Mit neuem Hund fahren?

Hallo ihr Lieben!
Ich habe gleich schon meine erste Frage: Meine kleine Molli (6 Monate) lebt seit 2 Wochen bei mir. Nun ist es so, dass ich momentan das Auto meiner Eltern geliehen habe und dieses am Dienstag zum TÜV muss. Sie wohnen ca 1,5 Stunden von mir entfernt und ich müsste das Auto am Montag hinbringen und Mittwoch könnte ich es wieder abholen. Meine Frage ist nun: Sollte ich Molli lieber mitnehmen oder sie hier bei mir die ca 3,5 Stunden (Hin- und Rückfahrt zu meinen Eltern plus kurze Pause, Stau o.ä.) alleine lassen. Bis jetzt war sie nur über kurze Zeit alleine (mal so 15-20 Minuten) und hat das ganz gut gemeistert. Sie ist allerdings eben noch ein junger Hund und kaut auch mal gerne Sachen an. Ich habe also etwas Angst, sie hier einige Stunden alleine zu lassen.
Zu ihr: Molli ist wie gesagt 6 Monate alt, kommt aus dem Tierheim und war noch nie wirklich alleine. Sie ist auf einer Rettungsstation in Russland geboren und kennt es daher, mindestens immer wenigstens einen Hund um sich zu haben. Ihr Charakter ist offen, lebendig und verschmust. Sie liebt alle Menschen (läuft auf der Straße immer zu allen hin) und findet es super, wenn man sich mit ihr beschäftigt. Autofahren findet sie so mittel gut, sie gähnt öfter und sabbert viel, freut sich aber dabei zu sein. Sie hat sich schon ganz gut an mich gewöhnt, freut sich immer, wenn ich sie rufe und war ohne Training von Tag 1 stubenrein.
Nun eben die Frage: Sollte ich sie alleine lassen oder sie für 2 Tage mit zu meinen Eltern nehmen (die wohnen ländlich, haben auch einen Hund)?
Schon mal danke im Voraus für eure Antworten! :)
 
Erster Hund
Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
Zweiter Hund
Ali/AmStaff
Ich würde sie mitnehmen, um Schäden in der Wohnung zu vermeiden. Und um die bereits aufgebaute Zeit allein bleiben nicht "kaputt" zu machen, wenn sie plötzlich länger allein bleiben muß.
Denn es kann sein, das es gut geht und sie auch die ungewohnt längere Zeit gut meistert. Vllt. aber auch nicht und dann fängst du möglicherweise noch mal von vorn an mit dem üben.
 
Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Mein Hirn ist grad denkfaul. 😉

Geht es jetzt um 3,5 Stunden oder um 2 Tage?
 
Ich würde sie mitnehmen, um Schäden in der Wohnung zu vermeiden. Und um die bereits aufgebaute Zeit allein bleiben nicht "kaputt" zu machen, wenn sie plötzlich länger allein bleiben muß.
Denn es kann sein, das es gut geht und sie auch die ungewohnt längere Zeit gut meistert. Vllt. aber auch nicht und dann fängst du möglicherweise noch mal von vorn an mit dem üben.
Danke für die Antwort! Ich melde mich erst jetzt, weil ich doch nicht fahren musste, da wegen Corona der TÜV um bis zu 4 Monate verlängert werden kann. Das Problem war also ganz leicht gelöst :)
Hätte ich fahren müssen, hätte ich sie aber mitgenommen!
 
Erster Hund
Labrador
Zweiter Hund
Weimaraner
Hey. :)
Du sagst ja, dass sie Autofahren ganz gut mitmacht. Das ist natürlich schonmal gut. :)
Wenn sie auch schon längere Autofahrten mitgemacht hat, ohne Angst zu haben oder gelangweilt zu wirken, sehe ich nicht wirklich ein Problem, sie auf der Fahrt mitzunehmen. :)
Zumal du ja auch sagst, dass sie gerne Sachen zerkaut, was du dann ja nicht kontrollieren könntest, wenn du sie nicht mitnimmst. :)
Viel Spas auf deiner/eurer Fahrt!
Lg Lukas
 
Ähnliche Themen







Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben