1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Herzlich Willkommen auf Hundeforum.com - die kostenlose Hunde Community für Herrchen und Frauchen. Du kannst bereits schon jetzt ohne Registrierung Teilbereiche des Hundeforums einsehen und dort Beiträge lesen. Um in den vollen Genuss der einzigartigen Community unter Hundeforum.com zu kommen, Beiträge verfassen und Zugriff auf alle Forenbereiche, wie z.B. die Hundebilder Alben, Hundeforum Chat und Hundefoto Wettbewerbe mit attraktiven Preisen zu erhalten, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
  3. ▷ ▷ ▷ Tiermedizin-Stunde #4 – Fragen an und Antworten von Tierarzt Dirk Schrader -> Direkt zum Video ▷ ▷ ▷

Happy Dog - Trockenfutter im Test!

Dieses Thema im Forum "Hundefutter" wurde erstellt von kingbangkaew, 9. März 2018.

  1. Silkies

    Silkies Stammuser

    Beiträge:
    2.696
    Geschlecht:
    weiblich
    Dann komme ich (als übrigens "gerade mal das nötige - Hausfrau") mit meinem Hausfrauenverstand und frage mich, weshalb die Praxis zumindest bei einer befreundeten Tierärztin voll ist von Hunden mit üblem Zahnstein, die nahezu ausschließlich mit Trockenfutter gefüttert werden? Diese Hunde müssten dann doch nach der Zahnputzthese nahezu perfekte Zähne haben?

    Im übringen finde ich es immer wieder interessant, wenn jemand in Diskussionen dirket auf eine persönlich abwertende Schiene wechselt. Da stellt sich mir die Frage, ob das eine Frage eines (sehr unschönen) persönlichen Stils ist, oder ob schlicht die sachlichen Argumente fehlen?
     
    Mestchen, Wautzi, Lesko und 4 anderen gefällt das.
  2. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    BB
  3. Entenwackele

    Entenwackele Stammuser

    Beiträge:
    6.526
     
  4. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    Hatten bzw.haben meine auch! :)
     
  5. Bullerina

    Bullerina Stammuser

    Beiträge:
    1.191
    Ort:
    Niederbayern
    Erster Hund:
    Casha, OEB
    Bei der ganzen "Zahnsteindiskussion" darf man nicht vergessen, dass die Genetik tatsächlich einen großen Einfluss hat.
    Da hilft die beste, zahnpflegende Fütterung nix. Sie kann ihren Teil dazu beitragen, aber es ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss.

    Ich habe hier Katzen.
    Jeweils "zwei Linien", heißt: zwei Zuchtkätzinnen, von denen ich Nachwuchs behalten habe.

    Alle Katzen bekommen das gleiche Futter. Ich füttere alles (TroFu, Dose, Fleisch).
    Trotzdem sind die Katzen der einen Linie von Zahnstein verschont, während Blaze und Nachwuchs echt übel dran sind.
     
    Wautzi, Lesko und Monstie gefällt das.
  6. T S
    kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    432
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    @Silkies, nein ich meinte dich ja nicht Persönlich, ich sprach nur Allgemein von Hausfrauen und ich werde auch nicht Persönlich nur ich merke gleich wenn einer mich Versteckt angreift und da wird eben auch die Schiene gewechselt.
     
  7. T S
    kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    432
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    Auch das Stimmt, ich habe ja auch nicht Behauptet das vom Trockenfutter allein oder so wie ich es Gemischt gebe das sie da durch keinen Zahnstein bekommen , das Trockenfutter ist eben auch nur in dem Sinn ein Hilfsmittel, wie Knochen, Äpfel und Mangos bei mir und meine haben Bestimmt sehr gute Zähne und trotz allen mache ich auch noch 2 - 3 mal in der Woche zerrspiele, was ebenfalls der Zahnreinigung dient.
     
  8. T S
    kingbangkaew

    kingbangkaew Stammuser

    Beiträge:
    432
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pattaya Süd / Ost Thailand
    Erster Hund:
    Thai Bangkaew
    Zweiter Hund:
    Thai Bangkaew
    Dritter Hund:
    Thai Bangkaew
    Vierter Hund:
    Thai Bangkaew
    So nun hier die Antwort der Fa. Happy Dog, in Schriftform!

    Ihre Frage bezüglich des Fleischgehaltes


    Erst einmal zur Bezeichnung der Rohstoffe. Das was früher als Entenfleischmehl bezeichnet wurde muss laut Deklarationsverordnungen nun als Entenprotein bzw. Protein von der Ente bezeichnet werden. Der Rohstoff ist hierbei der gleiche geblieben, nämlich Fleisch und Innereien von der Ente. Das gleiche gilt natürlich auch für andere Tierarten.

    Nun zum Fleischanteil: Dieser Begriff ist leider nicht wissenschaftlich definiert, also kann ihn jeder Hersteller auslegen wie er das möchte. Das ist vergleichbar mit dem Begriff „Light“ bei Joghurt, was zuckerarm, fettarm oder auch mit Luft aufgeschäumt heißen kann.

    Der Fleischanteil führt daher oft zu Verwirrung, vor allem wenn Produkte, die Frischfleisch enthalten mit Produkten, die getrocknetes Fleisch enthalten (wie bei uns) verglichen werden.

    Das ist jedoch nicht korrekt, da sich der Wassergehalt bei Frischfleisch und getrocknetem Fleisch deutlich unterscheidet. Frischfleisch enthält ca. 70 % Wasser – d.h. von 100 g eingesetztem Fleisch sind ca. 70 g Wasser – die dann letztendlich bei der Herstellung von Trockenfutter (Restfeuchtigkeit sind hier ca. 10%) verdampfen. Fleischmehle (bzw. jetzt Protein vom….) enthalten hingegen nur ca. 8 % Wasser, also bei 100 g nur 8g. Deswegen wird von getrocknetem Fleisch auch eine deutlich geringere Menge als von Frischfleisch benötigt, um einen bestimmten Proteingehalt im fertigen Produkt zu erreichen.

    Wir verwenden in unseren Rezepturen (außer bewusst in den speziellen Allergieprodukten) keinerlei pflanzlichen Eiweißextrakte als Ersatz für hochwertiges tierisches Protein, sondern ausschließlich beste Rohstoffe tierischen Ursprungs.

    Daher entspricht die Menge des angegebenen Rohproteins annähernd der Menge des enthaltenen tierischen Proteins. „Annähernd" deshalb, weil die pflanzlichen Rohstoffe (Getreide) natürlicherweise ca. zu einem Zehntel aus Protein bestehen und umgekehrt Fleisch auch nicht zu 100% aus Protein. Würde man den Fleischanteil als den Anteil an tierischem Protein an der Gesamtrezeptur definieren wollen, dann wären das beim Toscana etwa 24% - würde man dies auf Frischfleisch umrechnen läge der Fleischanteil bei etwa 75% - je höher also der Rohproteingehalt ist, desto höher ist auch der Fleischgehalt (außer in speziellen Allergikerprodukten, die pflanzliche Proteine enthalten)

    Der sinnvolle "Fleischanteil" hängt aber stark vom Einsatz ab: Welpen- und Hochleistungsfutter enthalten beispielsweise viel Protein (ca. 30%), Senior-Rezepturen sind bewusst proteinarm und enthalten deutlich weniger Protein (19%). Entsprechend ist auch der Fleischanteil bei einer Seniorenkost niedriger als bei Welpen- und Hochleistungsfutter.

    Ich hoffe das es nun etwas klarer geworden ist. Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da.

    Herzliche Grüße aus Wehringen,

    Tierärztin Serviceabteilung
     
  9. foxymaus

    foxymaus Stammuser

    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    BB
    Na ja, im Grunde sagt die Antwort nichts und wiederum alles aus. Auf gut deutsch, es wird nur um den heißen Brei rumgeredet.


    Fleischmehl wird nun als Protein bezeichnet. Getrocknetes, zu Mehl verarbeitetes vom Tier (Fleisch und innenrein oder aber Fleisch und Nebenprodukte).

    Was sie sicher auch tun werden.

    Schlecht gewähltes Beispiel. Jeder weiß doch, was gerade bei Joghurt in Bezug auf zuckerarm und fettarm für Schindluder betrieben wird.

    Weshalb werden dann aber solche Angaben gemacht? Weil es alle so machen? Weil es versteckte Verwirrung stiftet?

    Was ja mitlerweile allgemein bekannt sein dürfte. Also, nichts neues.

    Hierraus ließt man nur, dass es nicht als Ersatz verwendet wird. Beste Rohstoffe? Wie will der Kunde dass nachprüfen?

    Aha!
    Aha!
    Also rechnet man alles zusammen? Tierisches und Pflanzliches Protein? Je höher tierisches + pflanzliches Protein, desto höher der Proteingehalt und demnach der Fleischanteil?

    Aha!
    Auch nicht neu.

    Dass glaube ich kaum. Bewußtes Verwirrspiel.

    Ja, da würde ich meinen Namen auch nicht drunter setzen.

    Merkste was? Man läßt sich nicht in die Karten schauen. Auch hier wieder bewußtes Verwirrspiel.
     
    Entenwackele, Hanca und Rumpelwicht gefällt das.
  10. Yacco

    Yacco Gast

    Beiträge:
    15.221
    "Merkste was? Man läßt sich nicht in die Karten schauen. Auch hier wieder bewußtes Verwirrspiel"
    Zitat Ende.

    So wie überall, das Fleisch Kartell halt zusammen.
     
Die Seite wird geladen...


Hundeforum.com - Partnerseiten :
Gesundheitstreff.de | Cryptoforum.de | Veggieforum.de | Tierfreund.com