Mentale Auslastung - was macht ihr?

Huhu Fories

Körperliche Auslastung ist ja das eine , wichtig und muss auch täglich sein, klar. Aber wie lastet ihr mental aus? Was macht ihr so? Eher drin oder draußen und wie oft bzw. Lange macht ihr das? Gerne mit Anleitung wie ihr bestimmte Sachen dabei antrainiert.
 
Erster Hund
Milo, Australian Shepherd
Mittlerweile hat es sich so ergeben, dass ich Milo mit dem auslasten kann, wofür er auch ursprünglich da war - durchs Hüten.

Vorher/nebenbei gibts Agility, Tricks üben und Suchspiele.
 
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Also wir machen Agi, Tricks, Suchspiele, UO, Dummy Impulskontrolle, Hüten, Longieren, Frisbee, kleine Spielchen...
Manches drin, manches draußen. Manches öfters, manches nicht so oft. Mal dauert das Training nur 2-5 Minuten,
kann aber auch mal 2-3 Stunden sein. Mal mit einem Hund mal mit 4 Hunde. Mal auf einmal oder auch ohne...

Bei Tricks:
Tricks ist zb. Alcantha und Baasies am meisten dran, Aiden macht es eher neben bei.
Da sind es meist 5-15 Minuten am Stück. Dann sind die anderen dran und kommt wieder die nächste Runde.
Zwischen drin wird aber mal gespielt, geknuddelt. Kann aber auch mal "streng" durch gezogen werden.
Habe auch schon 30-45 Minuten am Stück gemacht.

UO ist meist zwischen durch. Manchmal auch gezieltes Training. Dann so 5- 15/30 Minuten.

Suchspiele sind meist zwischen durch.

Impulskontrolle auch meist so 5-10 Minuten.

Hüten war bisher in einer Stunde 2 mal ca. 5-10 Minuten. Fangen wir aber erst nächstes Jahr richtig an.

Dummy meist zwischen durch oder 5-10 Minuten.

Longieren 5-15 Minuten.

Agi ist schwer zu sagen. Reine Agi Zeit... Mhmmm... Kann ca. von 5-10 bis 15-20 Minuten. Kann aber mal mehr
sein.

Frisbee meist 2x 10 Minuten ungefähr.

Kleine Spielchen je nach Laune... Von paar Minuten bis hin zu 20-30 Minuten pro Hund

Assistenzhund bis zu 4 Stunden am Stück
 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
Yago, Dalmatiner (9Jahre)
Wir machen Agi, und fürn Kopf üben wir Tricks, mein Dalmatiner muss im kopf sehr gefördert werden da er sich schnell langweilen tut, wir machen viele verschiedene Sachen z.B gab es jetzt zu Weihnachten diese Großen Überraschungseier von kinder Schokolade, in diesen Ei haben wir Leckerchen reingetan und er musste versuchen daran zukommen, klappte echt Super oder diesen Snackball wo man Leckerchen reintut den liebt er total! wir haben uns auch Plastik Becher gekauft wo wir unter ein bis zwei leckerchen drunter tun und er muss sie umschmeissen egal wie dieses kann man auch mit einen Handtuch erschweren einfach Kreativ sein auch draussen verstecken wir den Predummi den er mir bringen muss und er dann daraus nen Leckerchen bekommt, und mtit den Tricks haben wir erst dieses Jahr angefangen und er macht echt gut mit er kann schon "Peng" "dreh dich" und "rolle" meine hundetrainerin ist echt toll sie hat soviel Tipps für mich :)
 
Ich orientiere mich bei der mentalen Auslastung an Brunos Vorlieben und seinen Rasseeigenschaften.

Am liebsten sucht er.

Also machen wir hauptsächlich Dummysuche, Leckerchensuche, Mentrailing. Das machen wir alles draußen, wobei ich den Dummy auch oft drinnen mal verstecke.
Außerdem versuche ich auch im Alltag Dinge einzubauen, wie Socken ausziehen, Schubladen öffnen, Wäsche apportieren.

Draußen apportieren wir dann auch den Dummy oder üben mit der Reizangel.

Waldagility macht ihm auch Spaß, also über Bänke springen,über Baumstämme klettern, unter Bänken durchgehen, Slalom zwischen Bäumen oder meinen Beinen laufen.

Drauße arbeiten wir auch an der Impulskontrolle oder suchen gemeinsam Buddellöcher.

Zu Hause bekommt er dann oft noch einen Suchkarton oder einen Eierkarton, den er zerfetzen darf.

An Zeiten orientiere ich mich nicht, bei uns gibt es keinen Stundenplan, je nach dem wieviel Lust und Motivation da ist, solange üben wir.
 
Zuletzt bearbeitet:
Snoopy ist ein Yorki-Malteser Mix und auch ich versuche ihn auch etwas mental aus zu lasten.
Er schnüffelt sehr sehr gerne oder apportiert Sachen, deshalb verstecke ich oft Leckerchen oder Spielzeug in Altpapier, dass er dann zerfetzen darf. Das findet er klasse! Außerdem macht ihm das Apportieren und Suchen des Futterbeutels rießigen Spaß. Er freut sich richtig und wird ganz wild danach :jawoll:. Außerdem wiederholen wir ständig die Tricks und versuchen ab und an die Tricks auzubauen oder neue zu lernen. Daran hat er viel Freude. Wie lang das zeitlich dauert ist unterschiedlich, aber nicht besonders lange. Ich höre dann auf, wenn ich merke dass es Snoopy zu viel wird, denn dann weiter zu machen bringt für uns beide keine gute Laune und ich will ihn auch nicht zu sehr belasten. Nur so lange, wie wir beide wirklich Spaß haben :jawoll:
 
Erster Hund
Corey,Dackel-Pinscher(9)
Zweiter Hund
Monty,Malinois-Kelpie(14)
Mit Dackel-Pinscher Mix Corey übe ich Tricks ein, sowie Dog Dance Elemente. Immer mal nebenbei, wenn mir danach ist, egal ob draußen oder drinnen. Aber wenn draußen, dann natürlich nur wenns für ihn da gerad reizarm ist. Zwischen frischen Hasenfährten brauch ich damit nicht anfangen.

Letzter neuer Trick für drinnen war "Bubbles". Hund steckt dann die Nase in ein Gefäß mit Wasser und atmet unter Wasser aus, sodass Blasen aus der Nase kommen.


Mit Monty mache ich Apportiertraining, das lastet ihn geistig und körperlich (ein wenig) aus. Er kann sich aber wesentlich schwerer konzentrieren als Corey und mir fällt es schwerer ihm was beizubringen. Er kann Pfote, Männchen (heißt hier "Fury") und "schlag ein".
Das wars^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Erster Hund
Lubaya,Terriermix (geb8/06)
Zweiter Hund
Digga,Malinois (geb.4/11)
Wirklich nennenswert "häufig" (und dennoch viel zu selten ._. ) gibt es bei uns das Leckerchen in Hand verstecken und Hund tippt mit Pfote auf die Hand wo die Kekse drin sind. Oder den umgestülpten Becher mit Keks drunter, den Hundi dann freischubsen oder pfoteln muss.

Ansonsten sind wir - bisher, ich gelobe Besserung! - recht "faul" :schlafen2: :verlegen1:

Mit dem Futterbeutel holen bin ich grad in der Anfangsphase - d.h. jeder war schon ein Mal dran immerhin - so weit, dass sie alle aufnehmen und bringen.
 

Ähnliche Themen




Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben