Hundefahrradkorb - selbst gemacht?

Erster Hund
Arek 7J.
Hallo,

hat jemand diesen Fahrradkorb?

https://www.fressnapf.de/p/fahrrad-tierkorb-vorne

Die Maße sind ja 70x46x40 - ist der Korb 40cm hoch oder zusammen mit Gitter?
(kann ich mir kaum vorstellen, aber bin mir halt nicht sicher)

Ist das Ding stabil? (sieht wackelig aus wenns nur an einer Halterung fest ist)
Ds Wichtigste aber:
Kann man ihn leicht wieder auf und abbauen? (Also halterung immer dran lassen, aber den Korb schnell ran - und abmachen?

Ich brauch leider etwas, was ich immer wieder abbauen kann - sonst passt das Rad nicht mehr in den keller.


Alternativ hatte ich an so was gedacht:

Einen Gepäckträger für vorne:
http://www.google.de/imgres?imgurl=...=1230&page=1&start=0&ndsp=44&ved=0CI4BEK0DMCM

der immer dran bleiben kann.

Und da kommt dann, wenn ich ne Radtour mache - ne Kiste drauf befästigt.
Vielleicht sowas:
http://www.auer-packaging.de/de/eurobehaelter-durchbrochen-eo6427_1_39.html

Frage, ist, wenn ich diese Kiste mit 4-8 "Dingern" befästige - ist das dann sicher? Ist das Verkehrstechnisch zugelassen?
Mit Dingern meine ich irgendwelche Vorrichtungen die ich ran und wieder ab machen kann.
Klettverschluss glaube ich ist zu unsicher.
Kabelbinder wären sicher gut - müsste man zwar immer neu kaufen und zum Abmachen immer ne Schere dabei haben, aber wäre sicher.
Andere Vorschläge?

Kissen kommt natürlich rein so dass es dne Hund nicht pieckst -
Und der Hund wird auch mit dem Geschirr am Gepäckträger mit nem Karabiner+kurze Leine verbunden - so dass er halt Bewegungsfreiraum einw enig hat, aber nicht raushüpfen kann.

Bin mir auch unsicher ob dieses "Plastikgitter" der Kiste hält wenn es mal ruckt (ich scharf bremsen muss oder so)
Von daher eventuell besser so was?
http://www.google.de/imgres?imgurl=...ur=430&page=1&start=0&ndsp=43&ved=0CCAQrQMwAA

Da mösste ich Löcher rein bohren - geht das mit Plastikt? bricht das nicht aus?

Alles so kompliziert -.-

Hat jemand ganz andere Vorschläge?

Ich möchte was realtiv Großes und Belastbares (bis 12 kg - Arek hat zwar nur 10, aber sicher ist sicher)
Ca. 60x40 als Mindestliegefläche.
Was für den Lenker.
Etwas, was ich schnell ab- und anbauen kann.

Ich hoffe ihr wisst Rat.
Dankesehr
 
Erster Hund
Geli, Zwergpudel
Bei dem Gewicht würde ich ein Körbchen für den Gepäckträger nehmen, es fährt sich sonst sehr schlecht.

Ich hab nur reichlich 4 kg Hund am Lenker, da wirds schon schwierig, wenn sie sich drinne bewegt.

 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
Cordt RHT *08.11.09
Hallo,

hat jemand diesen Fahrradkorb?

https://www.fressnapf.de/p/fahrrad-tierkorb-vorne

Die Maße sind ja 70x46x40 - ist der Korb 40cm hoch oder zusammen mit Gitter?
(kann ich mir kaum vorstellen, aber bin mir halt nicht sicher)

Ist das Ding stabil? (sieht wackelig aus wenns nur an einer Halterung fest ist)
Ds Wichtigste aber:
Kann man ihn leicht wieder auf und abbauen? (Also halterung immer dran lassen, aber den Korb schnell ran - und abmachen?

Ich brauch leider etwas, was ich immer wieder abbauen kann - sonst passt das Rad nicht mehr in den keller.
Ich habe den Korb und muss sagen er ist sehr groß. Ich habe nen Dackel mit 10 Kilo und den wuppt der Korb gut. Die Halterung direkt am Rahmen fällt kaum auf und man kann den Korb dort schnell einstecken und ebenso schnell wieder abnehmen.

Allerdings habe ich ein großes Problem - und werde deswegen wieder auf einen Korb für den Gepäckträger hinten umsteigen - die Montage am Steuerkopf hat einen Nachteil, bei entsprechender Lenkerforb schränkt der Korb die Bewegung des Lenker eins, man kann nicht mehr ganz einschlagen bzw. enge Kurven fahren, damit komme ich nicht so gut klar.

Aso die Höhe von 40 cm beim Korb ist bei meinem inkl. Schutzgitter.

Fast vergessen, ja der Korb ist stabil, an das Wippen wenn es holpriger wird - bedingt durch die langen "Arme" der am Korb befestigten Halterung - gwöhnt man sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erster Hund
Arek 7J.
Ich danke euch.

Wir haben jetzt einen Fahrradkorb für den Gepäckträger bestellt und ich bin schon sehr gespannt wie Arek den findet.
Leider ist er nicht so groß wie erhofft - aber größer als der jetzige - stabiler, sicherer und bequemer bestimmt auch.
(Die größe die ich wollte war leider ZU groß - und dazwischen gab es nichts ...)

Nun eine andere Frage:

SONNENSCHUTZ
Wenn der kleine Hund da schon mal so ne halbe Stunde bis Stunde drinne sitzt, wie kann ich ihn am besten vor der Sonne schützen?
Hab gedacht ich kann ein Handtuch so halb übersm Gitter mit Klammern befestigen dass er Schatten.

Oder wirds da drunter zu warm?
Welcher Stoff ist geeignet?
Spielt die Farbe eine Rolle?


Ist es überhaupt Ratsam den Hund so lnage Zeit im Korb zu lassen wenn keine Wolke am Himmel ist?
Danke und LG

Ulrike
 
Erster Hund
Foxi / Mischling (8)
SONNENSCHUTZ
Wenn der kleine Hund da schon mal so ne halbe Stunde bis Stunde drinne sitzt, wie kann ich ihn am besten vor der Sonne schützen?
Hab gedacht ich kann ein Handtuch so halb übersm Gitter mit Klammern befestigen dass er Schatten.
Ulrike

Ich habe auch einen Korb für den Gepäckträger und muß ehrlich zugeben das ich mir um Sonnenschutz noch nie Gedanken gemacht habe.

Aber irgendwie hast du ja recht.

Also wenn ich wirklich bei 30 Grad im Schatten und wolkenlosen Himmel noch selber Rad fahren wollte (selbst wenn es ein E-Bike wäre, wäre es mir glaub ich zu warm), dann würde ich ein dünnes, helles Tuch oben am Gitter befestigen aber die Seiten offen lassen wegen der Luftzufuhr.

Aber selbst ohne Sonnenschutz ist es für den Hund gesünder im Korb mitzufahren als bei solchen Temperaturen lange Strecken nebenher laufen zu müssen.
 
Erster Hund
Geli, Zwergpudel
Ich hatte ja früher auch so nen Weidenkorb mit Gitterdach, da hab ich auch ein Handtuch drüber gemacht und wie lange du bleibst, kommt immer drauf an wo du radelst, wir fahren immer in den kühlen Wald :zwinkern2:
 
Zuletzt bearbeitet:



Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben