1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Hunderassen, die man sich nicht (mehr) anschaffen würde

Dieses Thema im Forum "Rassekunde" wurde erstellt von Sandy227, 14. Oktober 2017.

  1. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Das habe ich bei mir auch noch vergessen...
     
  2. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.695
    Geschlecht:
    weiblich
    @Bullerina Darf ich fragen,welche Katzenrasse Du hast?
     
  3. Bullerina

    Bullerina Stammuser

    Beiträge:
    369
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Casha, OEB
    Klar darfst Du.

    Orientalisch Kurzhaar. (OKH)
    Extrem dürre Dinger, mit laaangen Nasen und riesigen Ohren.
    Und einer Ausstrahlung und einem Wesen, welches mich in die Knie gehen lässt *seufz*

    Durchaus anspruchsvoll, möchte ich sagen.
    Wahrscheinlich komme ich mit der Bulldogge deshalb so gut klar. Die Orientalen haben den Wg bereitet *zwinker*
     
  4. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich kenne die Katzenrasse ;)
    Sowas hatte ich mir jetzt vorgestellt,deshalb habe ich gefragt ;)Sowas oder eine Nacktkatze ;)
    Wobei ich sagen muss,es sind wirklich keine Schöhnheiten,aber ich finde sie trotzdem total faszinierend,die Ausstrahlung wie Du schon sagst...vorallem die Kopfform mit den wirklich riesigen Ohren,das hat was besonderes,irgenwie was anmutiges,obwohl es schon wieder witzig aussieht.Schwer zu beschreiben.
    Nur die weissen Katzen dieser Rasse,die finde ich irgendwie optisch eher abschreckend,für mich persönlich.Sorry falls Du eine weisse Katze hast...aber sie gefallen Dir ja optisch auch nicht,also daher :p

    Ich wollte ja schon immer eine Savannah-Katze haben,allerdings wäre es ein Fehlkauf,sie gefallen mir optisch total gut,und ihr wildes,freies Wesen(jenachdem welche Generation)fasziniert mich total-aber zu mir passen würde es gar nicht :(
    Deshalb habe ich keine...der Katze zuliebe...und mir und meinen Möbeln zuliebe :p
     
  5. Bullerina

    Bullerina Stammuser

    Beiträge:
    369
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Casha, OEB
    Du, je länger man ein Lebewesen kennenlernt.. umso schöner findet man es.

    Für mich sind die Orientalen schon lange das Optimum. Ich hab die sogar fast 9 Jahre gezüchtet.
    Weiß ist auch nicht sooo meine Farbe und nein... ich habe nur einen Kater, der bicolour ist. Der Keks, der Nervkater :rolleyes: die anderen sind "mit ohne weiß".

    Ich bin auch nicht böse, wenn jemand meine Katzen oder meinen Hund nicht schön findet. Das sind rein optische Gesichtspunkte.
    Aber hier hat noch niemand das Haus verlassen, ohne von unseren Fellträgern angetan gewesen zu sein. Echte Tierphobiker ausgenommen... aber die kommen auch nur einmal, hier "regieren" nun mal Katze und Hund.

    Mich hat sowohl bei den Schnurrern als auch bei der Bullerina das Wesen überzeugt.
    Darum verwehre ich mich auch massiv gegen den Vorwurf, man würde gezüchtete Haustiere als Statussymbol halten.
    Manchmal hält man gezüchtete Haustiere einfach, weil es so am besten passt.

    (was nicht ausschließt, ein TS-Tier, egal ob Hund oder Katz, aufzunehmen. Nur der Vollständigkeithalber)
     
  6. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    3.695
    Geschlecht:
    weiblich
    Das Wesen der Orientalen kenne ich leider nicht gut,ich kenne sie nur vom optische her...

    Generell unterstellen würde ich das auch nie,es gibt sicherlich Menschen,die es als Statussymbol halten,aber der Grossteil hat sich aus anderen Gründen für ein gezüchtetes Tier entschieden.

    Sofern man das Wesen und den Charakter des Tieres liebt-aber das ist ja bei Dir der Fall-bei mir auch nicht anders :)
     
  7. RosAli

    RosAli Stammuser

    Beiträge:
    3.013
    Erster Hund:
    Rosie/Yorkie-Pinscher-Mix
    Zweiter Hund:
    Ali/AmStaff
    Das find ich jetzt lustig, weil es mir genauso geht.:D Ich hatte 14 Jahre eine ganz wundervolle Schäferhund-Mix-Hündin. Anschmiegsam, leicht erziehbar, immer bereit, alles mitzumachen. Ich hab sie sehr geliebt, aber bewußt ausgesucht hätte ich mir diese Eigenschaften nicht.
     
  8. Skadi

    Skadi Stammuser

    Beiträge:
    4.533
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Skadi-Boxer *07/15
    Zweiter Hund:
    Aris-Boxemix *03/09
    Keine Terrier und keine Hütehunde mehr.
     
  9. Chiwi

    Chiwi Stammuser

    Beiträge:
    1.771
    Geschlecht:
    weiblich
    Erster Hund:
    Django/DSH *86-00
    Zweiter Hund:
    Chihuahuas
    Dritter Hund:
    Bolonka Zwetnas
    Ich wollte immer eine Don Sphynx, aber leider zog da mein Gatte so überhaupt und gar nicht

    O.k. war jetzt voll OT
     
  10. derDobermann

    derDobermann Stammuser

    Beiträge:
    2.640
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Erster Hund:
    Kein Hund
    @Bullerina

    Die Orientaleeeen ich liebe die *Herzchen *
    Siamesen am meisten! Wenn Katzen, dann zwei von denen!
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com