1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Machenschaften in der Tiermedizin

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Torsten, 29. April 2017.

  1. Benutzer585

    Benutzer585 Gast

    Beiträge:
    18.100
    Das ist echt krass, den Gürtelrose erkennen und behandeln, müßte bei jedem Arzt/Hautarzt drin sein.
    Das sind einfach schlimme Schmerzen vorallem wenn die Gürtelrose an einem Nerv sitzt.
     
  2. Leinentraeger

    Leinentraeger Stammuser

    Beiträge:
    124
    Da sagst du was!
    Mein Vertrauen in Vertreter der ärztlichen Kunst ist schon sehr früh beschädigt worden. Als Jugendliche hatte ich eine Kinderkrankheit. Das passte natürlich nicht ins medizinische Lehrbuchwissen, jedenfalls sprach unsere Hausärztin von einer Allergie. Der Schuldige war schnell gefunden: "Haben Sie Haustiere? Na dann!" Mir kam es gleich komisch vor, wieso ich plötzlich eine Allergie haben soll gegen Tiere, mit denen ich aufgewachsen bin. Alternativ könne es auch eine Allergie gegen irgendwas Neues sein, meinte die Ärztin. Eine neue Seife, neuer Weichspüler, etc. Sie gab mir eine Zinksalbe mit. Die benutzte ich nicht, sondern ging zu einem Hautarzt, der nur einmal hinschaute und sagte: "Ach, die Windpocken. Ist ja auch selten in Ihrem Alter." :D
    Ich musste dann ein paar Tage der Schule fernbleiben, bekam die Anweisung, nicht an dem Ausschlag zu kratzen und gut war es.
    Aber ich will nicht wissen, wieviele Haustiere wegen solcher "Allergie"-Diagnosen im Tierheim landen und wieviele Leute mit ansteckenden Krankheiten herumlaufen, weil sie nicht wissen, dass sie ansteckend sind.
     
  3. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    17.132
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Die Schmerzen waren heftig. Gerüchteweise soll das ja jucken und man soll nicht dran kratzen. Ich hatte nie das Gefühl das es juckt und das ich kratzen will es tat einfach höllisch weh und das tut es bis heute immer mal wieder. Eine zeitlang konnte ich damit wenigstens Gewitter vorhersagen. Besonders heftig wenn es eines mit Blitzen war. Ich hab das dann immer schon Stunden vorher gespürt. Heute funktioniert nicht mal mehr das. :mad:

    Ich hatte seither nochmal die Gürtelrose an einer anderen Stelle. Das hab ich selber direkt erkannt bin auch direkt zu meinem normalen Hausarzt (im ersten Fall war ich zuerst bei einem Notfallarzt und dann bei einem Hautarzt und erst als es schlimmer wurde bin ich zu meinem normalen der es dann immerhin gleich erkannte).
    Das wurde sofort richtig behandelt und war innerhalb von Stunden schmerzfrei und man konnte regelrecht zusehen wie das besser wurde.
     
  4. Wautzi

    Wautzi Stammuser

    Beiträge:
    20.081
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    In der Nähe von Peine
    Erster Hund:
    BalouDackelMix8.3.11
    Zweiter Hund:
    Mogli, JRT,21.10.12
    Dritter Hund:
    HermanPodiMix16.6.14
    Ich hatte vor ein paar Jahren eine Gürtelrose im Taillenbereich. Es war dank "Doctor Google" eindeutig zu sehen, dass es sich um eine Gürtelrose handelt und ich bin damit schon mit dem Verdacht auf Gürtelrose zum Hautarzt gegangen. Die haben mich dann ganz normal im Wartezimmer sitzen lassen und auch nicht krankgeschrieben.

    Ich weiß noch, dass in der Apotheke das Schmerzmittel erst bestellt werden musste und ich zuhause die Stellen gekühlt habe weil ich die Schmerzen als ein Brennen wie bei einem Sonnenbrand empfunden haben. Gejuckt hat das aber nicht.

    Es ist alles gut verheilt und ich merke davon nichts mehr. Ich habe aber schon von meinem Schwiegervater, der mal eine Gürtelrose im Gesicht hatte, gehört dass er immer mal wieder Schmerzen hatte.
     
  5. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    17.132
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Im Gesicht? Diese Schmerzen? Das mag ich mir nichtmal in meinen allerschlimmsten Albträumen vorstellen.
     
  6. T S
    Torsten

    Torsten Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.288
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Erster Hund:
    Labrador (11)
    Passend zum Thema:

    Tiermedizin-Stunde #1 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader

    "Der Hamburger Tierarzt Dirk Schrader beantwortet eure Fragen. Als einer der gefragtesten Tierärzte Europas, engagiert sich Dirk Schrader seit Jahren auf vielen Ebenen für Gerechtigkeit und Fortschritt in der Tiermedizin. "

    Heute (Freitag, den 20.Oktober 2017) um 20.00 Uhr im Youtube Livestream



    Torsten
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com