Hund fordern durch Aufgabe (Hunderucksack)

NV-Hundehaftpflicht
NV-Hundehaftpflicht

Wolfswelpe

Newbie
Erster Hund
Hasso/Mischling (8)
Zweiter Hund
Leila/Bully (4)
Dritter Hund
//
Vierter Hund
//
Heyhey hier ist Andi :)

Habe mich eben vorgestellt, für alle die es interessiert: https://www.hundeforum.com/threads/freundliches-hallo-von-familie-schreiner-aus-bawue.44972/

Unser Hasso ist ein richtiger Haudegen deshalb suche ich immer nach Möglichkeiten ihn weiter zu fordern.
Bei unserer letzten "Rundreise" habe ich einen Labrador mit Hunderucksack gesehen.
Ich fand die Idee schön dass Hasso vielleicht auch mal sein eigenes Wasser trägt.
Ich hab ein wenig recherchiert und war etwas enttäuscht vom Internet.
Zum thema Hunderucksack findet man ja meistens Tragetaschen für Klein-Hunde.

Dann bin ich im Forum über diesen Beitrag gestolpert
https://www.hundeforum.com/threads/hunderucksack.37755/

Manfred hat eine interessante Frage gestellt die ich mir auch stelle:

Kann diese zusätzliche Aufgabe wirklich zur Auslastung beitragen?
Warum finden Hunde Spaß an solch einer Betätigung?
 

Dalila

Stammuser
Ich hab Packtaschen für meine Hunde.
Wenn sie die tragen dürfen scheinen sie richtig stolz zu sein und sich sehr wichtig zu fühlen.
Das es sie auslastet würde ich nicht sagen.
 

lucy0411

Newbie
Erster Hund
Kira / Labrador (12)
Zweiter Hund
Lucy / IRWS (1)
also ich sehe das tragen eines Rucksacks nicht als geistige Beschäftigung, und auch nur bedingt als körperliche Auslastung, da man ja den Rucksack auch nicht zu voll machen sollte wegen der Wirbelsäule - mit Zughundesport kann man das nicht vergleichen - hier geht es um ein gemeinsames Event mit dem Hund.

Wenn es dem Hund Spaß macht ist es aber doch auch prima - man sollte allerdings wirklich darauf achten dass der Rucksack gut sitzt (Schultern frei etc.) - sonst ist es dauerhaft nicht gut für die Anatomie des Tieres.
 

Crime

Stammuser
Erster Hund
Luke / BdP-Senne-Mix (8,5)
Zweiter Hund
Jack/Schnauzer † 01.07.2015
Ich würde es auch stark vom Hund abhängig machen.

Bei einem Hund der die ganze Zeit am rennen und springen ist usw. würde ich auf einen Rucksack verzichten. Ansonsten bei einem Hund der einfach vom Charakter her sehr ruhig und ordentlich läuft finde ich kann das schon eine sinnvolle Aufgabe für den Hund sein.
Ob das jetzt geistige oder körperliche Auslastung ist oder nicht ist davon ja unberührt aber ich hab schon immer mal wieder von Leuten gehört, deren Hunde so etwas machen, das es die Hunde sehr zufrieden macht.
Wie gesagt vorausgesetzt eben es passte zum Charakter des Hundes.

Typische Rassen wo ich es schon gehört haben waren übrigens tendenziell kräftige Rassen. Allen voran die verschiedenen Sennenhunde, molossoide Hunderassen, typische "Zughunde" wie Husky, Malamute und ähnliches und Labradore.
 

Mestchen

Stammuser
Erster Hund
Kiara, 14.5 J.
Zweiter Hund
Caro, 8 J.
Unser Schulhund trägt bei den Übungen auch einen Hunderucksack. Die Studenten können in den Rucksack ihre Lösungen einstecken und haben Spaß daran. Dem Hund selber ist der Rucksack - der ja auch nicht schwer beladen wird - ziemlich egal. Hauptsache er bekommt Aufmerksamkeit :D Und für ihn bedeutet das Anschnallen des Systems, dass er sich einige Streicheleinheiten und auch Leckerchen abholen darf. Seine Erwartungshaltung ist entsprechend hoch und motivierend.
 

Goldie76

Newbie
Erster Hund
Whoopi / Labrador Retriever
Hallo Andi!

Ich stimme dem zu, was bereits so gesagt wurde! Prinzipiell kommt es immer sehr auf den individuellen Hund an und der Hunderucksack muss dementsprechend angepasst werden, vor allem was eben Größe und Gewicht angeht - sollte eigentlich logisch sein. Wenn du denkst deinem Hasso könnte ein Hunderucksack gefallen (und ich denke du kannst das hier am besten einschätzen), dann versuch es doch einfach mal. Auf geistige Auslastung in dem Sinne würde ich durch einen Hunderucksack vielleicht nicht konkret hoffen, körperliche schon etwas eher - aber (wie auch schon geschrieben) es kann deinem Hasso auch richtig Spaß machen durch Verantwortung und er bekommt eine neue Rolle und Aufmerksamkeit.

Worauf du noch konkret achten kannst: "Als Empfehlung gilt, dass der Rucksack im gefüllten Zustand maximal so schwer sein sollte wie 25 – 30% des Körpergewichts des Hundes. Deshalb ist es zunächst einmal auch immer empfehlenswert, dass der Rucksack im ungefüllten Zustand nicht wesentlich mehr als 700 – 800 g wiegt."
(Quelle: countrydog.de/hunderucksack)

Viel Spaß!
 


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com

Oben