Hundeschule intakter Rüde/läufige Hündin

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Hundkatz

Stammuser
Erster Hund
Manda (10 )
Zweiter Hund
Matzi
Dritter Hund
Tinibini (13 )
Vierter Hund
Barry . +Timmy 10
Wenn die Hündin läufig ist/wird geht man schon aus Rücksicht nicht in den Kurs.
Es macht keinen Sinn weil die Hunde ihren natürlichen Trieb nachkommen wollen.
Das betrifft ja nicht nur die eigene Hündin sondern auch die Rüden. Das Geld für die Stunde kann man sich schenken.
 

Sanshu

Stammuser
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Jeder handhabt es anders.

Ich bin ein Fan, den der Rüde kann damit klar kommen.
Um so früher um so besser
 

Julia1

Stammuser
Erster Hund
Jimmy Malteser 11J
Zweiter Hund
Willi/Foxt. Mix 6J
Dritter Hund
Chihiro/GrPudel 9.17
Vierter Hund
Heavy/ Hound 5.16
Hallo, ein älteres Thema, aber ich bin in folgender Situation:
ich würde mit meiner jetzt ca. 5 Montage alten Hündin gerne einen Hundekurs machen, habe endlich einen gefunden der mir zusagt und alles ein bisschen abdeckt. Los ginge der Kurs im März, 10 Termine, aufgeteilt bis Anfang Juni.
So, jetzt wird meine Hündin da wohl irgendwann mal ihre erste Läufigkeit erleben ... hmm
Wie ist das, hat jemand Erfahrung gemacht mit einer läufigen Junghündin in einem Kurs? Bringt das überhaupt was?
Hier wurden Erfahrungen von Rüdenbesitztern geschildert, aber wie ist es mit den Weibchen? Können die sich dann überhaupt auf den Kurs konzentrieren? So das das ganze auch Sinn macht?

Danke.
Meine Hündin war mittlerweile 2 mal Läufig und ich muss ja auch, obwohl sie läufig ist, ins Rettungshundetraining. Da gibts keine Probleme. Höchstens,dass sie mal im Wald in der Suche nicht sooo motiviert ist wie sonst, aber ansonsten gibts da nix. Auch die intakten Rüden lernen damit um zu gehen. Wir lassen zum Teil bewusst erst die läufige Hündin ins Suchgebiet und schicken danach einen intakten Rüden, damit er lernt, das aus zu blenden. Ich finde es auch schade, wenn man bei manchen Veranstaltungen ausgeschlossen wird, weil die Hündin läufig ist.
 

Sanshu

Stammuser
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Meine Hündin war mittlerweile 2 mal Läufig und ich muss ja auch, obwohl sie läufig ist, ins Rettungshundetraining. Da gibts keine Probleme. Höchstens,dass sie mal im Wald in der Suche nicht sooo motiviert ist wie sonst, aber ansonsten gibts da nix. Auch die intakten Rüden lernen damit um zu gehen. Wir lassen zum Teil bewusst erst die läufige Hündin ins Suchgebiet und schicken danach einen intakten Rüden, damit er lernt, das aus zu blenden. Ich finde es auch schade, wenn man bei manchen Veranstaltungen ausgeschlossen wird, weil die Hündin läufig ist.
Kenne ein Verein.. Hündin darf nicht läufig ins Training aber bei Turnier oder Bh Prüfung ist sie zu gelassen.
 

Julia1

Stammuser
Erster Hund
Jimmy Malteser 11J
Zweiter Hund
Willi/Foxt. Mix 6J
Dritter Hund
Chihiro/GrPudel 9.17
Vierter Hund
Heavy/ Hound 5.16
Kenne ein Verein.. Hündin darf nicht läufig ins Training aber bei Turnier oder Bh Prüfung ist sie zu gelassen.
Sowas ist ja auch eher kontraproduktiv...
Ich habs jetzt das erste mal bei Camp Canis THE GAME gelesen, weshalb es dieses Jahr für uns leider noch nicht am Plan steht, da Chihiro vermutlich zu dieser Zeit läufig wird. Und ca. 150€ umsonst ausgeben möchte ich auch nicht. Nächstes Jahr mache ich dann mit, da ich dann einen ausweich Hund habe, aber ich finds echt schade.
 

Sanshu

Stammuser
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Sowas ist ja auch eher kontraproduktiv...
Ich habs jetzt das erste mal bei Camp Canis THE GAME gelesen, weshalb es dieses Jahr für uns leider noch nicht am Plan steht, da Chihiro vermutlich zu dieser Zeit läufig wird. Und ca. 150€ umsonst ausgeben möchte ich auch nicht. Nächstes Jahr mache ich dann mit, da ich dann einen ausweich Hund habe, aber ich finds echt schade.
Da könnte ich es evtl. noch eher verstehen, weil halt auch viele "normale" mit machen ( ich schätze mal das es wieder so ein Lauf ist )
 

Amica

Stammuser
Erster Hund
Ronja, Kl.M. (+2016)
Zweiter Hund
Lucy, Aussie (*2015)
Dritter Hund
Rico, Kooiker(*2016)
Also bei Wettkämpfen kann ich schon verstehen, dass läufige Hündinnen nicht zugelassen werden. Auch wenn ein intakter Rüde gelernt hat, mit so einer Situation umzugehen, denke ich doch, dass das eine große Ablenkung darstellt und viele Rüden dann nicht die Leistung zeigen können, zu der sie eigentlich fähig sind. Eventuell könnte man es natürlich so organisieren, dass die läufige(n) Hündin(nen) als Letztes starten. Nur bei Wettkämpfen, bei denen alle gleichzeitig starten (Rennen o. Ä.) geht das natürlich nicht.
Im Training finde ich es gut, wenn läufige Hündinnen teilnehmen dürfen, denn da kommt es nicht auf eine perfekte Leistung an und beide Seiten (Rüde und Hündin) können daraus nur lernen.

Aber das Thema hatten wir hier ja schon und die aktuelle Frage war ja eine andere...

Liebe Grüße
Amica
 

Hermelin

Stammuser
Erster Hund
Hermes / Whippet (5)
Zweiter Hund
En-Lil / Whippet (1)
Also bei Veranstaltungen kann ich es schon verstehen, dass man läufige Hündinnen ausschließt.
Beim Training kurz vor einer Prüfung auch.

Auch bei noch so viel Training und Übung kann halt doch nicht jeder Rüde jede Hündin zuverlässig ausblenden (nichtmal gut riechende andere Rüden :D @HerrLehmann )

Ich finde es auch Mist, wenn ich trainiere und trainiere und mein Hund ist auf einem guten Stand und dann bei der Prüfung ist er außer Rand und Band, weil zu dem Stress, den der Hund ohnehin in einer ungewohnten Situation hat und der eigenen Aufregung, auch noch eine läufige Hündin die Hormone in Wallung bringt.
Dann hab ich als Rüdenhalter nämlich das Geld umsonst hingelegt.

Allerdings hatten wir beim RO-Turnier bei uns im Verein auf eine läufige Hündin dabei und die Halterin hat das wirklich so super gemanaged, dass Hermes, das Sensibelchen, bis zum Schluss nicht gemerkt hat, dass sie da ist. Gegen sowas ist ja auch nichts einzuwenden. Aber ich kanns wirklich nicht brauchen, dass die Hündin dann direkt neben dem Parcours steht und alle verrückt macht.
 

Sanshu

Stammuser
Erster Hund
Alcantha/Aussie
Zweiter Hund
Aiden im Herzen
Dritter Hund
Baasies/Border
Vierter Hund
Jaano/Border
Bei Agi Turniere sind fast immer Hündinen dabei die heiß sind.

Letztens auf ein Eck, dicht an dicht gesetzt. Drei inakte Rüden ( mit Baasies ) und dabei eine
läufige Hündin.
Es ist selten mal dabei, dass ein Hund wirklich abgelenkt ist.
 

Julia1

Stammuser
Erster Hund
Jimmy Malteser 11J
Zweiter Hund
Willi/Foxt. Mix 6J
Dritter Hund
Chihiro/GrPudel 9.17
Vierter Hund
Heavy/ Hound 5.16
Also bei Veranstaltungen kann ich es schon verstehen, dass man läufige Hündinnen ausschließt.
Beim Training kurz vor einer Prüfung auch.

Auch bei noch so viel Training und Übung kann halt doch nicht jeder Rüde jede Hündin zuverlässig ausblenden (nichtmal gut riechende andere Rüden :D @HerrLehmann )

Ich finde es auch Mist, wenn ich trainiere und trainiere und mein Hund ist auf einem guten Stand und dann bei der Prüfung ist er außer Rand und Band, weil zu dem Stress, den der Hund ohnehin in einer ungewohnten Situation hat und der eigenen Aufregung, auch noch eine läufige Hündin die Hormone in Wallung bringt.
Dann hab ich als Rüdenhalter nämlich das Geld umsonst hingelegt.

Allerdings hatten wir beim RO-Turnier bei uns im Verein auf eine läufige Hündin dabei und die Halterin hat das wirklich so super gemanaged, dass Hermes, das Sensibelchen, bis zum Schluss nicht gemerkt hat, dass sie da ist. Gegen sowas ist ja auch nichts einzuwenden. Aber ich kanns wirklich nicht brauchen, dass die Hündin dann direkt neben dem Parcours steht und alle verrückt macht.
Ich verstehs ja auch, finds aber trotzdem schade. Ich hab ja auch 2 intakte Rüden zu Hause und wenn Chihiro läufig ist, kann ich mit denen genau so arbeiten, Tricks üben etc. wie sonst. Meiner Meinung nach kann man da bei den meisten (!) Hunden viel mit Training erreichen. Der Hound wird vermutlich auch ein Rüde und wird damit auch klar kommen müssen. Bei dem Musher, wo ich den Hound hole, laufen auch läufige Hündinnen und Deckrüden gemeinsam beim Freebiken. Da gibts keine Probleme. Bei den meisten Rennen sind ja auch läufige Hündinnen dabei.

Da könnte ich auch sagen: Ich habe lange mit meiner Hündin trainiert und bin auf nem guten Stand und dann darf ich bei der Prüfung nicht starten, weil sie plötzlich läufig ist.Find ich auch blöd.

Wenn die läufigen Hündinnen zum Schluss laufen ist doch alles gut.

Aber was ich mit meinem 2. Post eigentlich sagen wollte: Läufige Hündinnen im Training verbieten, aber bei Prüfungen zulassen, halte ich für sehr kontraproduktiv und blöd. Wenn, dann ja anders rum.
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben