Labradorwelpe - fünf Monate ist nicht stubenrein

Hallo

ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw habt einen rat für mich :jawoll:

wir haben einen labradorwelpen rüde mit 5 monaten der noch nicht stubenrein ist.

nachts und auch vormittags (weil ich arbeiten bin) ist das mit der stubenreinheit überhaupt kein problem er macht nirgends hin und hält sich alles zusammen bis ich wieder heim komm, er kann auch frei rumlaufen.

aber sobald er weiß das jemand daheim ist, ist das mit der stubenrein dahin und ich weiß mir nicht mehr zu helfen.
er macht keine anzeichen das er raus müsste, ich muss dann immer sehr genau auf die uhr schauen damit ich spätestes 1 - 1/2 1 std mit ihm rausgeh. ich hab das gefühl das er sich komplett auf mich verlässt.
überseh ich die zeit dann kann ich drauf warten das er rein machte meistens nur klein aber es kommt auch vor das sein großes geschäft dann im haus passiert. er läuft dann immer ins esszimmer und macht unter dem tisch - man kann wirklich keine 10min ruhig im wohnzimmer sitzen weil man nicht was ob er nur ins esszimmer läuft um zu kucken oder sein geschäft zu verrichten :traurig7:

vielleicht könnt ihr mir einen rat geben den ich weiß nicht mehr weiter......
:denken24:
 
Erster Hund
Mo-Mix-(6) R.I.P*
Zweiter Hund
Lotta-Boxer-(13)R.I.P*
Dritter Hund
Annie-Boxer-(geb. Juli´11)
5 Monate und noch nicht stubenrein??? Nicht gut... garnicht gut, in dem Alter sollte das eigentlich schon funktionieren....
Ist es dein Hund? Alleine und was ist mit deinen Eltern???
Er macht nur unter den Tisch im Esszimmer, soso :jawoll:
Vermutlich fühlt er sich da sehr sicher. Sobald ihr bemerkt, das er machen will, packt ihn und ab nach draußen. Wenn er dann löst, sofort loben. Dann klappt das spätestens in einem Monat. Wenn ihr ihn erwischt wie er sich im Haus löst, nicht bestrafen, aber Pfui rufen (falls er es kennt)
Viel Glück
 
Wenn es so noch nicht klappt, würde ich weiterhin nach der Uhr mit ihm rausgehen.
Hast du es denn schonmal mit ausdehnen der Zeitabstände versucht? Sprich alle paar Tage einfach fünf Minuten später rausgehen?

Dass er solange aushält, wenn du nicht daheim bist könnte daran liegen, dass er in dieser Zeit schläft. Wenn du aber nach Hause kommst, dann kommt er in Bewegung und die Blase fängt an zu drücken ;)
 
Erster Hund
Balou Schäfer/Staff Mix
Zweiter Hund
Woody Podenco/Labrador Mi
Hallo

ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw habt einen rat für mich :jawoll:

wir haben einen labradorwelpen rüde mit 5 monaten der noch nicht stubenrein ist.

nachts und auch vormittags (weil ich arbeiten bin) :denken3:ist das mit der stubenreinheit überhaupt kein problem er macht nirgends hin und hält sich alles zusammen bis ich wieder heim komm, er kann auch frei rumlaufen.

aber sobald er weiß das jemand daheim ist, ist das mit der stubenrein dahin und ich weiß mir nicht mehr zu helfen.
er macht keine anzeichen das er raus müsste, ich muss dann immer sehr genau auf die uhr schauen damit ich spätestes 1 - 1/2 1 std mit ihm rausgeh. ich hab das gefühl das er sich komplett auf mich verlässt.
überseh ich die zeit dann kann ich drauf warten das er rein machte meistens nur klein aber es kommt auch vor das sein großes geschäft dann im haus passiert. er läuft dann immer ins esszimmer und macht unter dem tisch - man kann wirklich keine 10min ruhig im wohnzimmer sitzen weil man nicht was ob er nur ins esszimmer läuft um zu kucken oder sein geschäft zu verrichten :traurig7:

vielleicht könnt ihr mir einen rat geben den ich weiß nicht mehr weiter......
:denken24:
Du bist 13 und gehst arbeiten?
 
Erster Hund
Dt.Dogge Mischling (1 J.)
Es ist überhaupt nicht sonderlich schlimm, wenn ein Welpe mit 5 Monaten noch nicht ganz Stubenrein ist.
Geh nach dem Essen,Schlafen,Spielen immer raus und warte bis er was macht und dann kräftig loben. Und in der Nacht musst du halt öfters mal aufstehen und mit ihm ne kleine Runde gehen. Lass den Kopf nicht hängen, dass wird schon.
 
Erster Hund
Tommy,Goldie (geb. Mai '11)
Ganz genau beobachten war bei uns des Rätsels Lösung. Und mal 10 Minuten sitzen ist halt einfach mal ne Weile nicht drin... Er ist ja noch ein Baby. Aber ich glaub (so wars bei uns), sobald man sich hinsetzt, hat er mal nen Moment "Ruhe" bzw. Auszeit vom Spielen oder so und dann denkt er sich wahrscheinlich "oh, da fällt mir auf, ich muss ja mal" und macht gleich. Im Prinzip laufen wir ihm bis jetzt noch mehr oder weniger hinterher, schauen, wohin er geht bzw. was er tut. Unserer steht irgendwann auf, geht zur Türschwelle, dreht um, sucht den direkten Augenkontakt *glotz* und dann läuft er 2 Schritte weiter, dreht um, kommt zurück, Augenkontakt *glotz* und so verharrt er dann ne Weile. Anfangs wussten wir damit auch nix anzufangen, heute wissen wir, dass er mal raus zum pullern oder mehr muss. :zustimmung: Achte doch mal drauf, ob er auch so "Macken" hat, mit denen er andeutet, dass er mal raus muss. Und wenn er Richtung Esszimmer geht, immer hinterher und gleich schnappen und raus, wenn er untern Tisch kriechen will. Wird schon werden, er ist ja auch noch so jung!
 



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben