnt:

+++ Mehrere Anzeigen nach dem Tierschutzgesetz +++

Seit Mitte Mai sind im Bereich des Tegeler Sees (Borsigdamm) nach aktuellem Stand mehrere Hunde gestorben.

Nach Angaben der "Berliner Zeitung" verendet insgesamt bereits 14 Tiere. Trotz umfangreicher Warnungen gehe das Hundesterben weiter.

Eine Reinickendorfer Tierarztpraxis hatte vor rund einer Woche angezeigt, dass sich innerhalb kürzester Zeit mehrere Vorfälle ereigneten, bei denen alle behandelten Hunde starke Vergiftungssymptome aufwiesen.


Sie waren innerhalb kürzester Zeit orientierungslos, hatten starken Speichelfluss und Lähmungserscheinungen.

Die Symptome unterscheiden sich nach Angaben der Veterinäre von üblichen Vergiftungserscheinungen, die etwa durch Rattengift und Schneckenkorn verursacht würden. Sie traten offenbar auf, nachdem die Tiere sich in Ufernähe aufgehalten hatten.

Vassiliki Tanidis, Tierärztin in der Tegeler Tierarzt-Praxis Rödiger, sagte der "Berliner Zeitung": „Ich persönlich habe zwei der verstorbenen Hunde behandelt. Das besondere ist, dass es so schnell ging. Von den ersten Symptomen bis zum Tod vergingen nur etwa 30 Minuten.“

Es wurden Wasserproben genommen, die Auswertungen dauern an.

Wie die Vergiftungen genau entstanden sind, wird noch geprüft. Insbesondere ob es sich um eine vorsätzliche Tat durch einen Dritten handelt oder die Hunde auf anderem Weg mit dem Gift in Kontakt kamen.

Eine konkrete Gefährdung für Menschen ist nach derzeitigem Stand nicht anzunehmen.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Tierschutzgesetz.

Hundebesitzern wird für diesen Bereich empfohlen
- Tiere am besten anleinen (insbesondere in Ufernähe)
- Beobachten ob die Tiere etwas vom Boden aufnehmen
- bei kleinstem Verdacht, sofort einen Tierarzt kontaktieren
http://wize.life/themen/kategorie/fahndung/artikel/57830/mysterioeses-hundesterben-geht-weiter-von-den-ersten-symptomen-bis-zum-tod-nur-30-minuten?utm_source=facebook&utm_medium=referral&utm_content=Beitrag&utm_campaign=Mysteriöses Hundesterben geht weiter: "Von den ersten Symptomen bis zum Tod nur 30 Minuten"_Facebook_01062017_1019
 
Hallo Ramona,
es ist gut, dass du das hier im Forum einstellst.
In der vergangenen Woche gab es dazu schon eine Reportage im Vorabendprogramm der ARD.

Der Tierarzt der dort zu dem Thema gesprochen hat, sagte, dass bis dahin vollkommen gesunde Hunde innerhalb einer halben Stunde verendet seien.
Er sprach uch davon, dass die typischen Vergiftungserscheinungen wie heftiges Speicheln und innere Blutungen gar nicht erst aufgetreten seien. Er geht sogar davon aus, dass manche Menschen beim plötzlichen Tod ihres Hundes gar nicht auf die Idee kommen, dass ein Spaziergang an diesem See die Todesursache gewesen ist...

...ganz schön blöde für alle Tierhalter die dort wohnen und dort entlang gehen...
...denkt die
Ulla
 

Ayoka

Stammuser
Erster Hund
Freddy TibetT. +2016
Zweiter Hund
Chumani Mix *2013
Ach du... Krass :eek:
Gibt es bislang keine Ideen, was da im See/ am Ufer sein könnte?
 

Shnarph

Stammuser
Erster Hund
Kritzel (7)
Zweiter Hund
Keks (5)
Dritter Hund
Schorsch ♱
Vierter Hund
Sepp ♱
Die Untersuchungen laufen noch.
 

Amica

Stammuser
Erster Hund
Ronja, Kl.M. (+2016)
Zweiter Hund
Lucy, Aussie (*2015)
Dritter Hund
Rico, Kooiker(*2016)
Oh mein Gott!:eek:
In der Haut der Hundehalter, die dort wohnen, möchte ich nicht stecken... Vor allem, wenn es gar keinen Hinweis gibt, woher das Gift kommen könnte....
 


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben