Man kann ihn nicht mehr alleine lassen...

So, Hallo auch nochmal hier

ich hab mich gerade neu angemeldet mit einem spezifischem Problem

Wir haben unseren Hund seit 7 Jahren.
So einige Sachen konnten wir ausbuegeln aber jetzt stehen wir vor einem Problem und ich weiss nicht weiter.

Ich war schwer krank und mehrere Monate zuhause. Ein Traum fuer ihn.

Es geht mir wieder besser und ich verlasse das Hause maximal 4 Stunden am Stueck und komme IMMER zu einem Saustall heim. Er hat sich den Flur ausgesucht und macht dort sein Geschaeft.

Gestern waren wir zB 2 Stunden unterwegs zusammen, also Hund und ich. Am Fluss, voller Fokus auf ihn. Wir kommen heim, 10 Minuten spaeter fragt mich meine Nachbarin ob ich sie zur Notaufnahme bringen kann. Also hab ich das gemacht, ich war 20 Minuten weg und trotzdem hat er es wieder getan. Es geht also nicht darum das er zu wenig draussen ist. Bestimmt ist er sauer weil ich ihn jetzt wieder ab und an verlasse aber das ist doch kein Zustand....

Hat jemand Tipps fuer mich wie ich das Problem angehen kann?

Am Anfang waren meine Ausfluege ohne ihn viel kuerzer, mal was einkaufen oder zur Post gehen.
 
Warst Du denn während deiner Krankheit niemals aus dem Haus?
Ich würde ihn langsam wieder an das Alleinesein gewöhnen.

So richtig kann ich es mir nicht vorstellen, dass ein erwachsener Hund der das Alleinebleiben kennt, dieses verlernt.

Bestimmt ist er sauer weil ich ihn jetzt wieder ab und an verlasse
Ganz sicher nicht.
Hast Du mal den Urin untersuchen lassen, um zu sehen, ob körperlich alles in Ordnung ist?
 
Ich war circa alle 3 Wochen beim Arzt ansonsten zuhause

Er hat eine Versicherung die eine jaehrliche Untersuchung verlangt mit allem drum und dran (Urin, Stuhl und Blutprobe). Letzten Monat war es wieder soweit und alles war super, er ist top fit
 
Erster Hund
Lilly, Chihuahua (*2014)
Ich würde auch sagen, dass es einfach nur eine Sache der Gewöhnung ist. Du warst ja einige Monate immer zuhause, da gewöhnt sich dein Hund sehr schnell dran und dann ist das eben seine neue Routine. Sauer ist er sicher nicht, nur eben etwas verwirrt weil sich diese Routine nun wieder plötzlich ändern soll..

Aber verlernt hat er es sicher nicht, es ist vermutlich nur nötig, dass du es wieder langsam aufbaust, wie Bubuka auch sagte.

Wie war es denn am Anfang bei den viel kürzeren Unternehmungen wie Einkaufen oder zur Post gehen? Gab es da auch einen Saustall beim Heimkommen, oder erst bei 3-4 Stunden?
 
Erster Hund
Lobo/Schäfermix 12,5
Zweiter Hund
Elli/Kokoni 8
Dritter Hund
Dobby/Dackelmix 3,5
So richtig kann ich es mir nicht vorstellen, dass ein erwachsener Hund der das Alleinebleiben kennt, dieses verlernt.
Doch, das geht leider. Ging uns mit Lobo so. Jahrelang ist der alleine geblieben - und kann es heute nicht mehr. Da wir nicht das Ordnungsamt hier haben wollen, muss er jetzt immer mit, wenn keiner zu Hause ist. Bei ihm war vermutlich ein starkes Gewitter schuld, das ihn in unserer Abwesenheit verängstigt hat.

Ich würde auch nochmal ganz von vorne üben, Schritt für Schritt. Erstmal nur die Tür schließen, dann Klamotten anziehen, dann minutenweise alleine lassen.
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben