Hundetrainer 24...!!!???

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht
Hallo Hundefreunde,

wie einige von euch hier bestimmt schon in anderen Themen gelesen haben gehe ich mit meiner Beaglehündin Nala seit ca. 4-5 Monaten regelmäßig zu einer Hundeschule gehe die sich Hundetrainer 24 nennt und nicht so ganz gewaltfrei mit den Hunden umgeht. Ich hatte auch schonmal hier ins Forum geschrieben das ich diese Hundeschule ganz Klasse finde, ich hab auch wirklich nichts gegen eine etwas strengere Hundeerziehung wo man auch mal durchgreift... aber heute ging es echt zu weit.

Die Videos auf dem Youtube Kanal waren echt verlockend und auch das sie mit einer 100%igen Erfolgsgarantie werben. Heute ist mir erstmal klar geworden das diese Hundeschule überhaupt nichts bringt, ich hab mir immer eingeredet das diese Hundeschule die beste ist weil sie auch immer damit werben und alle Mitglieder scheinen das auch so zu finden... außer ich. Wenn man sich die Kommentare auf der Website ansieht sind das ausschließlich nur gute, was teilweise auch gar nicht stimmt. Außerdem steht auf der Website auch das es z.B. Welpen Spiel- und Lernstunden, Einzelstunden etc. gibt aber in Wirklichkeit gibt es eigentlich fast nur diese Gruppentraining wo so ziemlich immer 30- 40 Leute dran teilnehmen was definitiv zu viel ist. eigentlich haben wir dort angerufen um uns für diese Welpenstunden anzumelden, die Frau am Telefon sagte uns nur das das nicht so richtige Welpenstunden sind die Welpen dabei an der leine wären, da dachten wir uns eben nagut da sind die Welpen eben dann der leine... aber so war es nicht die Welpen kamen einfach mit ins "normale" Gruppentraining und mussten von der zweiten Stunde an alles mitmachen was die anderen Hunde auch machten. Die allererste Stunde hat immer jeder alleine und die besteht daraus das man den Hund 2 Stunden lang zu sich zieht mit einem Ruck (Nala hat anfangs sogar richtig gefiebt) und ihn dann streichelt wenn er bei einem ist, die letzten 10 Minuten muss man den Hund dann auf einer decke hinlegen und immer wenn er aufsteht wieder umschubsen.

Ich kann einfach nicht verstehen warum alle so von dieser Hundeschule schwärmen, da sind auch echt richtig viele Mitglieder. Bin ich denn zu dumm um zu verstehen was die von mir wollen? Kann ich mit 13 Jahren einfach noch nicht verstehen warum ,man Hunde mit Gewalt erziehen muss? Alle schwärmen ja sooo davon... es sei die beste Hundeschule die es je gegeben hat u.s.w. Das Training ist auch irgendwie gar nicht kreativ gestaltet in den meisten Stunden bilden wir Reihen die hintereinander stehen und dann Bewegen wir und in diesem "Klotz" in alle möglichen Richtungen. Ganz selten machen wir mal etwas anderes, letztens haben wir einmal kleine Grüppchen gebildet (5-6 Mann) und dann haben wir eben in diesen Grüppchen geübt und das wars auch schon. Sehr bedenklich ist auch das die Hunde immer wenn sie sich mit dem Menschen bewegen Fuß laufen sollen... immer!!!! Und das eben dann 2 Stunden lang, egal ob die Hunde Fuß laufen können oder nicht, es wird von der ersten Trainingsstunde an vor jedem Fuß laufen einfach Fuß gesagt und dann soll der Hund das können. Ich wollte mit Nala Zuhause jetzt richtig Fuß laufen üben... mit Clicker und positiver Verstärkung u.s.w., aber in der Hundeschule kamen wir dann eben wieder völlig durcheinander, Nala hat ja keine 2 Stunden Fuß ausgehalten (selbst wenn ich Leckerchen mitgehabt hätte) und somit hat sie sich dann gedacht... ach dann muss ich das Zuhause ja auch nicht machen.

Heute war ja dann der ausschlaggebende Punkt... heute hats mit gereicht und ich gebe hier jetzt ehrlich zu das ich mitten im Training angefangen hab zu heulen weil es heute einfach nur graußam war. Das schlimmste war wo wir unsere Hunde auf die Decke legen sollten und dann weggehen. Nala ist von der Decke aufgestanden und hat in der Gegend herum geschnüffelt (Beagle eben ;) ), ich wollte sie zu mir rufen damit sie nicht noch weiter wegrennt, da kam so eine Frau zu mir und schrie mich an: "Du sollst deinen Köder nicht zu dir rufen... du sollst jetzt die Leine nehmen und das Vieh auf die Decke werden und ordentlich verdrechen!" Ich war echt sooo kurz davor der Frau meine Meinung zu sagen... hab es dann aber doch nicht vor ca. 40 Leuten gemacht.

