1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Hundeschule... ich verzweifel...

Dieses Thema im Forum "Welpen & Junghunde" wurde erstellt von Kati77, 9. September 2018.

  1. Hermelin

    Hermelin Stammuser

    Beiträge:
    1.442
    Ort:
    Franken
    Erster Hund:
    Hermes / Whippet
    Zweiter Hund:
    En-Lil / Whippet
    Also da möchte ich gerne dazwischengrätschen.
    Mein Freund arbeitet im Verein mit den Junghunden. Also denen, die frisch aus der Welpenstunde kommen. Ich bin gerade mit En-Lil ja selbst in der Welpenstunde und außerdem findet die eh meistens am Platz neben den Junghunden statt, wir bekommen sie also das ganze Jahr über mit.
    Aus meinen Erfahrungen heraus, gibt es für die Menschen in dieser Zeit fast nichts wichtigeres als Theorie, Theorie und nochmal Theorie. Am besten natürlich am lebenden Objekt, ganz klar. Aber sind wir realistisch, gerade bei Ersthundehaltern (aber beileibe nicht nur bei denen) läuft in den ersten Wochen so ziemlich alles falsch, was nur geht. Wenn man in der Welpenstunde da keine Sensibilität dafür vermittelt....
    Und es sind gerade in dieser Zeit auch so unglaublich viele Fragen offen. Nicht selten passiert es bei meinem Freund, dass nach einer Stunde die Leute noch so viele Alltagsfragen haben, dass locker noch mal eine Stunde dafür drauf geht.
     
    Mestchen und Amica gefällt das.
  2. weltbesde

    weltbesde Stammuser

    Beiträge:
    1.001
    Geschlecht:
    weiblich
    Das ist schon richtig - ich denke auch, das man vieles ins parktische einbauen kann. Die Körpersprache der Hunde lässt sich ja am lebenden Tier am besten zeigen. Durch unterschiedliche Rasse / Charaktere sieht man auch die unterschiedlichen Nuancen.

    Es gibt aber auch sicher Bereiche, da ist es besser, wenn der HH mit voller Aufmerksamkeit dabei ist. Das kann man aber auch in Stunden vermitteln, wenn a) diese Stunden reine Theorie sind und der Hund nicht dabei sein muss oder b) die Welpen/Junghunde vom Training / Spielen schon ausgelastet sind.
     
    RosAli und Crime gefällt das.
  3. Hanni1990

    Hanni1990 Stammuser

    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    Bayern
    Erster Hund:
    Felix / Eurasier
    Das dicke Fell solltest du dir so schnell wie möglich zulegen! Das musste ich auch erst lernen. Und ganz wichtig: Vergleiche euch niemals mit anderen... den Fehler hab ich zusätzlich gemacht und bin an mir und Felix zum Teil echt verzweifelt... Mir wurde in der Hundeschule gesagt, dass mein Welpe überhaupt keine Bindung zu mir hat. Und zwar weil er lieber eine alte Decke die nach tausend Hunden roch und voller Löcher war lieber abschnüffelte als sich mit mir zu beschäftigen ;) hat mich damals richtig getroffen... im Endeffekt passte aber die Hundeschule überhaupt nicht zu uns. Eurasier sind auch spezielle Hunde und die 08-15 Methoden funktionieren nicht immer. Ich gab denen später noch einmal eine Chance wegen einem Problem und das Problem wurde dadurch schlimmer. Such dir also, wenn du eine Auswahl hast, vielleicht auch eine geeigneter Hundeschule.
    In "meiner" Huschu wurde übrigens auch erwartet, dass der Welpe als aller erstes "Ruhe" lernt.
     
  4. T S
    Kati77

    Kati77 Newbie

    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich danke euch allen sehr! Die restlichen Stunden (man musste 10 im Voraus buchen) - macht nun mein wesentlich gelassenerer Mann und ich schaue mir noch 3 andere Schulen in der Umgebung an... da wird bestimmt etwas dabei sein, dass MIR ein besseres Gefühl vermittelt...
     
  5. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    4.423
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Ganz ehrlich, im Interesse des Hundes hätte ich die restlichen Stunden sausen lassen.

    Über Geldrückgabe kann man im übrigen auch verhandeln. Vor allem, wenn die weitere Teilnahme am Kurs an der Art und Weise der Hundeschule scheitert.
     
    weltbesde und Karojaro gefällt das.
  6. weltbesde

    weltbesde Stammuser

    Beiträge:
    1.001
    Geschlecht:
    weiblich
    Das sehe ich auch so.
    Wenn dein Hund so negativ dargestellt wird, dann wäre mir die Gefahr, dass er sich da einen "Knacks" holt zu groß.

    Kannst du die restlichen Stunden nicht an jemanden verkaufen, der dort noch länger hingehen möchte?
     
    Karojaro gefällt das.
  7. carlos96

    carlos96 Stammuser

    Beiträge:
    1.756
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nähe Offenbach
    Erster Hund:
    Julie/ Labbimix (6)
    Zweiter Hund:
    Dobby/ Mix 04/17
    Ich finde es gut, daß dein Mann sich die Hundeschule auch mal anschaut. Evtl wird ja mit ihm dort anders umgegangen...zumindest hast du dann eine 2.Meinung;)
     
  8. Sanshu

    Sanshu Stammuser

    Beiträge:
    18.976
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Alzey-Worms
    Erster Hund:
    Alcantha/Aussie
    Zweiter Hund:
    Aiden im Herzen
    Dritter Hund:
    Baasies/Border
    Vierter Hund:
    Jaano/Border
    Ich würde nicht mehr hingehen, da wäre mir das Geld egal
     
    Julia1 und Karojaro gefällt das.
  9. Karojaro

    Karojaro Stammuser

    Beiträge:
    4.359
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Sachsen
    Erster Hund:
    Lucky, JRT (10)
    Zweiter Hund:
    Aslan/Rottweiler(3)
    Eventuell bei der nächsten Welpengrupp erst mal wie eine Probestunde nehmen, vielleicht auch ohne Hund?
     
    Kati77 gefällt das.
  10. Amica

    Amica Stammuser

    Beiträge:
    1.920
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Ronja, Kl.M. (+2016)
    Zweiter Hund:
    Lucy, Aussie (*2015)
    Dritter Hund:
    Rico, Kooiker(*2016)
    Das sehe ich in diesem Fall ehrlich gesagt gar nicht unbedingt so. Wenn die Trainingsphilosophie okay und die Trainerin so weit kompetent ist, und wenn das einzige Problem darin besteht, dass die Chemie zwischen Frauchen und Trainerin nicht stimmt, warum sollte dann der Hund einen Knacks bekommen? Ich hatte den Eindruck, das Hauptproblem ist hier, dass die TE sich sehr stark von der Trainerin verunsichern lässt - wenn ihr Mann so etwas besser an sich abprallen lassen kann, warum sollte er es dann nicht versuchen? So ein Hundekurs ist ja in der Regel nicht gerade billig und ich kann schon verstehen, dass es einem um das Geld leidtut. Und wenn der Mann der TE gelassen und in der Lage ist, die Äußerungen der Trainerin kritisch reflektiert zu betrachten, kann man den Kurs ja vielleicht trotzdem noch nutzen, um ein wenig Input für sich mitzunehmen, auch wenn man nicht mit allem konform geht, was dort erzählt wird.

    Liebe Grüße
    Amica
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com