1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Hybridhunde – die Suche nach dem perfekten Hund

Dieses Thema im Forum "Rassekunde" wurde erstellt von blackbetty2168, 27. März 2014.

  1. Benutzer559

    Benutzer559 Gast

    Beiträge:
    1.642
    Jede Statistik die ich kenne, behauptet das Gegenteil. Mixe sind nicht per se "gesünder" oder seltener krank, sondern immer in etwa genauso oft, wie Rassehunde. Allerdings ein Vorteil hat der Rassehund, es ist eher berechenbar, was einen erwartet. Ich kann mir bei Krümel sehr sicher sein, dass er kein HD/ED Problem hat, wenn dann maximal mittlere, was aber an der miesen Aufzucht liegt (2nd Hand). Auch weiß ich, er hat kein von Willebrand (Bluterkrankheit). Wobbler ist unwahrscheinlich (Linie war bislang unauffällig). Dafür kann ich schonmal "Geld ins Sparschwein" werfen für Krebs und DCM. Klar, wenn man hört: Der Hund hat eine %x Wahrscheinlichkeit an einer Herzkrankheit zu sterben und wenns das nicht ist, ist es zu x% Krebs klingt das schlimm.

    Aber: hätte ich jetzt einen Mix, zum Beispiel einen netten DSH Rüden ohne Papier auf eine Dobermann Hündin, dann habe ich nicht nur die x% für Herz und die x% Krebs, ich habe auch das Risiko von vWd (oder anderen Blutgerinnungsstörungen vom DSH), von Wobbler, von HD/ED, Spondylose, Augenkrankheiten, Degenerative Myelopathie. Wäre der DSH jetzt kein reinrassiger Rüder, sondern sein Vater wäre ein Collie, hätte ich das Risiko von PDA (fehlerhafte Verkabelung im Herz), Osteochondrose, CEA usw. im Hund. Da bringt auch eine Untersuchung der Eltern nichts. Denn die genannten Krankheiten sind oft Multigengeschehen, die auch mal eine Generation ohne sichtbare Ausprägung überspringen, bei einem unpassenden Partner aber wieder auftauchen.

    Die Mär des "gesunden Mischlings" beruht auf einer Fehlinterpretation des Heterosis-Effektes. Der erhöht die Vitalität der Nachkommen, wenn z.B. zwei Inzuchtlinien miteinander gekreuzt werden. Das funktioniert aber nur bei wirklich sehr engen Linien. In der heutigen Rassehundezucht ist es z.B. "in" einen IK (Inzuchtkoeffizient) zu haben, der so niedrig wie möglich ist. Da wird, in einigen Rassen, schon geschrien, wenn der IK höher als 5 ist, oder noch niedriger. Bei "meinen" Dobermännern (sehr krank und oft sehr eng gezogen, zugegeben), sind IKs von 15-20 nicht unbekannt. Um den Heterosiseffekt effektiv nutzen zu können, muss der IK lt. Literatur aber noch deutlich höher liegen. Der niedrigste Wert den ich kenne, ist ein IK von 35, einige gehen deutlich höher, ehe eine Wirksamkeit des Heterosiseffektes nachgewiesen werden konnte.
     
  2. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.072
    Ort:
    BB
     
  3. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    15.591
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Wir leben in verschiedenen Welten. Klaro kräht beim Mix da jeder Hahn nach. Kannst ja mal versuchsweise einen Bauernhofmix kaufen und vorstellen und sagen du hast absichtlich solch einen Mix geholt.


    Meiner ist ein Mix aus 3 Rassen und trotzdem hat er Epilepsie. Doof gelaufen oder?



    Klaro gab es das. Der Grund ist einfach das die Globalisierung erst eine recht neue Strömung ist. Jede Rasse entstand lokal.

    Das es angeblich immer mehr Rasse werden entsteht, neben den Designerdogs, vor allem dadurch das einige Schläge bisher einfach gar nicht als Rasse erkannt wurden bzw. anerkannt waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2016
  4. Skadi

    Skadi Stammuser

    Beiträge:
    4.532
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Skadi-Boxer *07/15
    Zweiter Hund:
    Aris-Boxemix *03/09
  5. Mestchen

    Mestchen Stammuser

    Beiträge:
    14.258
    Ort:
    Minden
    Erster Hund:
    Kiara / Mix / *05.11.2004
    Zweiter Hund:
    Caro / Mops / *16.04.2011
  6. Skadi

    Skadi Stammuser

    Beiträge:
    4.532
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Skadi-Boxer *07/15
    Zweiter Hund:
    Aris-Boxemix *03/09
    Da kann man nur hoffen, dass solche Menschen wenigsten den Rüden vom Mops nehmen, wenn sie schon zwei größentechnisch so unterschiedliche Rasse nehmen ... Vom Charakterunterschied beim Akita und Boxer mal ganz zu schweigen :frech1:
     
  7. Schlundi

    Schlundi Stammuser

    Beiträge:
    1.524
    Ort:
    Oberfranken
    Erster Hund:
    Moony, KH-Collie *05/2014
    Ja, ne is klar...
    Da gehts doch nur um Äußerlichkeiten...
    Ätzend.
    Diese Boxer Husky Mixe schauen ja mit den blauen Augen richtig seltsam aus.
    Solche Augen passen nciht zu allen Hunden, finde ich.
    Und ja klar, dass der Pudel wieder mit rein muss...
     
  8. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    15.591
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Wird jetzt sicher nicht das Ziel der verlinkung gewesen sein aber


    der Boxador :girllove:
    Boxweiler auch
    und Boxerdoodle uiii :girllove:

    Charakterlich würd ich sagen, passen Boxador doch auch toll. Wieviele Boxer haben nen Labrador als besten Spielkameraden und wieviel Labradore nen Boxer? Ich mein das ist so ne Faust-Augen-Geschichte. :jawoll:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2016
  9. TinaH

    TinaH Stammuser

    Beiträge:
    5.970
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Erster Hund:
    Neo/PdAE (2009)
    Zweiter Hund:
    Willow/PdAE (2011)
    Dritter Hund:
    Smilla/´PdAE (2015)
    Und dann dazu immer die niedlichen Welpenbilder - Werbung pur.
     
  10. Stadtmensch

    Stadtmensch Stammuser

    Beiträge:
    1.369
    Boxador und Boxweiler nennt man auch Amstaff.:happy2:
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com