Der Trainer vergleicht auch (so sehe ich das zumindest) alles mit der Ausbildung seiner Schäferhunde, man kann einen Beagle nunmal nicht so wie einen Schäferhund erziehen... ist doch logisch. Er bildet Polizeihunde aus und will immer das alles in Rang und Ordnung ist. Ganz komisch finde ich z.B. auch das alle Hundehalter die hintereinander und nebeneinander Standen ihre Namen kennen müssen... das nervt echt wenn man sich au seinen Hund konzentrieren will. Das Motto von den ist: Hundeausbildung ist vorallem Halterausbildung, dass mag ich ja gar nicht mal so zu bestreiten, trotzdem muss man doch nicht auf dem Hundeplatz in Reihe und Glied herum marschieren wie in einer Armee.

Heute bin ich zu dem Entschluss gekommen das ich das einfach nicht mehr weiter machen will, es bringt einfach überhaupt nichts (vielleicht bin ich damit die einzigste, die diese Meinung hat... aber es ist einfach so!!!) Es wird jetzt immer schlimmer, und wenn ich will das mein Hund Fuß läuft dann bringe ich ihm das richtig bei in ganz kleinen Schritten und nicht von Anfang bis Ende 2 Stunden am Stück und das nichtmal richtig und mit an der Leine zerrn. Ich war ja heute so auf 180!!! :wuetend10:


Kennt vielleicht jemand von euch diese Hundeschule?


verzweifelte Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sanshu

Stammuser
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Ich finde es gut, dass du da nicht mehr hin willst.

Weiß nicht, was ich über so eine Hundeschule schreiben soll.
Das beste ist zu gehen. Da macht das erziehen keinen Spaß.
Und ist Tierquälerei.

Man wird mitgezogen. Wenn es alle gut finden, muss es gut sein
( kenne ich ).

Vielleicht findest du eine andere schöne Hundeschule oder Verein.

Lass dir mit Nala Zeit. Training ist wichtig, aber man kann
es auch übertreiben. Und lieber mit viel liebe keinen 100%igen
Hund als, wenn ein Hund alles macht zu 100%, aber mit Angst.


Du wirst ein Weg finden.
 
Leider ist das die einzigste Hundeschule in unserer Nähe :(, es gibt aber noch einen Hundesportverein wo ich später mal mit ihr Agility machen möchte, aber dass braucht und hat echt noch viel Zeit. Ich denke ich war schon auf dem richtigen Weg mit der Hundeerziehung die ich alleine gemacht habe, aber jeder Besuch der Hundeschule hat es wieder vermasselt, ich musste mir z.b. zwei verschiedene Kommandos für Fuß einfallen lassen, einmal eins für richtiges Fuß und dann noch eins für die Hundeschule... dass war echt nervig und hat auch keinen spaß gemacht... ich musste mich echt rechtfertigen!

Und der Hundetrainer hat immer gesagt: "Wenn ihr richtig viel mit euren Hunden spielt macht sich die Erziehung wie von selbst." aber mal gezeigt wie man "richtig" spielt oder dem Hund das Spielzeug interessant macht hat er nie gesagt, Nala mag nämlich überhaupt keine Spielzeuge. Das individuelle Eingehen auf die Besitzer und deren Hunde hat mir sehr gefehlt, alles war an die ganze Gruppe gerichtet (und das war bei 40 mann echt nicht leicht immer alles zu verstehen...), es kam höchstens mal ein: "Hau mal richtig in die Tasten, sonst macht der was er will!" oder so was auf einen einzelnen gerichtet... mehr war da leider nicht drinnen.
 
Eindeutig sofort raus aus der Gruppe und zwar sofort, der arme Welpe, was für Zustände du da beschreibst ist echt zum :uebel1:

Aber ehrlich gesagt, als ich das erste mal von einer Welpengruppe gehört habe, hab ich sofort an eine Spielgruppe ohne Leine gedacht. Ich hätte vielleicht die erste Stunde mal zugesehen aber dann wäre schon sense gewesen. Furchtbar und sowas findet wer gut? :traurig7:
 

Sanshu

Stammuser
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Wir sind auch ein "Agi Verein" machen aber trotzdem Erziehung.
Einfach mal anfragen.

Wenn einer es gut findet, ziehen viele mit. Und so mehr um so besser.
Da hinterfragt man, leider nicht nach.
Ist doch oft so.
Einer macht es vor, andere nach...

Finde es aber super, dass du es eingesehen hast. Viele sehen
das nicht, aber du mit deine 13 Jahre schon.
Lieber später als gar nicht!!!
Und das öffentlich zu schreiben, dass du ein Fehler gemacht hast.
Hut ab!!!
So viel Mut hat nicht jeder.

Trainiere mit Spaß und Freude und euer weg.
Jeder ist anders. Du bist anders, dein Hund.
Da gibt es kein Weg a oder b.
 

Kailyn

Stammuser
Erster Hund
Pogo, Pitbull-Herder(8)
Zweiter Hund
Sheeva, Japanspitz-Husky(9)
Die vielen positiven Kommentare könnten durchaus auch "gekauft" sein, beziehungsweise passiert es gar nicht selten, dass negative Kommentare einfach gelöscht werden. Klar liest man dann nur Gutes darüber. Allerdings habe ich bei meiner Googlesuche über den Trainer dieser Hundeschule sehr viele negative Berichte gelesen, hauptsächlich über die Benutzung von Würgern und Stachelhalsbändern, bis hin zu unangemessener Anwendung von Gewalt.
Die positiven Berichte, die ich gelesen habe, drückten vor allem aus, wie schnell der Erfolg einsetze. Darüber braucht man sich dann aber auch nicht wundern. Schneller Erfolg ist nicht gleich guter Erfolg.

Und wenn da jemand allen Ernstes schreien darf, du sollst deinen Hund auf die Decke werfen und verdreschen und niemand widerspricht... Also bitte.
 

Dylan

Stammuser
Erster Hund
Weimaraner
eigentlich wollte ich schreiben:


Ohne Worte :wut:

Nimm die Beine in die Hand und lauf soweit Du kannst. Hauptsache du komst nicht mehr in die Nähe dieser
Erziehungsanstalt.

Warum willst Du erst später in einen Hundesportverein gehen? Das kannst Du doch jetzt schon. Die Vereine machen ja nicht nur Agility.

Eigentlich fängt man ja mit der Welpenschule an, dann die Junghundegruppe, dann die Begleithundevorbereitung
und nach bestandener Prüfung kannst Du dann Agility und Co. machen.

Vereine begleiten den Hund ja von klein an.

Aber ich würde für einen Beagle eine andere Hundesportart wählen. Mit Agility wird sie nicht viel anfangen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiko

Stammuser
Huhu,

ich habe auch schon einmal ein Video bei YouTube von dieser Hundeschule gesehen. Es war furchtbar, es war ein Malinois den sie dort ausgebilde haben und er war 8 Monate alt! Der hat top funktioniert. Ist ja alles schön und gut, aber wenn man das Video sieht, sieht man meiner Meinung nach einen Hund der absolut keinen Spaß bei der Arbeit hat. Er läuft die ganze Zeit mit angelegten Ohren. Wenn die Hundeführerin ( ich glaube das ist nicht die Besitzerin) dem Hund ein Kommando gibt, beschwichtigt er mit dem Lecken der Nase. Dieser Hund funktioniert einfach nur. Und das schlimmste ist noch, dass dieser Hund noch SO jung ist. Belgier sind Spätentwickler und darauf sollte auch in der Ausbildung geachtet werden. Meiner Meinung nach wurde viel zu viel mit diesem armen Hund gemacht, aber leider bieten sich Belgier immer dafür an, schon so viel mit ihnen zu machen, da sie so schnell lernen.

Das ist einfach nur traurig. Mag sein, dass man in der Hundeschule Erfolg hat, wenn man seinen Hund nach den Methoden ausbildet, aber ich sehe diese Hunde absolut nicht als einen glücklichen Hund und alleine dies würde mich von dieser Hundeschule abhalten.
Ich kann dir auch nur dazu raten dich von der Hundeschule fernzuhalten.
Du hast ja nun ein schlechtes Beispiel für eine Hundeschule gesehen und kannst nun sehen, welche für euch eventuell besser geeignet wäre.

Liebe Grüße
 
Nala, weisst du was ich denke ?

Ich denke hier im Forum kannst du viel mehr über Hunde und korrekte Erziehung lernen als in dieser Hundeschule. Und Geld musst du auch nicht bezahlen wenn du im Forum liest und schreibst. Ich würde nicht mehr zu dieser Hundeschule gehen und sogar soweit gehen andere davor zu warnen und das Forum zu empfehlen.

Und als Hundesportart: Was hälst du denn von Mantrailing ? Ich denke für einen Beagle wäre das eine superklasse Beschäftigung. Noch dazu ist es richtig cool wenn man sagen kann: Egal wo du dich versteckst, mein Hund findet dich überall :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben