1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Mein Hund hat die Pille gefressen, was jetzt?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Yacco, 11. März 2018.

  1. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    17.777
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Ich kenn eine Hündin die holt sich in der Maissaison jeden Tag einen Kolben. Die gelben Maiskörner siehst du in den Haufen aus kilometerweiter Entfernung.

    Nun, ich wohne in der Stadt aber es war auch kein Weinberg sondern nur so ein, tja wie nennt man das, Baldachin? ungefähr um die Hälfe vom Haus. Ich glaube 2 oder 3 Stämme. Sehr lecker, leider haben sie dann die letzten Jahre jedes Jahr etwas weiter zurück geschnitten weil es ihnen zu viele Trauben waren (als gäbe es das, zu viele Trauben pff).
     
  2. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Alle Klarheiten beseitigt.
    Nur wenn der Strauch beschnitten wurde treibt der jetzt besser.
     
  3. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    9.783
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Hans, Boxer
    Zweiter Hund:
    Paul, Boxer
    Da fällt mir eine Diskussion ein, die gerade in einem Forum läuft. Ein Hund hat 100 Gramm Studentenfutter gefressen, und weil da auch ein paar Rosinen drin waren, ist der Halter zum TA gefahren. Dort hat Hundi die ****spritze gekriegt, und jetzt geht`s dem armen Hund sauschlecht, weil ihn die Spritze so fertig gemacht hat.
    Nun beginnt ein Untersuchungsmarathon, weil man rausfinden will, weshalb es ihm so schlecht geht.

    Man kann schon mal das Popcorn bereitstellen, weil es schon Stimmen gibt, die den armen Hund bedauern, der krankbehandelt wird, weil er ein paar Nüsschen gefressen hat. [​IMG]

    Es ist halt immer schlecht, wenn die Angst des Menschen zu übersteigerten Maßnahmen führt.
     
    Karojaro gefällt das.
  4. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    4.281
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Meine Hunde haben schon so einiges gefressen, ohne Schaden, zum Glück. Allerdings keine Medis.
    Ich bin eigentlich nicht leichtsinnig, aber solange die Kinder noch bei uns wohnten, die haben nicht immer aufgepaßt und alles weggeräumt. Und meine Hunde hatten auch alle eine ziemlich hohe kriminelle Energie in punkto Nahrungsbeschaffung.:eek:

    Weihnachtsmänner und Osterhasen aus Schoki, gern auch mit der Umhüllung haben keine Wirkung gezeigt. Nach mit Alkohol gefüllten Schokosachen gabs schon mal erbrechen und hinterher einen Kater.
    1,5 kg gekochte Nudeln mit Chilisoße ließen den betreffenden Hund aussehen wie ein Hängebauchschwein und machten reichlich Durst.
    Butter samt Verpackung - keine Wirkung, die Verpackung kam auch wieder raus. Das Garn von einem Rollbraten, da brauchte der Hund dann "Kackhilfe".:confused:

    Als wir auf dem Dorf gewohnt haben, hatten wir große alte Obstbäume auf der Wiese. Die Hunde wurden im Sommer zu Weidetieren. Ging los mit Kirschen, alles was runter fiel. Pflaumen, Birnen, Äpfel. Mit Kernen.
    Das Ergebnis waren lediglich Blähungen und exorbitant große Haufen.

    In manchen Fällen habe ich auch den TA angerufen, ob Handlungsbedarf besteht. Unser damaliger TA war allerdings ein altgedienter Praktiker, der verfiel nicht so schnell in Aktionismus und hat mich immer beruhigt.
     
    Karojaro, Hanca und Lesko gefällt das.
  5. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Carlo hat einen Pfirsichkern verschluckt, der sich im Magen abkapselte.
    Ob das EIN Auslöser für seinen Tod mit knapp 15 Jahren war, wissen wir nicht.
    Aber wir hätten ihn damals als das passierte, operieren lassen müssen und das wollten wir nicht.
     
  6. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
    Jegliche Dinge die eine Wirkung auf den Körper haben können,sollten mMn so aufbewahrt werden,dass sie weder von Hunden noch Kindern aus Versehen oder absichtlich verspeist werden können...Medikamente stehen da für mich ganz vorne auf der Liste...aber auch an sowas wie Waschmittelpods etc.sollte man da denken.
    Einmal ist immer das erste mal,wo Hund/Kind rangehen,und schon ist es passiert.
    Ich persönlich habe das alles in einem verschliessbaren Badezimmerschrank,auf einer Höhe,an die der Hund nicht kommt.
    Er ist zwar so ein Kandidat ,der zwanicht drangeht,aber darauf verlasse ich mich nicht... :-/

    Die Idee des Threads finde ich nicht schlecht,wenn es rein informativ und nicht für den Akutfall sein soll-ansonsten bin ich da voll bei :
     
  7. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Zitat Yacco
    Dies soll anderen HH nur zur Orientierung dienen und keinesfallsden Gang zum TA ersetzen.
    Zitat Ende.

    So war es auch gedacht.
     
    Entenwackele gefällt das.
  8. Luva

    Luva Stammuser

    Beiträge:
    2.773
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Erster Hund:
    Portos...Run free
    Zweiter Hund:
    Emil...Run free
    Das Problem ist, dass sich leider immer genau die falschen (Mitleser) an solchen Threads "orientieren", und genau deswegen eben nicht gleich zum TA gehen.
    Es wird rausgepickt: och, eine Metoprolol hat da bisher keinem was ausgemacht. Dabei wird überlesen, dass der Threadhund 25kg statt vielleicht wie der eigene nur 10kg gewogen hat...es beim Threadhund der Milka Schokohase, beim eigenen Hund jedoch Zartbitter-Blockschoko war etc.

    Ich persönlich halte daher von solchen "Orientierungs-Threads" mit Medikamenten als Schwerpunkt nichts, sorry;)
     
    Wautzi gefällt das.
  9. T S
    Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Naja wer Rat oder Hilfe oder Beides sucht, sollte schon LESEN können.
    Bei diesen Leuten, würde selbst Blindenschrift nicht helfen!
     
  10. miwok

    miwok Gast

    Beiträge:
    2.219
    Hätten sie dies aber nicht zum Lesen, würden sie wohl gleich zum TA gehen und schon wieder ein Hund gerettet
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com