1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Hunde -die schönsten Filme-

Dieses Thema im Forum "Hundebücher & Hunde im TV / Kino" wurde erstellt von Alina, 19. Januar 2011.

  1. VulkanierI

    VulkanierI Stammuser

    Beiträge:
    253
    Erster Hund:
    Spock Australian Cattle Dog
  2. Crime

    Crime Stammuser

    Beiträge:
    18.116
    Erster Hund:
    Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
    Zweiter Hund:
    Jack/Schnauzer † 01.07.2015
    Ah von Red Dog hat mir letztens mein Kollege erzählt bzw. gefragt ob ich ihn kenne. Muss ich mir jetzt wohl mal besorgen das Filmchen.
     
  3. VulkanierI

    VulkanierI Stammuser

    Beiträge:
    253
    Erster Hund:
    Spock Australian Cattle Dog
    Hallo,

    Ja "Red Dog" ist toll,
    das Buch und die wahre Geschichte um diesen roten Hund
    sind in Australien Kult.

    Die Geschichte dreht sich um einen Cattle Dog oder
    Cattle Dog Mix,
    wird aber im Film von einem Kelpie verkörpert.
     
  4. Neyla

    Neyla Newbie

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Sarajevo
    Meine Lieblingsfilme sind die Beverly Hills Chihuahua-Reihe, Marley & Ich, Hachiko und Wolfsblut :)
     
  5. VulkanierI

    VulkanierI Stammuser

    Beiträge:
    253
    Erster Hund:
    Spock Australian Cattle Dog
    Hallo,

    unbedingt sehenswert ist "Footroot Flats", ganz besonders für Menschen
    die es nicht so glatt, berechenbar und mainstreamig mögen,
    und die ein Herz für Arbeitshunde haben.

    Der Film handelt von einem kleinen Border Collie
    der auf einer Farm landet,
    und all den Menschen und Tieren die dort leben.

    Besonders der Muskelkater ist wahnsinnig gut getroffen,
    das kann ich guten Gewissens behaupten,
    denn immerhin hatte ich mal ein charakterlich identisches Katzen-Exemplar.

    Auf VHS gab es den Streifen als "Dog von der Stinkfußfarm"
    in einer deutschen Fassung. Eigentlich ganz gut übersetzt,
    auch wenn einige hübsche Wortspiele verloren gegangen sind.

    Als DVD bekommt man aber eh nur noch das Original.

    Viel Spaß:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2017
  6. eglante

    eglante Newbie

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bayerisch Schwaben
    Erster Hund:
    Jule/Cairn-Terrier (5)
    Hatchiko läuft ja morgen um 20.15 Uhr auf ARTE.
     
  7. Benutzer526

    Benutzer526 Gast

    Beiträge:
    15.130
    Schande über mich... ich habe am Wochenende das allererste Mal Hachiko angesehen.
    Es war eine absolute Katastrophe.
    Ich glaube ich war kurz vorm Nervenzusammenbruch :verlegen1:
    Was Filme angeht habe ich sowieso sehr nahe am Wasser gebaut, und ich heule eigentlich auch bei so gut wie jedem Film ( sogar bei den Simpsons sind mir schon die Tränen gekommen :denken24: ), aber so extrem wie bei Hachiko war es wirklich noch nie.
    Ich habs zusammen mit meinem Freund angeguckt, und der arme wusste gar nicht wie ihm geschieht weil ich plötzlich so komplett von der Rolle war. Ich saß nur noch da, mit meinem Taschentuch vorm Gesicht, hab geschluchzt und dauerd gesagt: "Ich kann mir das nicht angucken".
    Als Hachi schließlich wieder auf sein Herrchen traf war der Ofen völlig aus. Ich war fix und fertig mit der Welt.
    Aber trotzdem ein wunderschöner Film :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2015
  8. mango

    mango Newbie

    Beiträge:
    28
    oh da kann ich mich anschließen! Marley&Ich ist wirklich ein toller Film, wie ich finde.
     
  9. towindyshores

    towindyshores Stammuser

    Beiträge:
    1.843
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hunsrück
    Erster Hund:
    Sirius (BePi)
    Zweiter Hund:
    Chili (Sheltie)
    Dritter Hund:
    Amber (EpPi)
    [video]http://www.youtube.com/watchv=ZpsE_7oLdAU&sns=sms[/video]

    Winn Dixie :verlegen1: mit Picard
     
  10. Wolfgirl

    Wolfgirl Stammuser

    Beiträge:
    1.400
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kreis Coesfeld
    Erster Hund:
    Lobo/Schäfermix 12,5
    Zweiter Hund:
    Elli/Kokoni 8
    Dritter Hund:
    Dobby/Dackelmix 3,5
    "A Dog Year" - ein Muss für alle Border-Fans. :) Allerdings ist der ein bisschen langatmig, kein typischer Hollywood-Streifen. Handelt von einem Mann, dessen Leben ganz schön von einem Border durcheinander gebracht wird.

    Und als Zeichentrick: "The Plague Dogs", oder im Deutschen: "Die Hunde sind los". Grauenvoller Film, unsagbar traurig, finde ich. Von den Machern von "Watership Down" - allerdings fand ich DEN zahm gegen den Hundefilm, obwohl der weniger blutig war, glaube ich. "Watership Down" liebe ich, hab den schon dutzende Male gesehen - "The Plague Dogs" nur ein einziges Mal, und der kommt mir auch nicht mehr auf den Bildschirm. :(

    http://www.filmstarts.de/kritiken/108341/trailer/19360417.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2015
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com