1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Hybridhunde – die Suche nach dem perfekten Hund

Dieses Thema im Forum "Rassekunde" wurde erstellt von blackbetty2168, 27. März 2014.

  1. Mustlovedogs

    Mustlovedogs Stammuser

    Beiträge:
    253
    Mir gefallen rein optisch (fast) alle Boxer-Mixe besser als das Original. Und ein Mix mit z.B. DSH, Pudel, Labrador, Retriever finde ich weder körperlich noch charakterlich besonders bedenklich.

    Und immer dran denken: Noch vor 15 Jahren war das einfach ein Mischling, wie tausend andere auch. Ich kenne hunderte von Mixen, bei denen kein Mensch weiß, was da alles mitgemischt hat. Manche sind putzmunter und alt geworden, manche krank, einige haben Allergien, andere nicht. Und auch charakterlich war alles dabei, vom Engergiebündel bis hin zum Couchpotato, mit oder ohne Jagdtrieb usw.

    Am Ende muss nur jeder den zu ihm passenden Hund finden. Für mich käme ein o.g. Mix durchaus in Frage, mehr als viele sehr spezielle Rassehunde.

    Es stellt sich nur die Frage, ob man so "dumm" sein muss, sich einen Mischling/Hybrid als ganz besonders exklusive Rasse für tausende von Euro verkaufen zu lassen und selbstgedruckte Papiere in den Schrank zu legen. Ich würde allerdings auch für einen Rassehund nur einen bestimmten Betrag X ausgeben - einfach, weil ich mehr für unangemessen halte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2016
  2. trucker1967

    trucker1967 Newbie

    Beiträge:
    13
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    27798 Hude
    Erster Hund:
    Senta (Mischling)
    Zweiter Hund:
    Speedy (Mischling)
    Dritter Hund:
    Sunni (Schäferhund)
    Alle Hunde stammen vom Wolf ab,man hat ursprünglich Wölfe gezähmt und später verschiedene Arten gekreuzt um das Tier dem Menschen anzupassen.Alle heutigen Hunde stammen heute aus einer Zucht und werden gekreuzt um sie an den Menschen anzupassen oder sind verschiedene vermischte Rassen (Mischlinge).Fakt ist:Der Hund ist und bleibt ein Raubtier,es wurde nur zahm gezüchtet und erzogen und von uns Menschen für uns Menschen zurecht gemacht.
    Aber die Ursprungsnatur des Hundes sollte man nie vergessen!
    Egal wie groß oder klein ein Hund ist,ob Russel oder Dogge,Pinscher oder Pudel,welche Rasse auch immer,ein Hund stammt vom Wolf ab und ist ein Raubtier,nur zahm gemacht.
     
  3. Hermelin

    Hermelin Stammuser

    Beiträge:
    1.439
    Ort:
    Franken
    Erster Hund:
    Hermes / Whippet
    Zweiter Hund:
    En-Lil / Whippet
    Nö, ist nicht wahr. Klar gibt es viele Rassen, die aus Kreuzungen entstanden sind, aber es gibt auch viele Rassen/Schläge, die eben durch Selektion entstanden sind. Will man einen Hüter, so selektiert man die Wölfe (jetzt ganz vereinfacht gesagt) eben auf Hüteeigenschaften. Will ich einen Jagdgehilfen, dann selektiere ich eben auf Jagdhilfseigenschaften. Ein Windhund ist z.B. ganz sicher nicht entstanden, weil jemand dachte 'ach ich kreuze mir mal einen Hüter mit einem Jagdhund'..
    Die Schläge spalten sich dann halt auf in verschiedene Rassen, für spezielle Aufgaben oder von mir aus auch nach optischen Eigenschaften. Erst danach fängt das elende rumgekreuze unterschiedlicher Rassen zu Designerrassen an...
     
    Entenwackele und Ruhrpottlocke gefällt das.
  4. trucker1967

    trucker1967 Newbie

    Beiträge:
    13
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    27798 Hude
    Erster Hund:
    Senta (Mischling)
    Zweiter Hund:
    Speedy (Mischling)
    Dritter Hund:
    Sunni (Schäferhund)
    Das ist doch eigentlich das was ich geschrieben habe,man hat gekreuzt und meinentwegen auch selektiert um den Hund dem Menschen anzupassen
     
  5. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    2.697
    Geschlecht:
    weiblich
    Äh - nö. Das ist inzwischen wissenschaftlich so ziemlich widerlegt. Es sieht eher so aus: Die Wölfe haben sich mehr oder weniger als die allerersten "Kulturfolger" (wenn man das so nennen will) selbst auf immer weniger Scheu, dafür aber ein besseres Verständnis dem Menschen gegenüber selektiert. Und gezähmt hat der Mensch dann diese ersten "Urhunde".

    Deshalb darf man auch getrost davon ausgehen, dass der Hund in seinem ganzen Verhaltensmuster eben kein Wolf mehr ist, so wenig wie wir Homo Sapiens Affen sind. Zwar noch nahe dran, aber in wesentlichen Punkten auch schon deutlich verschieden. Was jeder bestätigen kann, der versucht, einen Wolf oder Wolfshybriden einfach wie einen Haushund zu halten. *klugscheißmodus off* ;)
     
    Entenwackele, DieterI und Skadi gefällt das.
  6. Skadi

    Skadi Stammuser

    Beiträge:
    5.548
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Skadi-Boxer *07/15
    Zweiter Hund:
    Aris-Boxemix *03/09
  7. Shnarph

    Shnarph Stammuser

    Beiträge:
    9.211
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Kritzel (6,5)
    Zweiter Hund:
    Keks (4)
    Dritter Hund:
    Schorsch ♱
    Vierter Hund:
    Sepp ♱
    Ich habe bis jetzt ein paar Labradoodles (5, zwei davon sehe ich öfters) getroffen und allesamt waren asoziale Hunde gegenüber Artgenossen. Mich würde interessieren, ob die eine Art "Veranlagung" dazu haben, oder ob ich einfach Pech hatte. Wie sind eure Erfahrungen?
     
  8. DieterI

    DieterI Gast

    Beiträge:
    6.086
    Insgesamt kenne ich nur 2 Labradoodle, die wir über längere Zeit immer am Strand getroffen haben.
    Aber die waren in Ordnung.
     
  9. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Vermutlich, kennst du die " falschen HH ", ein Hund wird nicht asozial geboren. Er wird so erzogen !
     
    Entenwackele und foxymaus gefällt das.
  10. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    6.664
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy / Amstaff / 17.4.2004
    Oder wahlweise Pit Bull :rolleyes:

    Boxer-Labradore kann ich so langsam nicht mehr lesen :D
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com