1. ►►► The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ►►►
  2. ►►► Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ►►►

Mann ersticht Hund von anderem Halter

Dieses Thema im Forum "Hunde News" wurde erstellt von Wirbelwind, 2. Februar 2019.

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht
  1. Wirbelwind

    Wirbelwind Stammuser

    Beiträge:
    7.185
    Erster Hund:
    Grizu Shih Tzu * 10.04.2015
    Zweiter Hund:
    Freki Shih Tzu * 02.06.2016
  2. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    23.555
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Natürlich würde ich auch versuchen meinen kleinen Hunden so gut wie möglich zu helfen wenn sie ein viel größerer Hund in der Schnauze hat aber ich möchte nicht den Hund eines anderen Hundehalters töten. Für den ist sein Hund (hoffentlich) auch ein Familienmitglied wie für mich.

    Du bist bei dem Angriff den Hund auch mit einer Kamera losgeworden. Ich würde ein Taschenmesser, falls ich eines dabeihätte, nicht einsetzen wollen. Ich war aber auch noch nie in der Situation in der es ein größerer Hund wirklich ernst gemeint hat also kann ich vielleicht auch nicht einschätzen zu was man dann fähig ist...

    Was mich bei dem Bericht massiv stört ist das reißerische Bild über dem Artikel. :rolleyes:
     
    Schnaufnase gefällt das.
  3. Bullerina

    Bullerina Stammuser

    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Casha, OEB
    "Würgen" soll da helfen.
    Also Halsband zudrehen.... durch den Luftmangel (ja, kann sein, dass der Hund dann ohnmächtig wird) lässt er los. Dürfte schnell gehen, wenn man es richtig macht.

    Kenne ich nur in der Theorie, ist klar. Wäre es nötig, würde ich es anwenden. Sowohl bei meinem Hund (wäre er der Aggressor) als auch beim anderen. Ich hoffe, ich komme niemals in eine solche Situation.
     
  4. Hermelin

    Hermelin Stammuser

    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Franken
    Erster Hund:
    Hermes / Whippet
    Zweiter Hund:
    En-Lil / Whippet
    Ich glaube eher, das relevante ist, dass die Blutzufuhr zum Gehirn unterbrochen wird. Und ja, das geht sehr schnell, wenn man es richtig macht ;)
     
  5. T S
    Wirbelwind

    Wirbelwind Stammuser

    Beiträge:
    7.185
    Erster Hund:
    Grizu Shih Tzu * 10.04.2015
    Zweiter Hund:
    Freki Shih Tzu * 02.06.2016
    Das Bild ist wirklich schrecklich!

    Ne, die Kamera juckte gar nicht, erst ein Tritt in den Bauch verschaffte uns eine Millisekunde Luft.
    Grizu hab ich dann hochgenommen und den Hund mit weiteren Tritten wieder auf sein Grundstück befördert, wo ich dann das Tor schließen konnte.
    Keine Ahnung was ich ich hätte machen sollen wenn das Grundstück nicht gleich daneben gewesen wäre, hatte da ja schon die ganze Zeit um Hilfe geschrien und es kam niemand...
     
  6. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    5.251
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Furchtbar sowas. Den Artikel kann ich nicht sehen. Aber die Überschrift sagt ja alles.

    Ich glaube, ich selbst könnte keinen Hund einfach so abstechen. Auch wenn meine angegriffen würden.

    "Abdrehen", wenn mans wirklich entschlossen macht, ist aber wirksam. Man muß noch nicht mal bis zur Bewußtlosigkeit würgen, weil fast alle Hunde ihren Griff lockern, wenn die Luft knapp wird. Und dann diesen Moment nutzen.
     
  7. Hanca

    Hanca Stammuser

    Beiträge:
    11.029
    Ort:
    Nähe Straubing
    Erster Hund:
    Hans, Boxer
    Zweiter Hund:
    Paul, Boxer
    Die Frage hätte sich bei mir gar nicht gestellt, weil ich beim Spazierengehen kein Messer in der Tasche habe. :rolleyes:
     
  8. Schnaufnase

    Schnaufnase Stammuser

    Beiträge:
    2.463
    Erster Hund:
    Motte 2000-2017
    Zweiter Hund:
    Dina *2009
    Und selbst wenn ich ein Taschenmesser dabei habe - bis ich das rausgefummelt und aufgeklappt habe, hat sich doch hoffentlich mein Hirn wieder eingeschaltet ...
     
  9. Hermelin

    Hermelin Stammuser

    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Franken
    Erster Hund:
    Hermes / Whippet
    Zweiter Hund:
    En-Lil / Whippet
    ich denke auch wirklich nicht, dass man aus einer Kurzschlussreaktion einen Hund absticht. (ganz abstruse Szenarien, wo einem gerade ein tollwütiger Hund an die Kehle springt und man zufällig ein herumliegendes Messer zu fassen kriegt mal außen vor)
    Wer das tut, war schon vorher gewaltbereit und hat nur auf einen Auslöser gewartet.
     
  10. Shnarph

    Shnarph Stammuser

    Beiträge:
    9.971
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Kritzel (7)
    Zweiter Hund:
    Keks (4,5)
    Dritter Hund:
    Schorsch ♱
    Vierter Hund:
    Sepp ♱
    Ich habe, wenn wir längere Runden laufen, zwar mein Schweizer Taschenmesser dabei, aber ich bin noch nie auf die Idee gekommen es gegen einen Hund zu verwenden. Als Kritzel angegriffen wurde und festlag, hab ich gar nicht mal an das Messer gedacht, sondern nur geschaut, dass ich da möglichst schnell dazwischengehe.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com