1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷
  4. ▷ ▷ ▷ The Truth About Pet Cancer - Die Wahrheit über Krebs bei Hunden & Katzen -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Katastrophe Autofahren

Dieses Thema im Forum "Welpen & Junghunde" wurde erstellt von 19Kenia98, 8. Februar 2018.

  1. 19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.894
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Hallo,

    gerade bin ich mit Nanouk zum Wald gefahren (ca. 5 Minuten).

    Als ich ihn von der Züchterin abgeholt habe, saß er auf meinem Schoß und hat die ganze Fahrt lang geschrien. Daher wollte ich ihn jetzt langsam und vorsichtig ans Autofahren gewöhnen, aber das ist wohl kläglich gescheitert...

    Ich habe in auf die Rücksitzbank gesetzt und angeschnallt. Dann gab's erstmal Leckerlies. Als er sich dann einigermaßen entspannt hat, habe ich die Tür zu gemacht und mich auf den Fahrersitz gesetzt. Das war für ihn immer noch kein Problem. Also habe ich den Motor angelassen. Da hat er kurz gewinselt, aber als ich mit ihm geredet habe, hat er sich sofort wieder beruhigt. Dann bin ich losgefahren und nach ein paar Sekunden ging das Theater los. Er hat geschrien wie am Spieß und ließ sich durch nichts (Leckerlies, Hand hinter halten, reden) beruhigen. Da auch noch andere Autos auf der Straße fahren, konnte ich nicht einfach anhalten, also musste ich die ganze Strecke bis zum Wald fahren.

    Dort angekommen, durfte er dann ca. 20 Minuten ohne Leine rumlaufen, wobei er nicht von meiner Seite gewichen ist...

    Bei der Rückfahrt habe ich ihn wieder ins Auto gesetzt und angeschnallt. Diesmal hat er sofort angefangen zu springen und bellen und schreien. Mit nichts konnte ich ihn beruhigen. Da ich ja aber irgendwie wieder heim musste, bin ich dann einfach gefahren. Er hat wieder die ganze Fahrt lang geschrien.

    Was soll ich bloß tun? Wie lernt er ruhig auf der Rücksitzbank zu liegen und nicht das ganze Auto zusammen zuschreien?
     
  2. Skadi

    Skadi Stammuser

    Beiträge:
    5.781
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Skadi-Boxer *07/15
    Zweiter Hund:
    Aris-Boxemix *03/09
    Ich würde es langsamer angehen. Hund rein setzen, wieder raus. Wieder rein. Wieder raus. Natürlich Leckerlis geben, wenn er ruhig und selbst auch alles mit Ruhe machen. Klappt Das, kurz anschnallen, wieder ab. An und wieder ab ... Klappt auch das mit Ruhe, Tür zu, direkt wieder auf. Tür zu, auf ... Dann vorne einsteigen, wieder aussteigen und zu ihm hin. Klappt das nach mehreren Wiederholungen, Motor starten, wieder aus je zu ihm. Wieder an, aus ... Irgendwann starten und kurz fahren. Wieder zu ihm ect. pp.
     
    Amica, Entenwackele, RosAli und 4 anderen gefällt das.
  3. T S
    19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.894
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Danke. Wie viel und oft am Tag? Soll ich heute noch was machen oder soll ich's für heute gut sein lassen?

    Und noch was: ich habe einen 3-Türer, das heißt, ich muss den Sitz hinterfahren, bevor ich mich hinsetzen kann. Wie und wann soll ich das einbauen?
     
  4. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.948
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Heute würde ich nichts mehr machen, er hatte genug Stress.
    Ansonsten denke ich jeden Tag, aber wie oft genau würde ich davon abhängig machen, wie Nanouk damit umgeht. Ist er total entspannt bei den kleinen Schritten, mach sie ruhig etwas öfter. Sind selbst die grenzwertig, lieber nicht übertreiben.
    Die "richtige" Reihenfolge würde ich dabei stets beibehalten, also auch das mit dem Sitz erst machen, bevor du den Motor startest usw.
     
    Entenwackele, Karojaro und 19Kenia98 gefällt das.
  5. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    18.746
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Ich kann nur schreiben was ich wohl machen (bzw. testen) würde.

    Ich würd mich richtig warm anziehen. Mir Hund und ein paar Leckerlie (und eventuell ein Buch) schnappen und mich und Hund ins Auto setzen. Wenn er beim stehenden Auto soweit ruhig bleibt würde ich diese 5min Fahrten täglich einführen. Das Ziel sollte immer was tolles sein wo er rennen und toben darf. Eventuell würde ich nur noch dort hin und nur noch fahrend.
     
  6. Dalila

    Dalila Stammuser

    Beiträge:
    7.023
    Geschlecht:
    weiblich
    Wenn du ihn einigermaßen an das Auto, mit laufendem Motor, gewöhnt hast, würde ich jemanden bitten zu fahren. Du bleibst hinten bei Hundi. Ich würde auch nur wenige Meter fahren, Hund rausholen und laufen.
     
  7. Lesko

    Lesko Stammuser

    Beiträge:
    4.755
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thüringer Wald
    Erster Hund:
    Andy/Mix ( 7 Jahre)
    Soll Nanouk immer auf der Rückbank mitfahren oder wenn er größer ist in den Kofferraum?
     
    Karojaro und Dalila gefällt das.
  8. T S
    19Kenia98

    19Kenia98 Stammuser

    Beiträge:
    1.894
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberbayern
    Erster Hund:
    Nanouk - B.C - 12/17
    Am liebsten hätte ich ihn immer auf der Rücksitzbank, weil in meinem Kofferraum eigentlich immer was drin ist:rolleyes:
     
  9. Dalila

    Dalila Stammuser

    Beiträge:
    7.023
    Geschlecht:
    weiblich
    Das würde ich so halten wie es dir (Kenia) am liebsten ist.
    Meine Hunde haben auf der Ladefläche in einer Box die wenigsten Probleme. Angeschnallt auf der Rückbank scheinen sie sich nicht so wohl zu fühlen.
     
  10. Ayoka

    Ayoka Stammuser

    Beiträge:
    1.948
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Freddy TibetT. +2016
    Zweiter Hund:
    Chumani Mix *2013
    Bei meiner Hündin ist es andersrum ;) Das ist wirklich je nach Hund individuell und sofern möglich sollte man darauf ruhig Rücksicht nehmen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com