Krallenpflege

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Crime

Stammuser
Erster Hund
Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
Zweiter Hund
Jack/Schnauzer † 01.07.2015
So vor 2 Wochen hab ich endlich mal den Schleifer gefunden (also wie der DA hinkam ist mir echt ein Rätsel) und mich gleich ans Werk begeben.
Ich glaub ich hab auch Videos gemacht bin mir aber gar nicht mehr sicher. Immerhin sind einige brauchbare Vorher/Nachher-Bilder entstanden.

Die ersten beiden sogar mit Werkzeug











Ich weiß jetzt leider selber nicht mehr ob ich da jeweils schon komplett fertig war. Ich würde annehmen beim letzten Bild fehlt an der vorderen Kralle noch etwas Feinschliff. Die Kanten würd ich wohl noch etwas abrunden.

Luke hat diesmal toll mitgemacht und mich alle seine Krallen abschleifen lassen. Die letzten Male hatte er als bei der letzten Pfote bzw. beim einen Mal sogar bei der ersten Pfote schon nicht mehr so richtig Bock und ist aufgestanden und weggegangen. Da es komplett auf seiner freiwilligkeit beruht darf er das und wird so akzeptiert.

Was ich noch schreiben wollte. Nach dem abschleifen laufen sich die Krallen in der Folgezeit auch eine ganze Zeit lang deutlich besser selber ab. Das heißt man ist gar nicht so sehr gezwungen auf das Maximum runter zu gehen. Also zumindest bei Luke ist das so.

Ich hatte mir mal so eine Box mit dutzenden/hunderten unterschiedlichen Aufsätzen gekauft. Zur Handhabung sind die kleinen eigentlich viel besser aber ich wollte diesmal die Größeren austesten. Zwar ist die Handhabung nicht so toll aber was gut war ist das es gereicht hat den Dremel auf Stufe 1 zu stellen und nicht wie sonst auf Stufe 2 (wobei 2 das Maximum ist). Dadurch bleibt die Maschine natürlich deutlich leiser und es vibriert auch viel weniger stark. Ich denke am besten wäre eine Kombination aber da Luke so toll mitgemacht hatte wollte ich es nicht noch in die Länge ziehen in dem ich noch den Aufsatz austausche währenddessen.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben