1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

HD, Athrose, Muskelabbau

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von PatPat, 2. März 2018.

  1. PatPat

    PatPat Stammuser

    Beiträge:
    8.489
    Ort:
    Pirmasens
    Erster Hund:
    Patty Hütehundmix
    Zweiter Hund:
    Diego Kleiner Spanier
    Hallo,

    es geht um Diego. Er ist mittlerweile 8 Jahre alt und hat seit Geburt an mittlere-schwere HD und auch schon heftig dadurch bedingt Athrose.

    Wir machen viel Muskeltraining mit der Hinterhand, sein Stand ist nicht so sicher, er läuft diesen Winter noch mal schlechter.

    Zu seinem Futter (hauptsächlich Barf) bekommt er Teufelskralle, Grünlippmuschelpulver und Zeel. Zur Zeit wegen der Nässe und Kälte noch Traumeel.

    Beim Spaziergang ist er immer voraus, auch bei 11km läuft er problemlos mit. Sein Gang ist nicht so schön, aber man merkt ihm nichts an, das er Schmerzen hätte oder so. So wie er immer rumrennt sollte er schmerzfrei sein.

    Gestern war die Physio bei uns und er wurde durchmassiert und gecheckt. Leider hat seine linke Hüfte (sie ist schlimmer betroffen) an Muskulatur abgebaut. Und das trotz gezieltem Training. Und egal was ich schon gemacht habe, er baut unheimlich schwer hinten Muskeln auf. In der Regel trainieren wir 5-10 Min. am Tag mit Wackelbrett, Sitzkissen oder Cavaletti. Das es was bringt merkt man schon, aber nicht ganz so, wie ich es gerne hätte. Sein Schulterbereich ist seit den Übungen super locker, da war er vorher immer fest weil die viel auffängt, vorne ist er sehr bemuskelt, hinten zu wenig.

    Gestern war auch seine Hinterhandmuskulatur locker. Immerhin etwas, aber nicht allein das gewünschte Ergebnis.

    Ich überlege schon die ganze Zeit was ich mache. OP ja oder nein. Geht es ihm danach wirklich besser oder haben wir dann andere, schlimmere Probleme.

    Die Physio ist ja für Anabolika zu spritzen. Darüber hatte ich mal mit dem TA gesprochen, er rät davon eher ab und wenn ich ehrlich bin, damit konnte ich mich auch noch nicht anfreunden. Gestern fing sie wieder damit an, aber ich hatte eher die Hoffnung, das mit gezieltem Training besser hinzubringen.

    Ich hab ihm eine Rotlichtlampe besorgt und die Physio hat mir für 2 Wochen mal die Magnetfeldmatte dagelassen.

    Dazu kommt ja auch das Wetter, nass, kalt, das spielt sicher auch eine große Rolle und es kann gut sein, das er im Frühjahr wieder besser läuft, aber der nächste Winter kommt ja auch wieder. Draußen trägt er einen Mantel.

    Was er halt nun unbedingt bräuchte wäre eine bessere Muskulatur in der Hinterhand. Ich werde die nächsten 2 Wochen mal intensiver trainieren in Kombi mit Rotlicht und Magnetfeld. Dann soll die Physio noch mal drauf schauen. Mir wäre der Weg, auch wenn mehr Arbeit, einfach lieber, als ihm ständig eine Spritze zu geben.

    Ich bin für Ideen, Anregungen, Vorschläge und sonstiges Offen, lasse mich auch gerne bei dem ein oder anderem Umstimmen, wenn ich es mit meinem Gewissen vereinbaren kann. Vielleicht hat ja auch jemand so ähnliche Probleme.

    Mein Ziel ist es ja, Diego so lange wie möglich noch fit zu halten und vorallem Schmerzfrei. Bis jetzt ist er auch vorne noch völlig Athrose frei, gsd.

    Gerne kann ich auch mal Videos vom Gangbild machen und auch von den einzelnen Übungen die wir so machen.
     
  2. Torsten

    Torsten Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    7.288
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Erster Hund:
    Labrador (11)
  3. T S
    PatPat

    PatPat Stammuser

    Beiträge:
    8.489
    Ort:
    Pirmasens
    Erster Hund:
    Patty Hütehundmix
    Zweiter Hund:
    Diego Kleiner Spanier
    Danke. Ich lese es mir mal durch :)
     
  4. Wirbelwind

    Wirbelwind Stammuser

    Beiträge:
    5.761
    Erster Hund:
    Grizu Shih Tzu * 10.04.2015
    Zweiter Hund:
    Freki Shih Tzu * 02.06.2016
    Ich würde noch Collagile als Ergänzung dazunehmen, gerade bei Arthrose hab ich da wirklich viel gutes gelesen!
    Ansonsten kann ich leider nur ganz feste Daumen drücken das ihr was findet das es ihm einfacher macht!
     
  5. T S
    PatPat

    PatPat Stammuser

    Beiträge:
    8.489
    Ort:
    Pirmasens
    Erster Hund:
    Patty Hütehundmix
    Zweiter Hund:
    Diego Kleiner Spanier
    Danke. Ich schau mal :)
     
  6. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    6.204
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy / Amstaff / 17.4.2004
    Collagile geht auf Dauer aber auch gern auf die Nieren. Das mal so als Zusatzinfo.

    Was spricht denn gegen Anabolika Spritzen?
    Ich kann immer wieder nur wärmstens Unterwasserlaufband empfehlen. Das ist einfach wesentlich effektiver als Trockenübungen. Ansonsten kann ich die Zugabe von Whey Proteinen nur sehr empfehlen, denn die unterstützen den Muskelaufbau zusätzlich. Viele Bodybuilder nutzen es im Alltag in ihrer Ernährung.
     
    Beaglefan gefällt das.
  7. T S
    PatPat

    PatPat Stammuser

    Beiträge:
    8.489
    Ort:
    Pirmasens
    Erster Hund:
    Patty Hütehundmix
    Zweiter Hund:
    Diego Kleiner Spanier
    Danke für die Info @Zufallsprodukt

    Was dagegen spricht, ich kanns dir gar nicht genau sagen. Ich hätte einfach Angst wegen den Nebenwirkungen, bin da einfach nicht sicher :oops: Aber vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit.

    Unterwasserlaufband müsste ich mal schauen, eine Physio hier bietet das glaub an. Müsste da mal nachfragen.

    Die Whey Proteine schau ich mir auch mal an, Danke :)
     
  8. Zufallsprodukt

    Zufallsprodukt Stammuser

    Beiträge:
    6.204
    Ort:
    Lohmar
    Erster Hund:
    Linda (verstorben)
    Zweiter Hund:
    Daisy / Amstaff / 17.4.2004
    Ich kenne einige, die Anabolika spritzen lassen. Aufpassen sollte man bei Prostatageschichten, ansonsten habe ich bis dato nichts von gravierenden Nebenwirkungen gelesen. Ich hab es allerdings selbst noch nicht bei Daisy angewendet, weil wir es tatsächlich bis dato nicht brauchen.
     
  9. T S
    PatPat

    PatPat Stammuser

    Beiträge:
    8.489
    Ort:
    Pirmasens
    Erster Hund:
    Patty Hütehundmix
    Zweiter Hund:
    Diego Kleiner Spanier
    Nutzt du die Whey Proteine bei Daisy zufällig?
    Ich hab jetzt zu Dosierungen nichts gefunden :confused:
    Und bin noch etwas ratlos welches ich da genau nehmen muss und wie ich es dann gebe :oops:
     
  10. weltbesde

    weltbesde Stammuser

    Beiträge:
    482
    Geschlecht:
    weiblich
    Murphy hatte im dem Alter "nur" Athrose. Ihm hat das schwimmen am meisten geholfen - der Muskelaufbau ging schneller als gedacht. Vor allem hat er sich aber im Wasser viel mehr bewegt als beim spazieren, was unserer Meinung nach auch noch mal deutlich mehr "Leben" in den Hund brachte.

    Bei den Nebenwirkungen aller Mittel musst du selbst abwägen, was du Diego "zumuten" möchtest und wie die Prognosen aussehen. Viele Hunde reagieren auch sehr unterschiedlich, sodass man es im Zweifel einfach versuchen/ausprobieren muss. Wir haben 3 Mittel "ausprobiert", bis wir das unserer Meinung nach richtige gefunden hatten. Als er dann 11 Jahre alt war, haben wir die möglichen Organschäden in Kauf genommen, dafür konnte er noch 2 Jahre schmerfrei laufen - aber soweit ist es bei euch nicht.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com