Mops & engl. Bulldogge als Single

Hallo ans gesamte Forum,

ich schwärme schon lange Zeit von einem Hund (sowohl Mops als auch engl. Bulldogge). Ich habe mich im Internet schon über beide Hunderassen informiert. Beide sind eher ruhige aber auch sehr Menschen gebundene Rassen.
Eigentlich war nur ein Hund geplant. Aber ich bin Single und arbeite normalerweise von 7-16 Uhr. Deshalb kam mir die Idee, warum nicht 2 Hunde also Mops & Bulldogge holen damit sie nicht so lange alleine sind.

Was haltet ihr davon? Kann ich zwei Hunde die eher die ruhe geniessen so lange alleine lassen? Ich denke für einen Hund alleine in der Wohnung wäre es zu langweilig und er fängt an blödsinn zu machen.
Hoffe ihr könnt mir helfen, möchte nicht den Fehler machen und mir zwei Hunde anschaffen und wir alle sind letztendlich nicht glücklich damit.

Vielen Dank im vorraus
 
Du willst einen Welpen von 7.00 bis 16.00 Uhr alleine lassen??

Dan rate ich dir weder zur Bulldogge noch zu einem Mops. Eher zu einem aus Stoff.

Sorry klingt hart ich weiß. Ich bin nicht jemand der sagt dass der ganze Tag einer für den Hund zuhause sein muss. Ich arbeite auch, muss ja meinen Hund auch finanzieren.
Aber einen Welpen kannst du nie und nimmer so lange allein lassen. Auch nicht wenn es zwei sind!
 
Es müssen ja keine Welpen sein. Ich verstehe deine Antwort und bin mir auch bewusst.
Ich habe mich nicht auf welpen fixiert. Für mich geht es darum, kann ich als Single der arbeitet den Hunden gerecht werden?
Es gibt immer wieder antworten im Netz, diese reichen von auf gar keinen Fall länger als 6 Stunden alleine lassen, bis die schlafen ja eh den ganzen Tag und merken nicht das man weg ist. (gerade Möpse)

Aber wie sieht es zum Beispiel mit gassi gehen aus? Halten das die Hunde so lange durch?
 
Erster Hund
Luke/Jagdhundmix (6)
Zweiter Hund
Momo/Collie-Schäfi-Dobi (7)
nur weil sie zu zweit sind heisst es nicht dass ihnen nicht langweilig wird :tanzen2: im gegenteil zu zweit können sie die bude so richtig auseinander nehmen :frech4:

ein hund muss lernen alleine zu bleiben!!

selbst bei einem erwachsenen hund aus dem tierheim oder von privat bei dem es heisst er kann alleine bleiben muss das nicht zwingend in der neuen umgebung auch so sein....d.h. du muss in jedem fall urlaub einplanen um ihm/ihr das in ruhe beizubringen und das kann schonmal ein paar wochen dauern (oder länger). ein welpie ist natürlich nochmal aufwändiger wegen stubenreinheit, erziehung etc.

prinzipiell sollte auch jemand da sein der mittags mit dem hund mal ne runde läuft dass er sich lösen kann....

ach ja als "anfänger" sollte man mit einem hund anfangen.
 
Also nen Welpen kannst echt nicht so lang allein lassen.

Ich hab ja schon geschrieben dass ich nicht zu den Leuten gehöre die sagen "Wer ein Hudn hat muss den ganzen TAg zuahuse sein"
Ich mein ich arbiete auch. Auf Grund meiner Tochter arbeite ich aber auch nur halbtags. ich bin also nie länger wie 4 Stunden weg!! Und mittags schaue ich dass ich den Hund immer mitnehmen kann.

Als ich noch kein Kidn hatte und wir hatten 2 Hunde war es eben so dass ich früher als mein MAnn aus dem Haus bin und auch früher heimgekommen bin. So waren sie auch nicht so lang allein. Denn morgnes war mein MAn nja noch eine Weile da. Und wenn er weg ist bin ich nach spätestens 4 Stunden wieder gekommen.
Vond em her kann ich dir schlecht sagen wie es aussieht den Hund regelmäßig so lang allein zulassen. Hast du evt jemand der die Hunde in der Zeit betreut?
 
Aber genau das macht es so schwierig für mich eine Entscheidung zu treffen. Der eine sagt als Anfänger nur einen Hund, hole ich mir dann nur einen Hund ist der zu lange alleine. Ich weiss noch nicht ob ich jemanden finde der aufpassen würde.
 
Ehrlich von 7:00 Uhr bis 16:00 = 9 Std
Gar kein Hund , weder einer noch 2
Überleg mal wie das ist wenn Du 9 !!! Std. nicht auf die Toilette kannst.
Wenn Du Tiere liebst dann warte ob nicht zu einem späteren Zeitpunkt die Aussichten für ein Tier besser sind.
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben