1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. Tiermedizin-Stunde #2 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Kostenloser Zugang und weitere Infos

Hundebox im Auto -Dogstyler?

Dieses Thema im Forum "Hundezubehör" wurde erstellt von Mondi, 26. November 2017.

  1. Mondi

    Mondi Stammuser

    Beiträge:
    122
    Wir überlegen uns, eine Hundebox für unser Auto zu kaufen, um den Sicherheitsaspekt für unseren Hund zu optimieren. Wir haben einen Mercedes C180 Kombi mit stabilem Trenngitter zu den Rücksitzen bisher. Unser Hund sitzt im Kofferraum und fühlt sich dort pudelwohl, kann sich ausstrecken und schläft die meiste Zeit völlig relaxt beim Fahren. Der Platz im Kombi ist wirklich sehr gross für ihn. Jetzt hat mich eine Bekannte verunsichert und meinte, eine Hundebox im Kofferraum wäre angebracht, das (schon stabile) Trenngitter wäre nicht ausreichend, eine andere Bekannte hatte auch mit einem Mercedes einen (leichten) Unfall und der Hund kam trotz Gitter geflogen....ich weiss natürlich nicht, welches Gitter in diesem Mercedes war, unseres erscheint mir wirklich seeeehr stabil.

    So - nun mal in die Runde gefragt: Welche Transportboxen habt Ihr? Eine andere Bekannte empfahl mir den Dogstyler (evt. auch für den Rücksitz). Der Dogstyler ist ja aber oben offen???? Sieht sehr gemütlich aus, aber in Pkt . Sicherheit ist er wirklich das Beste?
    Unser Hund ist 58 cm gross und wiegt 25 kg. Danke Euch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2017
  2. Maeusele

    Maeusele Newbie

    Beiträge:
    252
    Geschlecht:
    weiblich
    :eek:158cm?

    Wir haben eine WT-Metallbox. Ansonsten kann ich Schmidt, Kleinmetall (nicht die Variocage Variante), Heyermann (ohne Beschichtung) und Würz empfehlen.
    Gla-Wel sind genial, aber eher was für die tieferen Taschen.

    Mir wäre der Dogstyler definitiv nicht sicher genug. Sieht nett aus fürs Menschenauge, aber das wars.
     
    Mondi gefällt das.
  3. TinaH

    TinaH Stammuser

    Beiträge:
    5.969
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Erster Hund:
    Neo/PdAE (2009)
    Zweiter Hund:
    Willow/PdAE (2011)
    Dritter Hund:
    Smilla/´PdAE (2015)
    Ich habe eine Box vom Schmidt und bin sehr zufrieden. Sie klappert nirgends, ist super stabil und vor allem war der Service und die telefonische Beratung dort ganz toll.
     
    Mondi gefällt das.
  4. T S
    Mondi

    Mondi Stammuser

    Beiträge:
    122
    oh vielen Dank für die schnelle Antwort! Genau deine Einschätzung bzg Dogstyler hab ich ehrlichgesagt auch!! Wir wollen ja eben NUR aufgrund des Sicherheitsaspektes eines Box. Gut, dann guck ich mal deine Vorschläge durch .....hupps , sorrrrrry :) ich war im Pferdemodus, sollte natürlich lediglich 58 cm heissen ;-) ;-) :):D:p:D
     
  5. Annali

    Annali Stammuser

    Beiträge:
    223
    Erster Hund:
    Linnie/ Shiba (2015)
    Das Problem mit dem Kofferraum und dem Trenngitter (und ebenso mit den offenen Boxen) ist, dass der Hund dort zu viel Platz hat. Da entwickeln sich bei einem Unfall größere Fliehkräfte. Je größer der Platz, den der Hund hat um im Falle des Unfalls durch den Raum zu fliegen, desto größer die Kraft und Wucht mit der der Hund dann aufprallt. Da kann auch ein stabiles Trenngitter durchschlagen werden, genauso wie Autoscheiben. Und natürlich steigt die Verletzungsgefahr für Hund und andere Insassen im Auto auch entsprechend.

    Die richtige Größe der Transportbox ist darum auch wichtig. Der Hund soll natürlich bequem darin liegen können, aber nicht mehr Platz haben als nötig.
     
    foxymaus, Mondi und Maeusele gefällt das.
  6. T S
    Mondi

    Mondi Stammuser

    Beiträge:
    122
    @Annali: Ja, das klingt schon logisch! Aber sag mal, mein Gedanke: Bei einem Aufprall ist der Hund in einer kleinen Box ja nun festgetackert, hat keine Ausweichmöglichkeit. Falls der Hund aber nicht in einer Box sitzt, im Kofferraum eines Kombi ohne Box, dann könnte er ja im Falle des Aufpralles noch in eine andere Ecke ....oder wird an eine noch freie Stelle hingeschoben....???? Ist mein Gedanke so abwegig??? Weisst du, was ich meine?
     
  7. Maeusele

    Maeusele Newbie

    Beiträge:
    252
    Geschlecht:
    weiblich
    So schnell kann sich kein Hund bewegen.
     
    Mondi, DieterI und foxymaus gefällt das.
  8. TinaH

    TinaH Stammuser

    Beiträge:
    5.969
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Erster Hund:
    Neo/PdAE (2009)
    Zweiter Hund:
    Willow/PdAE (2011)
    Dritter Hund:
    Smilla/´PdAE (2015)
    In dem Moment in dem es knallt, verliert ein Tier die Kontrolle über den Körper. Es kann sich ja nirgends festhalten und fliegt durch die Gegend. Niemand würde es schaffen, in diesem Moment auszuweichen.
    In einer Box wird das Tier einfach schneller abgebremst, als wenn es den ganzen Kofferraum für sich hat.
     
    Mondi, foxymaus und Annali gefällt das.
  9. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.069
    Ort:
    BB
    Vor fast 5 Jahren hatte ich einen Unfall. Eine Frau ist mir mit ca.60 kmh (bei rot für sie)ins Auto gefahren. Beide Autos Totalschaden. Zum Glück kein Personenschaden. Es sah schlimm aus, auf der Straße. Ich habe mich gefühlt, wie ein Kreisel. Habe mich so 3-4x auf der Straße gedreht, bevor ich am Bordstein hängen geblieben bin. Ich hatte beide Schäferhunde im Kombi. Abgesichert hatte ich mit passgenauen Gitter vom Autohändler und stabieler Doppelbox für die Hunde. Mein erster Gedanke, nach dem ich gesehen habe, dass der Fahrerin nichts passiert ist, waren die Hunde. Ich dachte, die haben sich sicher das Genick gebrochen. Es war total still im Auto. Kein bellen, kein jammern in der Box. Nun, die Hunde hatten keinen Kratzer. Die Ausgaben für die Box hatten sich mehr als gelohnt. Nichts geht beim Hundetransport über eine stabiele, passgenaue Hundebox.
     
  10. DieterI

    DieterI Stammuser

    Beiträge:
    6.080
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Erster Hund:
    Willi, Dackel (10)
    Zweiter Hund:
    Milan, Bretone (5)
    Ich habe eine von 4pets, sehr saubere, stabile und klapperfreie Verarbeitung.
    Der Bretone kann da ganz normal sitzen und sich auch gut hinlegen. Nicht zu eng - aber auch nicht zu groß, sodass er im Falle eines Aufpralls weggeschleudert würde.
    Eine Hundebox ist "Ladungssicherung". Meine Box ist mit dem Boden des Fahrzeuges fest verschraubt und so weit in Richtung Vordersitze geschoben, dass ein nicht allzu starker Auffahrunfall diese unbeschädigt lässt.

    http://www.4pets-products.com/en/products.html

    [​IMG]
     
    Mondi gefällt das.
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten : Gesundheitstreff.de | VRTreffpunkt.de | Tierfreund.com