Hund leckt Herrchen übers Gesicht – der Mann stirbt

Wir verhaltet ihr euch, wenn euch ein Hund übers Gesicht leckt?

  • Ich wasche mir die Hände und das Gesicht ab

    Stimmen: 1 5,0%
  • Ich mache erstmal gar nix

    Stimmen: 19 95,0%
  • Ich nehme schonmal vorsorglich Antibiotika oder ähnliches

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich gehe sofort zum Arzt

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    20

Beni

Stammuser
Erster Hund
Boomer - LaPoHu
Zweiter Hund
geb. August 2009
Also ich halte das weiterhin wie bisher: Ich mag es gar nicht im Gesicht abgeschleckt zu werden, von daher darf das kein Hund - wie bisher schon und wenn es doch mal passiert, wasch ich mich ab - ich mag es einfach nicht.
 

Wasserfreak

Stammuser
Erster Hund
Alina ACWeiße 3.6.93
Zweiter Hund
Charly Shi Tzu *10.4
Dritter Hund
Billy Shi Tzu *2.6.1
Wenn man selber krank ist hält man sich, bei gesundem Menschenverstand, doch wohl eher zurück..so das Hundi nicht unbedingt zum Schlecken kommt. Obwohl ich sagen muß, seit die Hundis im Hause sind ist mein Immunsystem TOP-Stabil! Erkältungen sind Dank 🏃‍♀️ Geschichte... 👍
 

Wasserfreak

Stammuser
Erster Hund
Alina ACWeiße 3.6.93
Zweiter Hund
Charly Shi Tzu *10.4
Dritter Hund
Billy Shi Tzu *2.6.1
Also ich halte das weiterhin wie bisher: Ich mag es gar nicht im Gesicht abgeschleckt zu werden, von daher darf das kein Hund - wie bisher schon und wenn es doch mal passiert, wasch ich mich ab - ich mag es einfach nicht.
Geht mir...eigendlich...genauso. Nur morgens, beim wach werden, passiert es einfach im ganzen Übermut....dann wird sich eh ordentlich gewaschen,,,und gut is.
 

XEinhornX

Stammuser
Erster Hund
Luna/SpitzMix + (16)
Zweiter Hund
Paco/Malinois + (13)
Dritter Hund
Charlie/Bracke (2)
Vierter Hund
Keko / Mix (1)
Meine Jungs lecken nicht ins Gesicht, ok, Keko gibt schon mal ein Küsschen auf die Wange...............
Ablecken lassen im Gesicht find ich persönlich nicht so toll, also würde ich es nicht zulassen. Allerdings nicht aus Angst davon zu sterben, sondern weil ich ja tagsüber mitbekomme woran die so überall rumlecken und es eklig finde.......
 

Crime

Stammuser
Erster Hund
Luke, 11 Jahre
Zweiter Hund
BdP-Sennen-Mix
Dritter Hund
Jack/Riesenschnauzer
Vierter Hund
† 01.07.2015
Luke macht es übrigens auch nicht bzw. extremst selten. Da müssen schon eine ganze Reihe Faktoren gleichzeitig passieren. Im Endeffekt nur wenn ich eine seiner Favouritenstellen streichel und mein Kopf sehr nah an seinem Gesicht ist. Das passiert aber so gut wie nie und wenn lässt sich das relativ einfach vermeiden.
Früher hat er manchmal an meinem Ohr geknabbert wenn er was von mir wollte und ich im Bett gelegen bin (meist noch schlafend aber auch wenn ich fern gesehen hab).
 

Tiffany

Stammuser
Im Gesicht ablecken ist nicht, hab ich vom ersten Tag an klargestellt.

Hand, Handgelenk oder auch mal am Unterarm ist ok, aber so die Schleckermaus ist sie GsD nicht.
Bei der Begrüßung morgens natürlich kommt die Zunge zum Einsatz, aber aufgrund der Höhe dann eben an der Hand, kein Problem. Auch nur kurz, dann geht es ja eh gleich raus und es wird gerannt, getobt usw.

Mit ihrer Lieblingskatze schmust sie sehr gern, hat sich das Ablecken aber auch abgewöhnt, weil eben so eine große Hundezunge die halbe Katze naß macht und sie (die Katze) das gar nicht toll findet.
Nun wird nur noch genäselt und geköpfelt - paßt!



Von der Umfrage kann ich guten Gewissens anklicken: mache erstmal gar nix hihihi
 

kingbangkaew

Stammuser
Erster Hund
Thai Bangkaew
Zweiter Hund
Thai Bangkaew
Dritter Hund
Thai Bangkaew
Vierter Hund
Thai Bangkaew
Ach was Solls, ich mache mir darüber keinen Kopf meine würden die Welt nicht mehr Verstehen wenn ich ihre Begrüßungs-Knutschen von heute auf morgen Unterbinden würde.

Jeder hat ja so seine Eigeneart und das ist auch gut so, denn als ich vor 4 Jahren, vor meiner Augen OP so gut wie Blind war, da konnte ich Sie nur an Hand ihrer Begrüßungen auseinander hallten, Sie standen vor mir aber ich wusste nicht wer es war, aber dann kam auch meist gleich der Knutscher, Hand, Arme, Beine und Hals und selbst da gib es Unterschiede, also war das für mich das einzige, wie ich meine Hunde damals erkennen konnte.

Ich habe das von klein an mir Gefallen lassen und bin dadurch nicht Gestorben oder Krank geworden, da werde ich das wohl auch nicht mehr die nächsten 73 Jahre werden.
 

Nadja13

Stammuser
Finde es total unhygienisch; außerdem geht es hier darum, dass ein Mensch davon gestorben ist und
genau deshalb, womit die Wissenschaft im Moment eins der größten Jahrhundert-Probleme hat, neben
dem Klima. Wenn es so weiter geht, weiß ich nicht, was schlimmer ist: Pest oder Keime, multiresistent.
Macht keinen Unterschied, nur die Leidenswege sind verschieden, nicht mal kleiner. Gliedmaßen werden
schwarz. Wenn man Glück hat, werden die weggenommen für den Erhalt des Lebens..................hoffentlich.
Kam dieser Tage im TV, einen ganzen Tag....die Sache mit den Keimen....war kaum auszuhalten, nur dieses
Ausmaß kannte ich noch nicht. Überträger: alle Lebewesen durch Wasser, Gewässer, Wasser-Rückgewinnung,
unser Leitungswasser. Im Moment kann ein Bundesland nur, die Medis herausfiltern. Nur mal so ein paar
Eckpunkte. Bei Hunden finde ich es bes.lecker, wenn sie gerade an Waldis 'Haufen' waren, oder wie meine
die Mäuse in ihr Bettchen schleppen und dann 'Frauchen knutschen'.........., da kommt Freude auf..............😘 *ironieende*
 

Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben